Generalversammlung

Noweda: Flirt mit DAV, Attacken auf Umschau Alexander Müller, 23.11.2019 21:42 Uhr

Essen - Noweda-Chef Dr. Michael Kuck hat die Mitglieder der Genossenschaft bei der Generalversammlung in Essen erneut auf den Zukunftspakt eingeschworen. In einer kämpferischen Rede rief er die Apotheker nicht nur zur aktiven Teilnahme beim Pakt auf, er teilte teilweise auch heftig aus: gegen Gesundheitsminister Jens Spahn, gegen die Krankenkassen und immer wieder gegen den Wort & Bild Verlag und dessen Apotheken Umschau. Den Deutschen Apothekerverband (DAV) lud er dagegen offen zur Zusammenarbeit ein. Die Stimmung ist insgesamt hervorragend bei der Noweda – nur ganz am Ende gab es kurz Stress.

Wer die Apothekergenossenschaft Noweda verstehen will, muss einmal selbst bei einer Generalversammlung dabei gewesen sein. Samstagnachmittag, Gruga-Halle in Essen: Um 17:50 Uhr – man liegt voll im Zeitplan – werden noch Jahresabschluss und Dividendenausschüttung beschlossen, Vorstand und Aufsichtsrat entlastet. Alles einstimmig, ohne Enthaltungen, ohne eine einzige Nachfrage. Doch dann kündigt Aufsichtsratschef Dr. Matthias Lempka sichtlich verlegen Top 7 an, „ausdrücklich auf Wunsch des Vorstands“: die Anpassung der Vergütung der Aufsichtsräte.

Kuck tritt also nach seinem Lagebericht zum zweiten Mal an das Rednerpult und erklärt wortreich und von Grafiken unterstützt, warum man den Mitgliedern im Kontrollgremium gern 4000 Euro mehr zahlen würde – pro Jahr. Die letzte Anpassung habe es 2010 gegeben, seitdem sei der Marktanteil der Noweda um 7,3 Prozentpunkte gewachsen, der Umsatz um 110 Prozent und neun neue Niederlassungen gebe es regelmäßig zu kontrollieren, teilweise im Ausland. Widerstand gegen diese eher bescheidene Anpassung ist nach dieser Rede nicht zu erwarten.

Und dann gibt es diesen Noweda-Moment: Ein Apotheker im Publikum meldet sich zu Wort und befindet die Erhöhung für viel zu niedrig. Er schlägt vor, das Salär von 12.000 auf 20.000 Euro zu erhöhen – so viele bekommen Aufsichtsräte durchschnittlich auch in weniger erfolgreichen Genossenschaften. Weil der stellvertretende Vorsitzende das 1,5-Fache und der Vorsitzende das Dreifache Honorar bezieht, ist Lempka nun vollends verlegen. Es gehe bei dem Job ja nicht um das Geld. Aber wenn der Kollege durchaus wolle, müsse er sein Ansinnen technisch gesehen als Antrag einbringen. Was dieser dann auch tut. Nach kurzer Gegenrede – Überprüfung des Aufwands und Wiedervorlage im nächsten Jahr – beantragt ein findiger Apotheker geheime Abstimmung. Ergebnis: Der Vorschlag des Vorstands wird frenetisch angenommen, der Plus-Plus-Vorschlag des Mitglieds abgelehnt. Den Burda-Vertretern vorne im Saal ist das Erstaunen ob dieser Ereignisse anzusehen.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

Mehr aus Ressort

Weiteres
Coronavirus

Alle Rentner in Bremen versorgt

1,75 Millionen Masken verteilt – Aktion beendet»

Antikörper-Test im Webshop

Behörde erlaubt Corona-Test von dm»

Ausweitung der Empfehlungen

WHO: Maske auch Zuhause tragen»
Markt

BNT162b2 – das sagt die Gebrauchsinformation

Nach Corona-Impfung: Schwangerschaft vermeiden»

Widerrufsrecht in den AGB

Verbraucherzentrale mahnt Shop-Apotheke ab»

Vom Mass Market in die Offizin

Septoflam: SOS kommt in Apotheken»
Politik

Kommission sieht CBD nicht mehr als BtM

EU rudert zurück: „CBD kann als Nahrungsmittel betrachtet werden“»

BPI wählt Apotheker zum Vorsitzenden

Rabattverträge: „Wie ein störrisches Kind“»

AMTS-Aktionsplan

BMG: Apotheker und Ärzte müssen besser kooperieren»
Internationales

Impfbeginn kommende Woche

Sorgen über Akzeptanz von Impfstoff in Großbritannien»

Sputnik-V

Putin bietet russischen Corona-Impfstoff an»

Mit PCR-Tests

Schweiz: Apotheken füttern Corona-Warnapp»
Pharmazie

Säurebedingte Magenbeschwerden

Rennie: Neues Design & neue Größen»

Visualisierung von malignem Gewebe

Gliolan – Achtung, wenn sich die OP verzögert»

Chargenüberprüfung

Pantozol: Fehlende Angaben auf dem Umkarton»
Panorama

Pfleger angeklagt

Tödliche Medikamenten-Verwechslung: Urteile aufgehoben»

Untypischer Krankheitsverlauf

Inhaberin erkrankt an Covid-19 – und teilt es auf Instagram»

Berlin

Technoclubs werden Testzentren»
Apothekenpraxis

Transportverbot

Absage: Keine Apotheken für Corona-Impfzentren»

Ehemalige Apotheke gekapert

„Naturapotheke“ – Ärger für Guru Franz»

Versandapotheken

DocMorris-Spot im Schnellcheck»
PTA Live

Arbeitsrecht

Keine Corona-Impfung, kein Handverkauf?»

Rheinland-Pfalz

Aufruf für Impfzentren: Kammer sucht PTA und Apotheker»

Baby-Boom durch Corona?

Nachfrage nach Schwangerschaftsvitaminen steigt»
Erkältungs-Tipps

Allergien sind Türöffner

Sorgen-Trio Allergie, Erkältung und Corona»

Yoga, Meditation & Co.

Wie Entspannung das Immunsystem stärkt»

Wenn der Husten länger dauert

Chronische Bronchitis: Wie Phytotherapie helfen kann»
Magen-Darm & Co.

Gefahren der Pilzsaison

Achtung Pilzvergiftung: Fliegenpilz & Co.»

Fremdkörpergefühl im Hals

Globussyndrom: Auch an den Magen denken»

Trendprodukt Selbsttests

Was können Darmflora-Analysen & Co.?»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Für Verhütung oder Kinderwunsch

Fruchtbare Tage bestimmen – aber wie?»

Von Milchbildung bis Abstillen

Milchfluss: Grundlage für die Stillzeit»

Supplemente in der Schwangerschaft

Folsäure & Jod: Nur die Hälfte ist versorgt»
Medizinisches Cannabis

Identitätsprüfung – What’s next?

Tilray: Neueinführungen für eine erleichterte Herstellung»

Höchstmengen, Herstellung, Dokumentation

Cannabis: Das Wichtigste aus den Gesetzen»

Sonder-PZN, Lieferengpässe & Co.

Retaxgefahr Cannabis»
HAUTsache gesund und schön

Gel, Mousse, Lotion oder Tonic?

Die richtige Reinigung ist das A und O der Hautpflege»

Mimikfalten, Krähenfüße & Co.

Hautalterung: Wenn Kollagen und Elastin schwinden»

Mehr als dunkle Flecken

Pigmentstörung: Nicht nur ein Problem des Alters»