Nitrosamine

ZL: Entwarnung für 38 Präparate APOTHEKE ADHOC, 06.12.2018 07:55 Uhr

Berlin - Sind auch andere Sartane verunreinigt? Eine Sorge, die seit Sommer – als Valsartan, Losartan und Irbesartan von einzelnen Herstellern in verschiedenen Chargen zurückgerufen wurden – in den Köpfen ist. In den betroffenen Präparaten konnte N-Nitrosodimethylamin (NDMA) beziehungsweise N-Nitrosodiethyldiamin (NDEA) nachgewiesen werden. Das Zentrallaboratorium Deutscher Apotheker (ZL) hat verschiedene Sartane auf die Anwesenheit von NDMA und NDEA untersucht – und nichts gefunden. Entwarnung.

Das ZL hat mit finanzieller Unterstützung der ABDA 38 Sartan-haltige Präparate verschiedener Hersteller in einzelnen Chargen stichprobenartig untersucht. Die Arzneimittel wurden von September bis Oktober über den Großhandel bezogen und auf NDMA und NDEA überprüft. Per GC-MS-Methode wurden zehn Präparate mit Candesartan, je acht mit Losartan und Irbesartan sowie je sechs mit Olmesartan beziehungsweise Telmisartan untersucht. Die Nachweismethode hatte das ZL im Juli zum Nachweis von NDMA in Valsartan implementiert und validiert. Für die aktuellen Tests wurde das Verfahren um das Nitrosamin NDEA erweitert.

Im Fokus der Untersuchungen standen Präparate von Herstellern, deren Valsartan-haltige Arzneimittel mit NDMA verunreinigt waren. Die Anwesenheit des Nitrosamins wird auf die Umstellung des Herstellungsprozesses im Jahr 2012 zurückgeführt. Als wahrscheinlichste Ursache gilt eine Modifikation bei der Herstellung des Tetrazol-Rings. Hier soll N,N-Dimethylformamid (DMF) als Lösungsmittel eingesetzt worden sein, das dann über Dimethylamin und in Gegenwart mit Salpetriger Säure zu NDMA weiterreagiert hat. Telmisartan besitzt keinen Tetrazolring. Das ZL hat dennoch entsprechende Präparate untersucht, „um andere syntheseunabhängige Quellen“ für die Verunreinigungen auszuschließen.

Das ZL konnte in den 38 Arzneimitteln weder NDMA noch NDEA nachweisen. Dies könne verschiedene Ursachen haben. Zum einen sind die Nitroamine tatsächlich nicht enthalten oder in so geringen Mengen, dass sie mittels GC-MS-Methode des ZL nicht detektierbar sind. „In den von uns stichprobenartig untersuchten Präparaten mit unterschiedlichen Sartanen als Wirkstoff bei einer geschätzten Nachweisgrenze von 0,15 µg/ Tablette konnten wir kein NDEA detektieren“, erzählt Professorin Dr. Mona Abdel-Tawab.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Pharmakonzerne

Bayer verkauft Dr. Scholl’s»

Digitalisierung

Österreichische Technik für deutsche ePA»

Pharmakonzerne

USA: Sanofi will OTC-Switch für Tamiflu»
Politik

Apothekenstärkungsgesetz

Hartmann: Ein bisschen Lob für Spahn»

Arzneimittelfälschung

BMG-Website: Spahn löscht Lunapharm-Aussagen»

Kommentar

Kasse kondoliert mit Retax»
Internationales

Amazon

NHS bietet Sprechstunde bei Alexa»

Marektingmethoden

Reckitt: Milliardenstrafe wegen Suboxone»

Nach Wirksamkeitsstudie

Frankreich streicht Homöopathie auf Rezept»
Pharmazie

AMK-Meldung

Ausflockung: Aripiprazol beta muss zurück»

Bakterielle Infektionen

Antibiotikagabe: Zu oft und zu lange»

Asthma und COPD

Hexal bringt Airbufo Forspiro»
Panorama

Psychische Erkrankungen bei Jugendlichen

Mehr Depressionen durch Facebook und Netflix?»

Rx-Versandverbot

Kammer Hessen unterstützt Bühler Petition»

Feldapotheke statt Offizin

Leitfaden für „Katastrophenpharmazie“»
Apothekenpraxis

Briefkasten am Rathaus

Apothekerin überzeugt Kammer von Rezeptsammelstelle»

Temperaturkontrolle

Keine Klimaanlage: Apotheke muss schließen»

Temperaturfibel

Diese Apothekerin macht Kollegen hitzefest»
PTA Live

PTA-Ausbildung

Durchgefallen: Erfolg im zweiten Anlauf»

Weinkönigin

PTA-Schülerin und Majestät»

Gesangswettbewerb

Revoice of Pharmacy: Die Jury tagt»
Erkältungs-Tipps

Erkältungen in der warmen Jahreszeit

Mythos Sommergrippe»

Frische Brise

Erkältet durch die Klimaanlage»

Superinfektionen

Tonsillitis: Hochansteckende Halsentzündung»
Magen-Darm & Co.

Magen-Darm-Beschwerden

Appetitlosigkeit: Von harmlos bis gefährlich»

Motilitätsstörungen

Sodbrennen: Wenn sich die Magensäure verirrt»

Unverträglichkeiten

Beratungstipps bei Nahrungsmittelallergien»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaft

Das erste Trimester: Von der Befruchtung bis zur Organentwicklung»

Frühschwangerschaft

B-Vitamine: Geheimwaffe für Schwangere»

Familienplanung

5 Tipps zum Kinderwunsch»