Neueinführung

Früher als geplant: Händedesinfektion von Linola

, Uhr
Berlin -

Dr. Wolff erweitert das Portfolio von Linola. Der Bielefelder Hersteller hatte die Markteinführung des Linolasept Handdesinfektionsgels eigentlich für den Sommer geplant. Aufgrund der aktuellen Situation wird der Launch vorgezogen.

Bereits heute ging die erste Charge vom Band. Das neue Desinfektionsgel von Linola soll noch zum Wochenende in den ersten Apotheken verfügbar sein. Dr. Wolff hat kurzfristig die Neueinführung vorgezogen und so konnte innerhalb weniger Tage ein Gel zur Handdesinfektion hergestellt werden. Das Bielefelder Unternehmen hatte für den Sommer den Einstieg in den Bereich Haut- und Wunddesinfektion geplant. Kurzfristig wurden die Kapazitäten angepasst und ein Produkt zur Marktreife gebracht, das als Handdesinfektionsgel sowohl antibakteriell als auch gegen spezielle Viren wirkt.

„Verantwortungsvolles Handeln ist in diesen Tagen sehr wichtig. Wir wollen zur Eingrenzung einer möglichen weiteren Verbreitung des Coronavirus beitragen und setzen dabei auf einen insgesamt besonnenen Umgang mit der Situation“, sagt Firmenchef Eduard R. Dörrenberg.

Das Händedesinfektionsgel kommt zu 300 ml auf den Markt, entfernt 99,9 Prozent der Bakterien und ist zur Anwendung ohne Wasser und Seife geeignet. Das Gel enthält 63 g Ethanol pro 100 g – zur Händedesinfektion zum Schutz vor dem behüllten SARS-CoV-2 werden Desinfektionsmittel mit einem Ethanolgehalt ab 62 Prozent empfohlen.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
Ausnahmen für Apotheken
Neue Regeln zur Preisauszeichnung »
Couponing-Anbieter
Valassis wird Savi »
Nahrungsergänzungsmittel
Bayer steigt bei Natsana ein »
Mehr aus Ressort

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Beschlüsse des Ärztetages
Praxen befürchten Ruhestandswelle»
„Es ist keine evidenzbasierte Medizin“
Ärztetag streicht Homöopathie-Weiterbildung»
Auf antibakterielle Wirkstoffe besser verzichten
Hautcremes können dem Mikrobiom schaden»
Erste Leitlinie für Diagnose & Behandlung
Vitiligo: Wenn der Haut die Pigmente fehlen»