Walgreens Boots Alliance

Pessina: „Apothekenketten werden Amazon überleben“ Tobias Lau, 19.11.2018 11:43 Uhr

Berlin - Nachdem sich der Aktienkurs von Walgreens Boots Alliance (WBA) halbwegs erholt hat, hat sich Konzernchef Stefano Pessina erstmals ausführlich zur wachsenden Konkurrenz durch Amazon geäußert. „Ich glaube nicht, dass davon eine große Bedrohung ausgeht“, so Pessina im Interview mit Bloomberg. Ohne stationäre Apotheken werde es auch in Zukunft schlicht nicht gehen, ist er sicher. Und für Amazon werde es schwerer sein, sich im Ladengeschäft zu etablieren als es umgekehrt für die echten Apotheken sein werde, sich zu digitalisieren.

Amazon expandiert zwar immer weiter in den Arzneimittel- und Gesundheitsmarkt, doch Pessina sieht keinen Grund zur Panik: Der Internetgigant zeige in der jüngeren Vergangenheit, dass er auf lange Sicht nicht ohne stationäre Geschäfte auskomme. So hatte der Konzern aus Seattle im vergangenen Jahr für 13,7 Milliarden US-Dollar die Bio-Supermarktkette Whole Foods Market mit ihren 461 Filialen gekauft. Doch nicht nur durch Akquisitionen versucht Amazon seine physische Präsenz zu stärken, sondern auch durch neue Konzepte: Im September eröffnete in New York der erste „Amazon 4-Star“, ein Markt, dessen Sortiment durch Kundenbewertungen und Verkaufszahlen bestimmt wird.

Bereits im Dezember 2016 hatte Amazon die erste Filiale von Amazon Go eröffnet, dem ersten Supermarkt, der ganz ohne Registrier- und SB-Kassen auskommt. Nach einigen technischen Startschwierigkeiten rollt er das Konzept mittlerweile weiter aus. Schon in Kürze soll auf dem Berliner KuDamm die erste als Pop-up-Store getestet werden. In den nächsten Jahren sollen bis zu 3000 neue Filialen eröffnet werden, kündigte der Konzern im September an. „Das zeigt: Sie haben verstanden, dass man nicht nur online sein kann“, so Pessina. Die Strategie sei ein Eingeständnis, dass es ohne „Brick and Mortar“, also den stationären Handel mit physischem Kontakt zwischen Käufer und Verkäufer, nicht gehe. „Der Kunde der Zukunft wird nicht glücklich sein, nur zu Hause zu sitzen und mit einer Alexa zu reden.“

Vor allem bei Arzneimitteln würden die Menschen immer das Bedürfnis haben, sich von Angesicht zu Angesicht beraten zu lassen, allein schon der Sicherheit wegen und um Fragen zu Rezepten zu beantworten. Und da sei Walgreens im Vorteil: „Für Amazon wird es schwerer sein, eine physische Infrastruktur aufzubauen, als es für uns sein wird, unser Unternehmen zu digitalisieren“, zeigt sich Pessina zuversichtlich. „Das wird ein weiterer Wettbewerber, aber ich denke nicht, dass wir wegen Amazon verschwinden werden. Wir werden uns anpassen.“

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Coronavirus

Zweifel an Impfstoff

Corona-Antikörper: Keine dauerhafte Immunität möglich?»

Phase-IIb/III-Studie schreitet voran

Abivax behandelt ersten Patienten mit ABX464»

Virus im Herzgewebe nachgewiesen

Sars-CoV-2 befällt auch das Herz»
Markt

Natürlich und biologisch

Nuxe launcht Bio-Serie»

Anti-Age-Pflege

Falten ade dank 3D-Technologie»

Bundesverwaltungsgericht

Kein Rx-Bonus in deutschen Apotheken – noch nicht»
Politik

Einigung zu Botendienstpauschale

250 Euro: Ab September wird ausgezahlt»

Registrierkassengesetz

TSE-Module: Länder erlassen Fristverlängerung»

500.000 Tests in einer Woche

Spahn: Ausweitung von Corona-Tests zeigt Wirkung»
Internationales

Walgreens Boots Alliance

Wegen Corona: Pessina streicht 4000 Stellen»

Österreich

Wirkstoffverordnung: Hersteller gegen Gesundheitsminister»

Gesundheitsausschuss stimmt für Festpreise

Schweiz: Apotheker sollen nur noch das Billigste abgeben»
Pharmazie

THC-Extrakt wird DAB-konform

Tilray stellt auf MCT um»

Rückruf

Braun: Auffälliger Geruch bei NaCl»

Therapieabbrüche

Antiepileptika: Bessere Compliance unter neuen Wirkstoffen?»
Panorama

Nachtdienstgedanken

Wer schön sein will, muss leiden?»

Achtsamkeit, Ernährung und Kritik

Die MenoBitch: Apothekerin startet Podcast»

Skurriles Gewinnspiel

Inko-Albtraum auf der Fußball-Grillparty»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – Der satirische Wochenrückblick

Diskriminierungsverbot: Apotheken dürfen nicht mehr beraten»

Sauerland

Nachfolgerin gesucht: Apotheke lieber verschenken als ausräumen»

Apothekenplattformen

Phoenix/Pro AvO: Noweda entspannt, Hartmann elektrisiert»
PTA Live

Zwei Betroffene erzählen ihre Geschichte

PTA und chronisch krank»

Mehreinwaage nicht vergessen

Ringversuch: Hydrocortison-Kapseln»

PTA gibt QMS-Seminare

QMS soll „schaffbar“ sein»
Erkältungs-Tipps

Immunsystem stärken, Hygiene beachten

Fünf Tipps zur Erkältungsvorbeugung»

Verbreitung von Krankheitserregern

Tipps zur Vermeidung von Schmier- und Tröpfcheninfektionen»

Maßnahmen zur Vorbeugung und Behandlung

Infekte in der warmen Jahreszeit»
Magen-Darm & Co.

Pflanzlich oder Probiotisch

Fresh-Up: Reizdarmsyndrom»

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Colitis ulcerosa: Wenn der Dickdarm erkrankt»

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Morbus Crohn: Schubweises Leiden»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Bildergalerie

Schwangerschaftsmythen: Fakt oder Falsch?»

Bluthochdruck, Diabetes & Co.

Chronische Erkrankungen in der Schwangerschaft»

Engmaschige Vorsorgemöglichkeiten

Risikoschwangerschaft: Von Fruchtwasseruntersuchung und iGeL»
Medizinisches Cannabis

Interview mit Michael Becker

Cannabis-Prüftipps vom Pharmazierat»

Teil 2: Belieferung & Dokumentation

How to: Cannabisrezept»

Cannabispreisverordnung

Tilray: „Auch wir haben auf die Änderungen reagiert“»
HAUTsache gesund und schön

Isotretinoin, MTX & Co.

Hautpflege bei bestimmter Medikation»

Neue Kosmetikkonzepte

Hygiene in die Pflegeroutine integrieren»

Sommerzeit = Sonnenbrandzeit

Sonnenschutz: Mindestens LSF 30»