Apothekenkooperationen

Linda: Prämie für die Pioniere

, Uhr
Berlin -

Linda will sein Bonifizierung vereinfachen. Besonders eifrige Mitglieder können mit einer zusätzlichen Auszahlung rechnen.

Das Modell der Rückvergütung ist künftig auf drei Kernbereiche ausgerichtet: Markenbonus, Partnerbonus und Strategiebonus. Der Markenbonus belohnt zusätzlichen Umsatz, der mit bestimmten Leistungen erzielt wurde. Hier gibt es eine Rabattstaffel. Der Partnerbonus richtet sich nach der Umsetzung des Linda-Konzeptes vor Ort; dabei kontrollieren die Bonifizierungshelfer beispielsweise, ob das Namensschild getragen wird und das Produkt des Monats ausgestellt wird.

Der Strategiebonus belohnt die Umsetzung der „Linda 2020+ Pionierkriterien“ in den Kategorien pharmazeutische Kompetenz, Corporate Identity, Kundenbindung, Sortimentsleistungen, Service & Dienstleistungen und virtuelle Apotheke. Diese Sondervergütungen wurden in der Vergangenheit individuell berechnet. Die 450 sogenannten Pionier-Apotheken, die all diese Kriterien bereits erfüllen, erhalten als Belohnung den Strategiebonus in doppelter Höhe ausgezahlt.

„Jedes Linda-Mitglied entscheidet selbst, welche Angebote und Leistungen genutzt und mit welcher Intensität diese umgesetzt werden – und somit auch, welche Summe als Jahresbonus erzielt wird“, erklärt Vorstand Georg Rommerskirchen. Im Ende September abgelaufenen Geschäftsjahr gab es für die 1200 Mitglieder durchschnittlich 2500 Euro, die Spitzenreiter konnten sich sogar über rund 10.000 Euro freuen.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Neuere Artikel zum Thema

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Auf antibakterielle Wirkstoffe besser verzichten
Hautcremes können dem Mikrobiom schaden»
Erste Leitlinie für Diagnose & Behandlung
Vitiligo: Wenn der Haut die Pigmente fehlen»