Ausbildungsdauer

PTA-Reform: Koalition ringt um 3 Jahre APOTHEKE ADHOC, 04.11.2019 14:26 Uhr

Berlin - In den nächsten zehn Tagen entscheidet sich das Schicksal der PTA-Ausbildungsreform. In dieser Woche bereiten die Gesundheitspolitiker der Koalitionsfraktion die abschließende Beratung im Gesundheitsausschuss am 13. November vor. Am Tag darauf soll das Gesetz von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) im Bundestag beschlossen werden. Anschließend muss der Bundesrat zustimmen. Jetzt hat die SPD Änderungswünsche angemeldet: Die PTA-Ausbildung soll künftig drei Jahre dauern. Es könnte Streit geben.

Für die SPD hat die für die PTA-Ausbildungsreform zuständige Berichterstatterin Bettina Müller Änderungen vorgeschlagen. Diese kommen den Forderungen von Adexa und vom Bundesverband Pharmazeutisch-technischer AssistentInnen (BVpta) nach längerer Ausbildungszeit entgegen. Offen ist allerdings, wie die Union damit umgeht. In der Anhörung im Gesundheitsausschuss richteten Unionsabgeordnete Fragen an die ABDA, aber auch an Adexa und BVpta. Daraus schließen Beobachter, dass es in der Union unterschiedliche Auffassungen zu den umstrittenen Fragen der Ausbildungsdauer und der Kompetenzerweiterung gibt. In Kürze will Müller mit der Berichterstatterin der Union, Emmi Zeulner (CSU), darüber sprechen. Änderungen müsste dann der Gesundheitsausschuss beraten und beschließen.

Für die SPD hat jetzt Müller Änderungswünsche formuliert: Die PTA-Ausbildung sollte auf die für alle anderen Gesundheitsfachberufen bereits geltende Dauer von drei Jahren angehoben werden, um die notwendige Anpassung an veränderte Tätigkeitsschwerpunkte und die Integration zusätzlicher Ausbildungsinhalte ohne Wegfall oder Kürzungen an anderer Stelle vornehmen zu können. „Wir bitten das BMG, eine Änderung des PTA-Gesetzes und der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung zu prüfen, die eine Ausbildungsdauer von drei Jahren mit integrierter praktischer Ausbildung in einer Apotheke vorsieht“, so Müller.

Die SPD-Gesundheitspolitikerin „bittet“ zudem das BMG zu prüfen, das PTA-Reformgesetz um die Krankenhausapotheke als Ort und Träger der praktischen Ausbildung zu ergänzen und durch eine Erweiterung des Krankenhausfinanzierunggesetz (KHG) die Übernahme der Ausbildungskosten zu ermöglichen. „Krankenhausapotheken sind für eine in die schulische Ausbildung integrierte praktische Ausbildung in besonderer Weise geeignet. Die Regelung erscheint darüber hinaus dazu geeignet, die Stellung der Krankenhausapotheke insgesamt sowie zukunftsweisende Modelle wie den Stationsapotheker zu stärken“, so Müller.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

Mehr aus Ressort

Weiteres
Markt

Lieferengpässe

Venlafaxin: Kleine Panne, großer Ausfall»

Freie Apothekerschaft verzichtet

Importklausel-Affäre: Keine Klage gegen Altmaier»

700 Millionen Euro Jahresumsatz

Shop-Apotheke: 7000 Rezepte an einem Tag»
Politik

Bundesverwaltungsgericht

Defekturen: BfArM schützt Apotheke nicht»

Petitionsausschuss

Spahn trifft Bühler»

Versandapotheken

Shop-Apotheke verliert gegen Apothekerkammer»
Internationales

Apothekenketten

Pessina: Nicht jede Apotheke wird überleben»

Lungenschäden

E-Zigaretten: Zahl der Toten steigt»

Neuer SARS-Auslöser

Unbekannte Lungenkrankheit – wahrscheinlich Corona-Viren»
Pharmazie

Chronische lymphatische Leukämie

Imbruvica: Bald als Kombitherapie mit Rituximab?»

Intravitreale Injektionen bei Makuladegeneration

Ranibizumab vs. Aflibercept: Eylea leicht vorne»

Läusebehandlung

Nyda sprüht erstattungsfähig»
Panorama

Passau

Einbrecher: Erst Apotheke, dann Arztpraxis»

Rheinland-Pfalz

Apotheker und Handwerk klagen über Bonpflicht»

Einbruch in Silvesternacht

Apothekentresor: Einbrecher klaut Werkzeug – und kehrt zurück»
Apothekenpraxis

Der Sinn der „Null-Euro-Belege“

Bonpflicht: Protestaktion im Apothekenschaufenster»

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Kompromiss zum RxVV»

Apothekenregister

Betriebserlaubnis: Apotheker schreibt an Spahn»
PTA Live

Neue PTA-Schule in Rheinfelden

„Der Bedarf an PTA ist groß“»

Völkerschule Osnabrück

Individueller Wiedereinstieg für PTA»

NRF-Ergänzungslieferung

Neue und geänderte Rezepturen»
Erkältungs-Tipps

Erkältungs-Tipps

Wenn die Erkältung fortschreitet: Produktiver Husten»

Erste Erkältungsanzeichen

Darum lohnt es sich früh zu handeln»

Erkältungssymptome

Erste Erkältungs-Etappe: Trockener Husten»
Magen-Darm & Co.

Krebserkrankungen

Magenkrebs: Wenn die Mitte des Körpers erkrankt»

Von fremden Bakterienstämmen profitieren

Stuhltransplantation: Chancen für Kolitis-Patienten»

Magen-Darm-Beschwerden

Diarrhoe: Zuckeraustausch mit Folgen»
Kinderwunsch & Stillzeit

Erkältet in der Schwangerschaft

Der gewisse Push für das Immunsystem»

Schwangerschaftsrisiken

Eileiterschwangerschaft: Gefährliche Fehleinnistung»

Fitness in der Schwangerschaft

Mit Pilates durch die Schwangerschaft»