VOASG-Anhörung im Gesundheitsausschuss

Acht letzte Fragen an Abda-Präsident Friedemann Schmidt Lothar Klein, 16.09.2020 11:30 Uhr

Berlin - Um 14 Uhr startet heute im Gesundheitsausschuss die Öffentliche Anhörung zum Apothekenstärkungsgesetz (VOASG) – wegen der Corona-Lage ist die Öffentlichkeit aber ausgesperrt. Die Sitzung soll am Abend zeitversetzt im Bundestags-TV übertragen werden und wird Tage später als Wortprotokoll veröffentlicht. 90 Minuten sind angesetzt und es gibt eine exakte Regie für den Ablauf: Die meisten Fragen gehen an die Abda und ihren Präsidenten. Es könnte somit Friedemann Schmidts letzter großer Auftritt auf der bundespolitischen Bühne sein.

Den verschiedenen Fraktionen wurden im Vorfeld Zeitkontingente zugeordnet. Die Union erhält als größte Fraktion 32 Minuten Fragezeit, die SPD 19 Minuten, die AfD 11 Minuten, die FDP 10 Minuten und Linke und Grüne jeweils 9 Minuten. Erwin Rüddel (CSU) achtet als Vorsitzender des Gesundheitsausschusses auf die Einhaltung der Spielregeln.

Die CDU/CSU-Fraktion hat 18 Fragen vorbereitet. Ob alle gestellt werden, hängt von der Dauer der Antworten und der Anzahl der Nachfragen ab. Eröffnet wird die Runde mit einer Frage an den Einzelsachverständigen Dr. Ulf Maywald von der AOK Plus zu den neuen pharmazeutischen Dienstleistungen und ob diese nicht nur auf Bundesebene, sondern auch auf Landesebene vereinbart werden sollten. Anschließend darf sich die BAG Selbsthilfe zum geplanten Rx-Boniverbot im Rahmen des Sachleistungsprinzips äußern. Dann wird der GKV-Spitzenband gefragt, ob er ein Rx-Versandhandelsverbot für erforderlich hält. Die Antwort ist bekannt.

Darauf folgen erneut Fragen zu den neuen pharmazeutischen Dienstleistungen an den Deutschen Caritasverband, den GKV-Spitzenband und die BAG Selbsthilfe: „Versprechen Sie sich hiervon einen Mehrwert für die Versicherten?“ Dann kommt zum ersten Mal die Abda ins Spiel: Die Unionsfraktion will wissen, „welche Vorschläge Sie hierzu bereits haben“.

In der folgenden Frage wird die Abda aufgefordert darzulegen, ob sie noch Vorschläge hat, „wie die Gleichpreisigkeit europarechtskonform auch auf Privatversicherte ausgedehnt werden könnte“. Die übernächste Frage befasst sich mit dem Botendienst und richtet sich an die Abda, den Deutschen Caritasverband und BAG Selbsthilfe: „Wir wollen mit Gesetz auch das Botendiensthonorar verstetigen (das für die Corona-Pandemie in der Sars-CoV-2-Arzneimittelversorgungsverordnung befristet eingeführt worden war). Halten Sie das für notwendig?“ Die Antwort der Abda dürfte hierzu wenig überraschen.

Bekannt ist auch die Position der Abda zu Aushändigung von Arzneimitteln durch automatisierte Ausgabestationen. In ihrer Stellungnahme hatte die Abda bereits ein vollständiges Verbot gefordert. Mit der nächsten Frage erhält die Abda dann die Gelegenheit, das VOASG in seiner Gesamtheit zu bewerten: „Wie bewerten Sie den vorliegenden Gesetzentwurf insgesamt im Blick auf die Zielrichtung, nach der wir neben der sicheren Medikamentenversorgung der Bürgerinnen und Bürger auch die Vor-Ort-Apotheken stärken wollen?“

