Apothekenkooperationen

Linda dementiert Linda-light Patrick Hollstein, 15.02.2017 10:39 Uhr

Berlin - Vier Monate nach dem EuGH-Urteil zur Rx-Preisbindung ist es noch weitgehend still im Markt. Plakate wurden aufgehängt, TV-Spots gesendet. Eine unternehmerische Antwort hat noch niemand gefunden. Als eine der führenden Apothekenkooperationen hat der Marketing Verein Deutscher Apotheker (MVDA) bereits vor Monaten einen ganz großen Wurf angekündigt und dies zuletzt im Präsidentenbrief noch einmal bestätigt – konkret wurde man in Köln aber noch nicht. Die Branche wartet gespannt, was von den Machern von Vorteil24 kommen wird. Dass der ganze Zusammenschluss vor einem Komplettumbau steht, wird aber von Linda dementiert. Seit Monaten machen Gerüchte über grüne und blaue Linda-Apotheken die Runde.

Die ersten Signale, dass der MVDA vor Veränderungen stehen könnte, gab es schon vor einigen Monaten: Bei der Bilanz-Pressekonferenz von Phoenix in Mannheim stellte Konzernchef Oliver Windholz im vergangenen Mai das Konzept „Phoenix Pharmacy Partnership“ vor – eine Dachmarke für die unterschiedlichen Kooperationsprogramme in ganz Europa. „Wir wollen, dass unsere Großhandelskunden von unseren Erfahrungen profitieren.“ Zusätzlich geht es Windholz darum, gegenüber der Industrie mit einer möglichst flächendeckenden Präsenz am Point-of-Sale punkten zu können. Stichwort: „Phoenix all in one“

Ausgerechnet auf dem heimischen und zugleich wichtigsten Markt hat der Konzern aber nicht nur keine eigene Kette, sondern – vom Einkaufsprogramm Midas abgesehen – auch keine eigene Apothekenkooperation. Seit Ende der 1980er begleiteten erst Hageda und später Phoenix den Aufstieg des MVDA. Offiziell nennt man sich Logistikpartner, inoffiziell wäre die Kooperation ohne den Großhändler schwer vorstellbar. Zahlreiche Bausteine wie Payback oder das Diabetesprogramm kommen vom großen Bruder aus Mannheim.

Windholz relativierte seine Aussage auf Nachfrage: Partner Nummer 1 in Deutschland sei weiterhin der MVDA. Auch in Köln wiegelte man ab: Man habe sich zwar gewundert über die Aussage, allzu ernst dürfe man sie aber nicht nehmen. Immerhin gebe es unter Handelspartnern hin und wieder auch Reibereien. War die Aussage des Konzernchefs also nur eine Retoure dafür, dass der MVDA zuvor mit VSA/Awinta einen Konkurrenten der Phoenix-Tochter ADG als Industriepartner an Bord genommen hatte?

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Gütesiegel

BGH: Auch Händler müssen Öko-Test bezahlen»

Alliance/Gehe-Deal

Pessina und die Allianz gegen Alliance»

Apothekensoftware

Bonpflicht & Co: Pharmatechnik erhöht die Preise»
Politik

Registrierkassengesetz

FDP legt Gesetz gegen Bon-Pflicht vor»

„Systematisch demontiert und des Landes verwiesen“

Lieferengpässe: Sanacorp klagt die Politik an»

Unzulässige Werbung

Kasse übertreibt mit Homöopathie-Erstattung»
Internationales

Minderheitsbeteiligung in Lieferdienst

Ärger mit Kartellamt: Amazon investiert in Deliveroo»

Grenz-Schmuggel

Mit Drogen im Koffer zum Osnabrücker Weihnachtsmarkt»

Tschechien

Computervirus legt Klinik lahm»
Pharmazie

Altersbedingte Makuladegeneration

Beovu: Konkurrenz für Eylea»

Neurodegenaration

Demenz durch zu viel Salz?»

Immuntherapie

Tecentriq: Erfolg bei Hautkrebs»
Panorama

Herztransplantationen

Organspende: Ermittlungen gegen Klinik»

Cyberkriminalität

Klinik: Patientenstopp wegen Hackerattacke»

Studie der DAK

Jedes 4. Schulkind mit psychischen Problemen»
Apothekenpraxis

Todesspritze für Ehemann

Mordversuch mit Insulin – Polizistinnen verurteilt»

So sollen Heilberufler kommunizieren

Arzt und Apotheke: Gematik will Fax ersetzen»

Großhandel

Alliance/Gehe: 42 Niederlassungen auf dem Prüfstand»
PTA Live

Giftstoffe

Acrylamid in der Weihnachtsbäckerei»

Polyneuropathie

Taubheitsgefühle mit TCM lindern»

Viruserkrankungen bei Kindern

Drei-Tage-Fieber: Harmlose Herpesinfektion»
Erkältungs-Tipps

Nahrungsergänzung im Winter

Zink & Vitamin C: Das Erkältungs-Duo»

Erkältungstipps

Anatomische Erkältungsreise: Nasennebenhöhlen»

Halsentzündungen

Seitenstrangangina: Selten aber schmerzhaft»
Magen-Darm & Co.

Fermentierte Lebensmittel

Besser als Probiotika? Kombucha, Kimchi & Co.»

Funktionelle Magen-Darm-Beschwerden

Reizmagen: Vielseitiger Symptomkomplex»

Magen-Darm-Beschwerden bei Kindern

Dreimonatskoliken: Schreiattacken mit unklarer Ursache»
Kinderwunsch & Stillzeit

Fitness in der Schwangerschaft

Mit Pilates durch die Schwangerschaft»

Tabuthema Pilzinfektionen

Vaginalpilz in der Schwangerschaft»

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»