Apothekenkooperationen

Linda 24/7: Einführung verzögert sich APOTHEKE ADHOC, 06.03.2018 07:15 Uhr

Berlin - Vor zehn Monaten kündigte Linda an, Amazon mit „digitalen Filialen“ Konkurrenz machen zu wollen. Die Einführung lässt aber noch auf sich warten.

Mit Linda 24/7, so der interne Name des Konzeptes, sollen Kunden ihre Medikamente online vorbestellen und dann in der Lieblingsapotheke abholen. Wer will, kann sich die Ware auch nach Hause liefern lassen. Bei der Umsetzung arbeitet die Apothekenkooperation mit Payback, Phoenix und ADG zusammen. Die Vernetzung der Partner bei einem so großen Projekt sei „herausfordernd“, heißt es von Linda.

Mit ADG arbeitet man derzeit an der Ausgestaltung der digitalen Filiale. Auf den 18 regionalen Mitgliederveranstaltungen Ende 2017 holte sich Linda dazu Feedback von seinen Mitgliedern ein und will dieses jetzt in das Konzept einfließen lassen. Das koste nochmals Zeit, was man bereits frühzeitig intern kommuniziert habe. Die Erkenntnisse aus fortlaufenden Verbrauchertests fließen ebenfalls in die Entwicklung ein. Man habe zudem einen „äußerst konstruktiven“ Austausch mit der Wettbewerbszentrale gehabt. „Immer mehr Linda Apotheken unterzeichnen die erforderlichen Verträge, starten mit der individuellen Aufbereitung ihrer Click & Collect Shops und gehen sukzessive online“, so eine Specherin.

Bisher haben über 450 Apotheken die Verträge unterzeichnet. Die Endverbraucher-Vermarktung soll starten, wenn 600 Apotheken mit digitalen Filialen live sind. Eine eigene Linda-App ist ebenfalls in Planung. Damit soll die Rezeptvorbestellung erleichtert werden und eine sichere Kommunikationsplattform für Apotheker und Kunden zur Verfügung gestellt werden. Diese müssten dann nicht mehr WhatsApp nutzen.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Mehr zum Thema

Mehr aus Ressort

Weiteres
Markt

Dekorative Kosmetik

Rote Lippen mit Dr. Theiss»

Apobank-Analyse

Apothekengründungen: Frauen holen auf»

Krebsmedikamente

Votrient: Apogepha kommt für Novartis»
Politik

BMG

Nationales Gesundheitsportal ab 2021»

Nach Datenpanne

Spahn pocht auf höchsten Datenschutz»

Deutscher Apothekertag

ABDA-Präsident fehlt bei ABDA-Presskonferenz»
Internationales

Purdue-Insolvenz

Mundipharma: Eigentümerfamilie schafft eine Milliarde beiseite»

DisposeRx

Altmedikamente: Gelklumpen statt Toilette»

12-Milliarden-Vergleich

Purdue: 1,5 Milliarden für Mundipharma»
Pharmazie

Rückrufe

Temozolomid zum Ersten, GinoRing zum Zweiten»

Analgetika in der Schwangerschaft

Neue Studie: Doch ADHS durch Paracetamol?»

AMK-Meldung

Microgynon ACA Müller: Rückruf zum Rückruf »
Panorama

Zwei Tonnen schwerer 

Magnet-Roboter macht Hoffnung gegen Krebs»

Urteil

Erzieher müssen Notfallmedikamente geben»

Auktionsplattform

Rx-Asthmamittel FormoLich bei Ebay»
Apothekenpraxis

US-Versandapotheke entdeckt Verunreinigung

150 mg Ranitidin, 3 mg NDMA»

NDMA-Skandal

Ranitidin: Rückrufwelle gestartet»

Rechenzentren

Nach Haubold-Abgang: Unruhe beim ARZ Haan»
PTA Live

PTA Lehranstalt Köln

Manege frei: 50 Jahre „Circus Pharmaceuticus“»

Bestelldienste

Whatsapp schmeißt Apotheken raus»

Nahrungsergänzungsmittel

Magnetrans als Zweiphasentablette»
Erkältungs-Tipps

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»

Atemwegserkrankungen

Wenn der Hals dick wird»

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»
Magen-Darm & Co.

Verdauungsenzyme

Lipase & Co: Essentiell für die Verdauung»

Verdauungsorgane

Bauchspeicheldrüse: Ein Organ, zwei Funktionen»

Brechdurchfall

Noroviren: Gefürchtet in Kita und Krankenhaus»
Kinderwunsch & Stillzeit

Supplemente in der Schwangerschaft

Folat, Jod & Co.»

Der weibliche Zyklus

Von Hormonen, Eisprung und Menstruation»

Schwangerschaft

Das dritte Trimester: Positionswechsel und Gewichtszunahme»