Kommentar

Hungerspiele für Apotheker Patrick Hollstein, 13.12.2017 14:56 Uhr

Berlin - Es ist nur ein Gutachten. Das noch nicht einmal offiziell veröffentlicht ist. Das nicht mehr Bedeutung hat als die Positionspapiere der Krankenkassen oder die Empfehlungen von Sachverständigenrat oder Monopolkommission. Entscheidender Unterschied ist der Auftraggeber. Denn der ist politisch für das Apothekenhonorar zuständig. Deswegen wird sich die Debatte in eine ungewünschte Richtung entwickeln. Die Standesvertretung der Apotheker wäre gut beraten, sich rechtzeitig aktiv in die Diskussion einzubringen.

Dass die Gutachter den Apothekern Geld abknöpfen wollen, dürfte wohl nicht anders zu erwarten gewesen sein. Mit Sicherheit hätte das Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) keine Analyse eingefordert, wenn es der Meinung gewesen wäre, dass die Apotheker einen Nachschlag verdient hätten. Und dass es die Zyto-Apotheken besonders hart treffen soll, war wohl auch keine ganz große Überraschung. Immerhin ist deren Geschäftsmodell so attraktiv, dass es sich sogar an die Börse bringen lässt.

Dass über alle Apotheken hinweg gleich ein Milliardenbetrag gekürzt werden soll – mithin ein Fünftel des Gesamthonorars – macht die Forderungen der Pharmazeuten nach einer Erhöhung nicht leichter. Es macht aber auch das Gutachten nicht unbedingt glaubwürdiger.

Doch womöglich ging es auch gar nicht darum, einen perfekten und für die Betroffenen fairen Vorschlag zu präsentieren. Denn schon nach den ersten bekannt gewordenen Details ist klar, dass eine Umstellung der Vergütung in diesem Ausmaß nicht nur viele Verlierer, sondern auch einige Gewinner hervorbringen würde. Und das werden nicht unbedingt jene „Buden“ sein, die vor Ort die Stellung halt

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

OTC-Präparate

Coupon-Schlacht zwischen Kytta und Voltaren»

Kosmetik

Sonnen-Serie: Sebamed wagt sich ins Apothekenregal»

eRezept-Studie von Dr. Kaske

Hersteller begrüßen direkten Draht in die Praxis»
Politik

Kassen gehen Minister an

Spahns Gesetz „ohne Vernunft, falsch und gefährlich“»

Europawahl

ABDA: Apotheker haben in Brüssel nicht viel zu melden»

Wechsel im Spahn Ministerium

BMG: Finanzexperte wird Staatssekretär»
Internationales

Herzpatienten gefährdet

Apothekeschließung gefährdet Compliance»

Wettbewerbsbehörde

Frankreich: Versandhandel soll Apotheken retten»

Opioid-Epidemie

Schmerzmittel gegen Sex: Großrazzien bei Ärzten und Apothekern»
Pharmazie

Sartane

In zwei Jahren: Maximal 0,03 ppm NDMA und NDEA»

Lieferengpass

Erwinase: Voraussichtlich ab Mitte Mai wieder lieferbar»

Obstipation

Abführ-Perlen: Aus Laxoberal wird Dulcolax»
Panorama

Grundschul-Exkurs

Pillen wie zu Fontanes Zeiten»

Studie

Immer mehr Menschen wegen psychischer Krankheit berufsunfähig»

Täter fordert Geld und Kondome

Zwei Schüsse auf Apotheker»
Apothekenpraxis

eRezept-Studie

Knappe Mehrheit der Apotheker lehnt eRezept ab»

Apothekensterben

Studie: eRezept killt 7000 Apotheken»

PEI-Erhebung

Impfstoffmangel ist Alltag in Apotheken»
PTA Live

Versicherungsschutz

Was tun bei einem Arbeitsunfall?»

LABOR-Debatte

Partnerschaften am Arbeitsplatz: Kann das gut gehen?»

Heilpflanzen im Frühjahr

Löwenzahn, die Pflanze der tausend Namen»
Erkältungs-Tipps

Zoonose

Wenn der Hund Schnupfen hat»

Erkältungstipps

Dampfinhalation – Mehr als nur heiße Luft»

Husten, Schnupfen, Heiserkeit

Der typische Erkältungsverlauf»
Magen-Darm & Co.

Schöllkraut

Das Kraut mit den 100 Namen»

Magen-Darm-Beschwerden

Bauchschmerzen bei Kindern: Was steckt dahinter?»

Richtig rollen

Rollkur bei Gastritis»
Kinderwunsch & Stillzeit

Supplemente bei Kinderwunsch

Folsäure: Wieso, weshalb, warum?»