Eucerin führt, Vichy schwächelt

Anti-Age-Boom in Apotheken Carolin Ciulli, 01.03.2019 07:58 Uhr

Berlin - Kosmetik ist für Apotheken ein wichtiger Umsatzbringer. Im vergangenen Jahr entwickelte sich das Geschäft wieder positiv. Marktführer Eucerin wuchs insgesamt über Markt, La Roche-Posay hat zur Aufholjagd geblasen. Besonders deutlich waren die Steigerungen in den Bereichen Anti-Age und Sonne.

In Apotheken wurden 2018 im Bereich Dermokosmetik laut Iqvia-Zahlen insgesamt rund 1,1 Milliarden Euro nach Apothekenverkaufspreisen (AVP) umgesetzt. Das entspricht einem Plus von 3 Prozent. Das Versandgeschäft entwickelte sich mit einem Plus von 11 Prozent weiter kräftig. Die Verkäufe in Vor-Ort-Apotheken legten lediglich um etwa 1 Prozent zu.

Die Beiersdorf-Marke Eucerin wuchs um 3,4 Prozent und ist weiterhin Marktführer. Positiv entwickelte sich La Roche-Posay mit einem Plus von 6,6 Prozent. Vichy, die Schwestermarke aus dem Hause L’Oréal, schwächelte dagegen: Die Umsätze gingen um 1,2 Prozent zurück. Avène von Pierre Fabre stagnierte etwa auf Vorjahresniveau. Weitere führende Kosmetikhersteller beziehungsweise -marken sind Dr. Theiss (Medipharma), Linola (Dr. August Wolff), Dermasence, Nuxe, Wala (Dr. Hauschka) und Babor.

Die L'Oréal-Apothekensparte Cosmétique Active sei weiterhin ein starker Marktführer und wachse deutlich über Markt, sagt Vertriebsleiter Alexander Freier. „Wir konnten weiter Marktanteile gewinnen in den Kategorien Gesichtspflege, Körperpflege, Sonne und Makeup.“ Vichy habe bei Gesichtspflege zurück zum Wachstum gefunden. „Hier konnte die Marke ihre Nummer-1-Position zurückgewinnen, insbesondere dank Mineral89 und Liftactiv Collagen Specialist. Auch in Sonne ist Vichy gewachsen.“

Ein Wachstumstreiber sind Anti-Age-Produkte. Das Bedürfnis der Kundschaft nach Anti-Faltenmitteln ist groß: Das Segment wuchs um 6 Prozent. Das liegt auch an Produkteinführungen. Beiersdorf etwa brachte im vergangenen Herbst eine Premiere auf den Markt: Das Nacht-Peeling & Serum, das mit einem Doppelkammer-System daherkommt. Der Hamburger Konzern liegt mit einem Marktanteil von knapp 22 Prozent auf Platz 1. Auch andere Hersteller wie L’Oréal und Dr. Theiss sowie Barbor erweiterten das Sortiment.

Nuxe dagegen straffte das Angebot von 28 auf 23 Artikel gegenüber dem Vorjahr und konnte den Umsatz im Januar sogar fast verdoppeln. „Das Vertrauen der Kundinnen in Beratung und Kompetenz der Apotheke ist enorm groß", sagte Geschäftsführer Martin Schardt. Daher habe das beratungsintensive Anti-Aging-Sortiment besonders viel Potenzial. Wichtig sei nicht nur die Wirksamkeit der Produkte, sondern auch ein übersichtliches Sortiment und attraktive Verpackungen.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Coronavirus

Corona-Arzneimittel

Eil-Verordnung: Klinikapotheken müssen Vorräte aufstocken»

BfArM lockert Abgabe

Hydroxychloroquin: Aufhebung der Versorgungsregelungen»

Hautläsionen durch Sars-CoV-2

Covid-Zehen durch Endothelinfektion»
Markt

Außendienstler in eigener Mission

Konnektoren-Krieg: Awinta entschuldigt sich bei Red Medical»

Neues Design, erweitertes Portfolio

Bayer bringt neues Iberogast»

Interview

„Unsere Plattform wird Amazon haushoch überlegen sein“»
Politik

Grippeschutzimpfungen

Erstes Modellprojekt: Apotheker impfen in Nordrhein»

Auch Kritik aus China

Spahn zu WHO-Austrittsankündigung der USA: „Herber Rückschlag”»

Stellungnahme zu Selbsttötung

BAK gegen Kontrahierungszwang bei Sterbehilfe»
Internationales

Österreich

Wirkstoffverordnung: Hersteller gegen Gesundheitsminister»

Gesundheitsausschuss stimmt für Festpreise

Schweiz: Apotheker sollen nur noch das Billigste abgeben»

Führungswechsel

EMA: Pharmazeutin als neue Geschäftsführerin»
Pharmazie

Selbstbestimmtes Sterben

Pentobarbital: Vom Schlaf in den Tod»

Integrität der Verpackung beeinträchtigt

PosiFlush: Unsterile Primärverpackung»

Erste gezielte Therapieoption in Sicht

Gefapixant gegen chronischen Husten»
Panorama

Timo coacht

Digitalisierung: Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen»

WHO

Kampf gegen HIV und Aids in Gefahr – wegen Corona»

Nachhaltigkeitsprojekt

Apothekenwald: Die ersten Bäume sind gepflanzt»
Apothekenpraxis

Jugendliche bedrohen Apothekerin mit Pistole

Bewaffneter Raubüberfall: Gericht verurteilt zwei 16-Jährige»

Maßnahmen im Epidemie- oder Pandemiefall

Pharmazieräte: Apotheken sollten Betriebsärzte bestellen»

Wieder mit Phoenix vereint

MVDA: AEP hat ausgedient»
PTA Live

ZL prüft Ophthalmika

Ringversuch: Hypertone Natriumchlorid-Augentropfen»

Auf den Bindungspartner achten

Dosierung anpassen: Coffein oder Coffeincitrat?»

Frau zieht im Verkaufsraum blank

Braunschweig: Popo-Diebin schlägt schon wieder zu»
Erkältungs-Tipps

Immunsystem stärken, Hygiene beachten

Fünf Tipps zur Erkältungsvorbeugung»

Verbreitung von Krankheitserregern

Tipps zur Vermeidung von Schmier- und Tröpfcheninfektionen»

Maßnahmen zur Vorbeugung und Behandlung

Infekte in der warmen Jahreszeit»
Magen-Darm & Co.

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Colitis ulcerosa: Wenn der Dickdarm erkrankt»

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Morbus Crohn: Schubweises Leiden»

Besondere Ernährungsformen

Low-carb und Keto: Verzicht auf Kohlenhydrate»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Bildergalerie

Schwangerschaftsmythen: Fakt oder Falsch?»

Bluthochdruck, Diabetes & Co.

Chronische Erkrankungen in der Schwangerschaft»

Engmaschige Vorsorgemöglichkeiten

Risikoschwangerschaft: Von Fruchtwasseruntersuchung und iGeL»
Medizinisches Cannabis

Interview mit Michael Becker

Cannabis-Prüftipps vom Pharmazierat»

Teil 2: Belieferung & Dokumentation

How to: Cannabisrezept»

Cannabispreisverordnung

Tilray: „Auch wir haben auf die Änderungen reagiert“»
HAUTsache gesund und schön

Isotretinoin, MTX & Co.

Hautpflege bei bestimmter Medikation»

Neue Kosmetikkonzepte

Hygiene in die Pflegeroutine integrieren»

Sommerzeit = Sonnenbrandzeit

Sonnenschutz: Mindestens LSF 30»