ApoRetrO

Großhändler schmieden Pläne im Dieselgate Alexander Müller, 03.03.2018 07:41 Uhr

Berlin - Noch ist ja kein Fahrverbot ausgesprochen. Und bestimmt gibt es Ausnahmen für eilige Arzneimittel-Lieferungen. Aber dass nach dem Urteil des Bundesverwaltungsgerichts (BVerwG) keine einzige Glühbirne gezittert hätte in den Vorstandsetagen der Großhändler, ist denn doch untertrieben. Gottlob ist dem Großhändler seine Findigkeit in die Wiege gelegt. Wo ein Fahrverbot, da ist auch ein Weg zur Apotheke.

Strategie 1: Die Handwerker hoffen auf Ausnahmen bei Diesel-Fahrverboten. Das könnte auch für die Großhändler das gesuchte Schlupfloch bedeuten. Die Lieferfahrzeuge müssten nur etwas umgestaltet werden. Denkbare Lösungen: SanitärCorp, GAWA (Gas/Wasser) oder Allianz Heizcare. Kostenpunkt: Etwa 8,95 Euro pro Fahrzeug. Wäre möglich.

Strategie 2: Die Schilder „eilige Arzneimittel“ in oder an den Lieferwagen durch „extrem lebenswichtige Arzneimittel (müssen sofort zugestellt werden)“ ersetzen. So sehen die Kontrolleure gleich, dass es sich um extrem lebenswichtige Arzneimittel handelt.

Strategie 3: Auf Eselskarren umsteigen. Mal ehrlich, im Ruhrgebiet, auf dem oder innerhalb des Münchener Rings, im Großraum Köln, im Moloch Berlin und auf der gesamten A1 ist man sowieso selten schneller als ein Pony unterwegs. Risiko dieser Strategie: Proteste von Subunternehmern und Tierschützern.

Strategie 4: Bierbike. Die lustigen Gefährte sind in jeder Großstadt (und jeder heranwachsenden) nicht mehr aus dem Straßenbild wegzudenken. Und alle, die sich jemals gefragt haben, warum sie ihr Auto regelmäßig zum TÜV bringen oder ihr Fahrrad vorschriftsmäßig beleuchten müssen, während der Junggesellenabschied „Arschvoll“ mit Erlaubnis und Ansage hackenstramm am öffentlichen Straßenverkehr teilnehmen darf, wird sich beruhigt finden in dem Wissen, dass hier eilige Arzneimittel ausgeliefert werden. Pharmazeutische Beratung inklusive.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

Mehr aus Ressort

Weiteres
Markt

OTC-Hersteller

P&G: Schlindwein wird OTC-Deutschlandchef»

Flying Health

Digital Drugs – Arzneimittel aus dem Computer»

Pharma- und Laborausrüste

Sartorius startet mit kräftigen Zuwächsen ins Jahr»
Politik

Kassenreform

Koalition: Gegenwind für Spahns Gesetz»

STIKO-Empfehlung als Vorlage

Montgomery: 4- und 6-fach Impfpflicht»

Zur Rose-Chef schwärmt vom eRezept

Oberhänsli: Kurzfristig 10 Prozent vom Rx-Markt»
Internationales

Opioid-Epidemie

Schmerzmittel gegen Sex: Großrazzien bei Ärzten und Apothekern»

Schweiz

Zu teuer: Apotheken verweigern Abgabe von Harvoni»

Demo gegen Sparmaßnahmen

„Nur Idioten schlachten die Kuh, die die beste Milch gibt!“»
Pharmazie

Gentherapie gegen Erblindung

Novartis launcht Luxturna»

Antibiotika-Einsatz

Glaeske fordert mehr Antibiogramme»

AMK-Meldung

MomeGalen als unverkäufliches Muster gekennzeichnet»
Panorama

Eheglück in der Offizin

Traumjob Apothekerinnen-Gatte»

Mecklenburg-Vorpommern

Altentreptow: Eheschließungen in der Apotheke»

Standortverschlechterung

Erst DocMorris, dann Farma-Plus, jetzt geschlossen»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Tiefschlag für die Super-PTA»

Phoenix-Apotheke baut Praxen

„Wir dürfen Ärzte nicht abwandern lassen“»

Kosmetikhersteller

Eucerin packt Online-Bewertungen in die Freiwahl»
PTA Live

LABOR-Debatte

Neues PTA-Gesetz: Was sagt ihr zum Entwurf?»

LABOR-Download

Spickzettel: Insuline»

PTA-Reformgesetz

PTA-Praktikanten: Nur noch 3 Monate Offizin»
Erkältungs-Tipps

Erkältungstipps

Dampfinhalation – Mehr als nur heiße Luft»

Husten, Schnupfen, Heiserkeit

Der typische Erkältungsverlauf»

Arzneitees

Abwarten und Tee trinken – aber richtig!»
Magen-Darm & Co.

Magen-Darm-Beschwerden

Bauchschmerzen bei Kindern: Was steckt dahinter?»

Richtig rollen

Rollkur bei Gastritis»

Iberis amara

Bitterstoffe: Zeit für ein Comeback»