Lieferengpässe

Grippeimpfstoffe: PEI sieht „komfortable Ausgangslage“ APOTHEKE ADHOC, 01.02.2019 11:53 Uhr

Berlin - Die Grippesaison 2018/19 hat Apotheken, Ärzte, Hersteller, Patienten und die Politik vor große Herausforderungen gestellt. Während Experten von einer komfortablen Ausgangssituation ausgingen, zeigte sich bereits zu Beginn der Impfsaison das Dilemma der regionalen Verteilungsprobleme. Jetzt neigt sich die Impfsaison dem Ende und es ist Zeit, ein Resümee zu ziehen. Das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) lud zu einem Treffen. Wie lief die Saison und was kann 2019/20 besser werden?

Am 16. Januar lud das PEI verschiedene Akteure zu dem Treffen. Thematisiert wurden Lieferengpässe bei Impfstoffen. Unter den Teilnehmern waren Vertreter der Hersteller und ihrer Verbände BPI und VfA, des Bundesgesundheitsministeriums (BMG), des Robert-Koch-Instituts (RKI) sowie des Bundesverbandes des Pharmazeutischen Großhandels (Phagro) und der ABDA.

Die vom PEI vorgestellten Zahlen aus dem Jahr 2018 zeigten, dass es seitens der Impfstoffhersteller insgesamt deutlich weniger gemeldete Lieferengpässe gab als in den Jahren zuvor. Dennoch seien lang andauernde Engpässe weiterhin ein Thema und neue Lösungsstrategien erforderlich.

Ein zentrales Thema des Treffens war laut PEI die regionale und lokale Ungleichverteilung der saisonalen Grippeimpfstoffe 2018/19. Ziel war es, die Ursachen zu identifizieren und Lösungsansätze zu erarbeiten, um in der kommenden Saison eine vergleichbare Situation zu vermeiden. „Die Ausgangssituation zu Beginn der Saison war komfortabel“, schreibt das PEI. Denn: Es konnten 15,7 Millionen Impfdosen die Chargenfreigabe erteilt werden und somit einer Million Dosen mehr, als in der Grippesaison 2017/18 verimpft worden waren.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Weiterbildungen

Extravert glaubt nicht mehr an Apotheken-Schulungen»

Vorbild Teleshopping

Die Psychotricks der Versandapotheken»

80 Mitarbeiter betroffen

Zur Rose macht in Hamburg dicht»
Politik

Einkommenssteuer

Ab 2021 Soli weg: PTA und Apotheker sparen Steuern  »

Brandenburg

74 Anträge für Landärzte-Stipendium»

Stellungnahme

ABDA: Über 300 Millionen Euro für neue Dienstleistungen»
Internationales

Schweiz

Apotheker statt Arzt – senkt Kassenbeitrag»

Österreich

Lieferengpässe: Defekt-Alarm für Ärzte»

Österreich

„Marktferne Elemente“: Ärzte ätzen gegen Apotheken»
Pharmazie

Hypoglykämien

FDA genehmigt erstes Glucagon-Nasenpulver»

Lieferengpass

Dolormin extra fehlt auf unbestimmt Zeit»

Rückruf

Caelo: Kamillenblüten müssen Retour»
Panorama

Eigenmarken

Edeka testet Nährwertkennzeichnung»

Job in Hamburg

Kroatische Kollegin: In Deutschland kann ich noch Apothekerin sein»

Leipzig

Polizei findet Rezeptfälscher – im Gefängnis»
Apothekenpraxis

Neue Gebühren

Apothekerin im Clinch mit der Sparkasse»

OLG begründet Preisfreigabe

Wer Rx-Boni gewährt, darf auch billiger einkaufen»

Zwei Rezepturen am Eröffnungstag

Tag 1 in der eigenen Apotheke: „Der ganz normale Wahnsinn geht direkt los“»
PTA Live

Ausbildung

Rezeptur-Premiere für chinesische PTA-Schüler»

Ausbildung

PTA-Praktikantin: Skepsis im Team»

So kommt die Medizin ins Kind

Fünf Tipps zur Medikamentengabe bei Kindern»
Erkältungs-Tipps

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»

Urlaubszeit

Erkältung im Flugzeug»

Erkältungen in der warmen Jahreszeit

Mythos Sommergrippe»
Magen-Darm & Co.

Motilitätsstörungen

Magenverstimmung: Kurze Dauer, vielfältige Ursachen»

Magen-Darm-Erkrankungen

Rotaviren: Gefahr für Kleinkinder»

Spezielle Nahrungsmittel

Kefir – kaukasischer Zaubertrank»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaft

Das dritte Trimester: Positionswechsel und Gewichtszunahme»

Schwangerschaft

Das zweite Trimester: Von der Lanugobehaarung bis zum Surfactant»

Schwangerschaft

Das erste Trimester: Von der Befruchtung bis zur Organentwicklung»