Kommentar

Hungerspiele für Apotheker Patrick Hollstein, 13.12.2017 14:56 Uhr

Berlin - Es ist nur ein Gutachten. Das noch nicht einmal offiziell veröffentlicht ist. Das nicht mehr Bedeutung hat als die Positionspapiere der Krankenkassen oder die Empfehlungen von Sachverständigenrat oder Monopolkommission. Entscheidender Unterschied ist der Auftraggeber. Denn der ist politisch für das Apothekenhonorar zuständig. Deswegen wird sich die Debatte in eine ungewünschte Richtung entwickeln. Die Standesvertretung der Apotheker wäre gut beraten, sich rechtzeitig aktiv in die Diskussion einzubringen.

Dass die Gutachter den Apothekern Geld abknöpfen wollen, dürfte wohl nicht anders zu erwarten gewesen sein. Mit Sicherheit hätte das Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) keine Analyse eingefordert, wenn es der Meinung gewesen wäre, dass die Apotheker einen Nachschlag verdient hätten. Und dass es die Zyto-Apotheken besonders hart treffen soll, war wohl auch keine ganz große Überraschung. Immerhin ist deren Geschäftsmodell so attraktiv, dass es sich sogar an die Börse bringen lässt.

Dass über alle Apotheken hinweg gleich ein Milliardenbetrag gekürzt werden soll – mithin ein Fünftel des Gesamthonorars – macht die Forderungen der Pharmazeuten nach einer Erhöhung nicht leichter. Es macht aber auch das Gutachten nicht unbedingt glaubwürdiger.

Doch womöglich ging es auch gar nicht darum, einen perfekten und für die Betroffenen fairen Vorschlag zu präsentieren. Denn schon nach den ersten bekannt gewordenen Details ist klar, dass eine Umstellung der Vergütung in diesem Ausmaß nicht nur viele Verlierer, sondern auch einige Gewinner hervorbringen würde. Und das werden nicht unbedingt jene „Buden“ sein, die vor Ort die Stellung halt

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr aus Ressort

Weiteres
Markt

Fentanyl-Buccaltabletten

Effentora bekommt Konkurrenz»

Dat Tran (Springer AI) bei VISION.A

Apothekenplattformen: „Anmelden alleine reicht nicht“»

Potenzmittel

BGH bestätigt Tadalafil-Generika»
Politik

Religionsfreiheit vs. Versorgungsauftrag

Streit um Pille danach: Kammer legt Berufung ein»

Ehemaliger SPD-Chef wechselt in Wirtschaft

Gabriel wird Aufsichtsrat bei Deutscher Bank»

Altmaier für Unternehmenssteuerreform

Rufe nach Steuersenkungen – Union und SPD uneins»
Internationales

Absprachen zu Generika

Pay-for-Delay: EuGH macht ernst»

Apothekenketten

Pessina: Nicht jede Apotheke wird überleben»

Lungenschäden

E-Zigaretten: Zahl der Toten steigt»
Pharmazie

Kollaterale Sensitivität

Resistenzen: Forscher legen Hinterhalt»

Schlafmittel

Neue Empfehlung: Hoggar ab 65+ nur noch auf Rezept»

Rote-Hand-Brief

Lemtrada: Anwendung wird weiter eingeschränkt»
Panorama

Pharmaziestudentin sucht Herausforderung

Ninja-Warrior-PhiP: Vom Hörsaal ins Fernsehen»

Nachtdienstgedanken

Diskretion unerwünscht?!»

Eben noch Sprachkurs, schon Inhaber

Belfiore & Hasanbelli: Farmacia-Flair für Jesingen»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Einbruch bei Bühler: Alle Gutachten weg!»

Dosierungsfehler bei Säuglingen

Otriven: Apotheker fordert Rückruf»

Apotheke schon aufgegeben

Unerwartete Rettung: Kunden lassen Apotheker nicht schließen»
PTA Live

Beratungstipps

Fresh-up: Trockene Augen »

Anpassung des Packmittels nach NRF

Tilray: Vollspektrum in neuer Verpackung»

Neue PTA-Schule in Rheinfelden

„Der Bedarf an PTA ist groß“»
Erkältungs-Tipps

Produktiver Husten

Auswurf: Wenn‘s gelb und grün wird»

Erkältungs-Tipp

Tot oder lebendig – Viren vs. Bakterien»

Erkältungs-Tipps

Wenn die Erkältung fortschreitet: Produktiver Husten»
Magen-Darm & Co.

Krebserkrankungen

Darmkrebs: 60.000 Neuerkrankungen pro Jahr»

Krebserkrankungen

Magenkrebs: Wenn die Mitte des Körpers erkrankt»

Von fremden Bakterienstämmen profitieren

Stuhltransplantation: Chancen für Kolitis-Patienten»
Kinderwunsch & Stillzeit

Erkältet in der Schwangerschaft

Der gewisse Push für das Immunsystem»

Schwangerschaftsrisiken

Eileiterschwangerschaft: Gefährliche Fehleinnistung»

Fitness in der Schwangerschaft

Mit Pilates durch die Schwangerschaft»