Linda: Phytothek und Phytokiste

, Uhr

München - Die Farbe von Linda ist grün, jetzt sollen es auch die Apotheken werden. Auf der Expopharm stellte die Kooperation ihr neues Konzept „Green Linda“ vor. Erste Bausteine sind neue Papiertüten und Holzkisten, in denen pflanzliche Arzneimittel präsentiert werden sollen. Der Phytothek von Bionorica will man in Köln keine Konkurrenz machen.

„Green Linda“ rückt die Themen Nachhaltigkeit und Naturheilkunde in den Fokus. Mit Handzetteln, Aufstellern und Anzeigen sollen sich die Apotheken als Anlaufstelle für Fragen zur Alternativmedizin präsentieren. Dazu sollen die Apothekenmitarbeiter auf Phytotherapie, Homöopathie und Schüßler-Salze geschult werden. Die Online-Fortbildung dauert eine halbe Stunde und wird mit einem Test abgeschlossen.

In der Apotheke sollen die Produkte durch Aufkleber gekennzeichnet werden – ähnliche Konzepte gab es bereits von „Lieber natürlich“ und Stadavita. Außerdem gibt es Holzkisten für die Offizin, in denen Werbematerialien zu den Produkten in der Freiwahl platziert werden können. In dem aus der „Aktion des Monats“ bekannten Cube sollen auch Packungen in den Aufstellern ausgestellt werden können.

Ins Planogramm wurden die grünen Produkte bislang nicht aufgenommen, immerhin wäre die Kooperation damit der Phytothek von Bionorica in die Quere gekommen. Einstweilen hat man sich mit den Neumarktern auf ein Miteinander geeinigt: Wer als Linda-Mitglied sein Team zur Phyto-PTA oder zum Phyto-Apotheker schulen lässt, bekommt besondere Konditionen. Linda sammelt gerade weitere Industriepartner ein. In jedem Bereich soll es Original, Generikum und pflanzliche Alternative geben.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Liebe Nutzerin, lieber Nutzer,

eigentlich sollten hier die Kommentare zum Artikel stehen.
Leider funktioneren die Kommentare seit ein paar Tagen nicht mehr für manche Nutzer und Sie scheinen leider zu diesen zu gehören.
Bitte versuchen Sie, alle Cookies von apotheke-adhoc zu löschen. Die Kommentare sollten anschließend wieder angezeigt werden. Eine andere Möglichkeit wäre, einen anderen Browser zu verwenden.
Sollte dies nicht der Fall sein, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular und schicken Sie uns Informationen über Ihr Betriebssystem und den verwendeten Browser, damit wir Ihnen weiterhelfen können.

Eine Anleitung, wie Sie Ihre Cookies löschen können, finden Sie z.B. hier.

Mehr zum Thema

Marktplatz geht am Montag online
Exklusive Vorschau auf Gesund.de »
Großhändler setzt auf Individualität
Gehe/AHD: Apotheken-Websites statt Apotheken-Plattform »

Mehr aus Ressort

Alternativen zur Nasenpflege
Bye, bye Rinupret »
Weiteres
Apotheker baut Botendienst massiv aus
Doppeltour als E-Rezept-Vorbereitung»
Herausforderung Taxation
E-Rezepte im Krankenhaus»
Wie soll es funktionieren?
FAQ: Die PTA und das E-Rezept»