Anhörung

PTA-Reform im Bundestag Nadine Tröbitscher, 23.10.2019 16:50 Uhr

Berlin - Ausbildungsdauer und -vergütung, Schulgeld sowie Kompetenzen: Heute diskutierten im Bundestag die Gesundheitsexperten über die PTA-Reform. Im Gesundheitsausschuss kamen unter anderem die Apothekengewerkschaft Adexa, der Bundesverband Pharmazeutisch-technischer Assistenten (BVpta), die Gewerkschaft Verdi, die Deutsche Pharmazeutische Gesellschaft (DPhG) und die ABDA zu Wort.

Zumindest in einem Punkt sind sich alle Beteiligten einig: Ausbildung und Beruf der PTA müssen attraktiver werden. Uneinigkeit herrscht jedoch über die Details. Der Gesetzesentwurf von Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) sieht keine Änderung in der Ausbildungsdauer, aber eine Ausweitung der Kompetenzen für PTA unter bestimmten Voraussetzungen vor.

Ausbildungsdauer
Seitens der ABDA erntet der Gesetzesentwurf nur teilweise Applaus. Denn auch die ABDA sieht unter inhaltlichen Aspekten keine Notwendigkeit für eine Verlängerung der Ausbildung. Dauer und Struktur sind angemessen, stellte Dr. Christiane Eckert-Lill aus Sicht von ABDA und DAV heute klar. Die bewährte Struktur solle beibehalten werden, allerdings „zeitliche Kürzungen in einzelnen Fächern sind angemessen.“ Zu Lasten der Chemie solle die Arzneimittelkunde profitieren.

Eine Ausweitung der Ausbildungsdauer könne gar den Fachkräftemangel fördern. Es bestehe die Gefahr, dass beispielsweise bei der Verlängerung der Schulzeit auf zwei Jahre und drei Monate, Schulplätze blockiert werden. „Weil die Mädchen ja nicht zu einem Schuljahr die Schule verlassen, sondern über das Schuljahr hinaus und Ausbildungsplätze blockieren.“ Damit stünden weniger Ausbildungsplätze zur Verfügung. Für den Fachkräftemangel sei nicht nur der demographische Wandel verantwortlich, sondern auch der Mangel an Ausbildungsplätzen, so Eckert-Lill. Eine Verlängerung der Ausbildung wäre zudem unverhältnismäßig und brächte keinen Zugewinn an Kenntnissen und Fertigkeiten.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Börsenrückzug

Walgreens: Pessinas Deal nimmt Formen an»

Medizinalhanf

Apotheke eröffnet Cannabis-Webshop»

Apotheker kontert Bahn BKK

Kostenvoranschlag abgelehnt – „Unser Tipp: Arzneimittel über Versandapotheken“»
Politik

Bericht von SZ und NDR

Internes Gematik-Papier: Sicherheitslücken bei vielen Praxen»

Jahrestagung

Pharmazieräte einigen sich auf Plattform-Regeln»

Westfalen-Lippe

Kassenärzte protestieren gegen Apotheker-Impfungen»
Internationales

Rx-Switch

Schweden: Diclofenac nur noch auf Rezept»

Entlastung von Pharmazeuten

Stanford: Roboter betreiben Krankenhausapotheke»

Neues Logistikzentrum

Phoenix investiert Rekordsumme»
Pharmazie

AMK-Meldung

Rückrufe: Cyclelle und Digimed»

AMK-Meldung

Unverkäufliche Muster in Estreva-Gel»

Muskelrelaxantien

Enzephalopathie unter Baclofen»
Panorama

Apothekenjubiläum mit Spendenaktion

Apothekerin zeigt Herz für kranken Jungen»

Hautkrankheiten

Micreos: 2,5 Millionen für Antibiotika-Alternativen»

Für Afrika

EU lässt erstmals Impfstoff gegen Ebola zu»
Apothekenpraxis

„Medizinischer Notstand“

Niemegk: Bevölkerung demonstriert für Apotheke»

Arzneimittelmissbrauch

Dextromethorphan: AMK warnt Apotheken»

„Apotheker für die Zukunft“

Merkel zeichnet Kiefer aus»
PTA Live

PTA-Reform

2,5 Jahre: Union lehnt längere Ausbildungszeit ab»

LABOR-Debatte

PTA-Reform: Was fordert ihr? »

Vertretungsoption für PTA

„Ich habe keine Angst vor ‚Apotheker-Light‘“»
Erkältungs-Tipps

Heilpflanzenporträt

Echinacea: Die Erkältungspflanze»

Erkältungsbalsam

Frei Atmen dank ätherischer Öle»

Nasennebenhöhlenentzündung

Chronische Sinusitis: Schleichende Infektion»
Magen-Darm & Co.

Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Zöliakie: Gluten vs. Darm»

Heilpflanzenporträt

Sennesfrüchte: Natürlich abführen mit Einschränkungen»

Magen-Darm-Beschwerden

Gallensteine: Schmerzhafte Koliken»
Kinderwunsch & Stillzeit

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»

Bewegen, bewegen, bewegen

Fit durch die Schwangerschaft»