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Coronavirus

Studie bestätigt

Anhaltende Erschöpfung als Corona-Folge»

Corona-Maßnahme

Schlappe für Spahn: Ethikrat lehnt Immunitätsausweis vorerst ab»

Neue Corona-Strategie für kalte Jahreszeit

Spahn: Mit Fieberzentren gegen Corona-Winter»
Markt

Schaper & Brümmer gibt Produkt auf

Vitango bald von Schwabe»

Trockene Augen

Vita-POS wird Hylo Night»

ZNS-Spezialist

Permira übernimmt Neuraxpharm»
Politik

Netzwerk für junge Inhaber

AVWL-Starters: Mit Teamgeist gegen Corona»

aposcope-Umfrage

Apotheker fordern AvP-Rettungsschirm»

AvP-Insolvenz

Hennrich: AvP-Rettungsschirm rechtlich schwierig»
Internationales

Brucellose-Mittel

Bakterien aus Impfstoff-Firma in China infizieren Tausende»

Vatikan-Apotheke

Segen für den Papst-Rowa»

Verfügbarkeit der Corona-Vakzine

Trump widerspricht Gesundheitsbehörde»
Pharmazie

AMK-Meldung

Nulojix: Weiterhin eingeschränkte Lieferfähigkeit»

Besser gänzlich meiden

Kein Coffein für Schwangere»

Erweiterung der Äquivalenzdosen

Umrechnung von Antihistaminika und Antipsychotika»
Panorama
Bande soll medizinische Geräte im Millionenwert gestohlen haben»

Stukenbrock sagt Danke

Gratis-Safari für Apotheker und PTA»

Bürgermeister eingeschaltet

Mohren-Apothekerin: Lasst uns endlich reden!»
Apothekenpraxis

Lässt Spahn jetzt die Rezeptabrechnung prüfen?

BMG: Vorerst kein Rettungsschirm vom Staat»

Apotheken-Gelder eingefroren

So argumentiert der AvP-Insolvenzverwalter»

AvP beendet Rezeptabrechnung

Insolvenzverwalter friert Apotheken-Gelder ein»
PTA Live

Schulstart mit Maske & Co.

PTA-Schulen: Es geht wieder los!»

Herstellung in der Apotheke

Desinfektionsmittel: Änderungen zum 7. Oktober»

Polizei: Anzeige nicht möglich

PTA schlägt Popo-Diebin in die Flucht»
Erkältungs-Tipps

Selbstmedikation bei Erkältungsbeschwerden

Hausapotheke: Rhinitis & Sinusitis»

Corona, Influenza und Erkältung

Wie verträgt sich Covid-19 mit anderen Infekten?»

Husten, Schnupfen, Heiserkeit

Mit der Hausapotheke gewappnet sein»
Magen-Darm & Co.

Vitamin-B12-Mangel

Fehlender Intrinsic Factor»

Hilfe bei Obstipation, Hämorrhoiden & Co.

Ballaststoffe: Essenziell für die Verdauung»

Haferschleim, Zwieback & Banane

Schonkost: Leicht verdaulich & gut verträglich»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Besondere Ernährungsformen

Vegan und schwanger: Kein Problem!»

Sport in der Schwangerschaft

Sechs Sportarten für Schwangere»

Nach der Geburt

10 Tipps für die Rückbildung»
Medizinisches Cannabis

Sonder-PZN, Lieferengpässe & Co.

Retaxgefahr Cannabis»

Blüte, Extrakt, Kapsel

Cannabis: Schritt für Schritt zur Rezeptur»

Wie setzt sich der Abgabepreis zusammen?

Cannabis-Rezept: Taxierung»
HAUTsache gesund und schön

Viel hilft nicht immer viel

Überpflegung der Haut»

Aufbau, Alterung und Pflege

Unterschiede von Frauen- und Männerhaut»

Von Reinigung, Pflege und Wellness

Handpflege: Unterschätzt, aber unerlässlich»