„Schmutzquote“

Grippeimpfstoffe: Kassen rechnen mit Millionenverlust Nadine Tröbitscher, 17.12.2018 10:00 Uhr

Berlin - Müssen trotz Engpass im kommenden Jahr Grippeimpfstoffe vernichtet werden? 15,7 Millionen Impfdosen hatte das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) für die Saison 2018/19 freigegeben, doch diese scheinen längst aufgebraucht zu sein: Seit Wochen suchen Apotheken überall im Land nach Restbeständen; angesichts der angespannten Situation darf importiert und teilweise getauscht werden. Bislang hat sich kein Arzt gemeldet, der noch massenhaft Ware gebunkert hat. Doch Experten gehen davon aus, dass trotz des ausgerufenen Versorgungsmangels am Ende der Saison Millionen Impfdosen auf dem Müll landen.

Für die aktuelle Saison wurden so viele Impfdosen wie in der Saison 2016/17 freigegeben. Vor zwei Jahren lag die Impfrate bei etwa 35 Prozent, wie auch in der Saison 2017/18. Generell herrscht bei der saisonalen Grippeschutzimpfung in Deutschland eine gewisse Müdigkeit. Auch in den einzelnen Regionen herrscht wenig Bewegung, auch wenn die Grippesaison 2017/18 schwerwiegend war. Wo sind die Grippeimpfstoffe in diesem Jahr geblieben? Warum werden trotz Engpass im kommenden Jahr Vakzine im Müll landen? Ein Rechenbeispiel mit Zahlen der 5. Internationalen Impfkonferenz.

In Niedersachsen leben etwa acht Millionen Menschen und somit etwa 10 Prozent der Bundesbürger. Im zweitgrößten Bundesland liegt die Impfquote der GKV-Versicherten bei etwa 15 Prozent. In der Saison 2015 wurden zu Lasten der Kassen etwa 1,1 Millionen Impfdosen abgerechnet – „Schmutzquote“ inklusive: Etwa 200.000 Grippeschutzimpfungen wurden bezahlt und weggeworfen, weil sie nicht verimpft wurden. In dieser Saison sollen dem Vernehmen nach etwa 1,4 Millionen Impfdosen und somit etwa 10 Prozent der durch das PEI freigegebenen Vakzine nach Niedersachsen geliefert worden sein. Dennoch melden Ärzte Engpässe.

Nachdem Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) Ende November den Versorgungsmangel für die saisonalen Grippeimpfstoffe ausgerufen hat und die zuständigen Landesbehörden einen Import abseits des Einzelimports nach § 73 Absatz 3 Arzneimittelgesetz (AMG) ermöglichten, sollen zudem 100.000 Impfdosen nach Niedersachsen gelangt sein. Anhand der Zahlen – ohne „Schmutzquote“, also wenn keine Vakzine weggeworfen wird – müssten sich in dieser Saison 400.000 Kassenpatienten allein in Niedersachsen mehr impfen lassen als im Jahr 2015.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Pharmalogistik

Franzosen wollen Movianto kaufen»

Aposcope-Umfrage

Schlafmittel: Pro und contra Rx-Switch»

Intravitreale Injektionen

Eylea: Bayer plant Fertigspritze»
Politik

Importe gegen Engpässe

Geller: Mehr Freiheiten für den Parallelhandel!»

„Eklatantes Wissensdefizit“

Cannabis-Apotheker rechnen mit AMK ab»

„Das eRezept kommt“

#unverzichtbar: ABDA kapert DocMorris-Slogan»
Internationales

Absprachen zu Generika

Pay-for-Delay: EuGH macht ernst»

Apothekenketten

Pessina: Nicht jede Apotheke wird überleben»

Lungenschäden

E-Zigaretten: Zahl der Toten steigt»
Pharmazie

Rote-Hand-Brief

Lemtrada: Anwendung wird weiter eingeschränkt»

Säuglingsernährung

Nahrungsmittelallergien durch Kuhmilch?»

Inhalative Atemwegstherapie bei COPD

Bevespi Aerosphere: Neue Galenik für bessere Wirkung»
Panorama
Bayer könnte Glyphosat-Streit für 10 Milliarden US-Dollar beilegen»

Corona-Virus

Lungenkrankheit: Wuhan baut Krankenhaus in 6Tagen»

Ziel: 300 Millionen Kinder impfen

Müller würdigt Impfallianz Gavi»
Apothekenpraxis

Apotheker ärgert sich über Spahn

„Botendienst ohne Bezahlung? Haben wir was verpasst?“»

Spendenaktion in der Apotheke

Kalenderabgabe: Lust statt Frust»

Franchisekonzept

Easy in der Welt der Wunder»
PTA Live

Beratungstipps

Fresh-up: Trockene Augen »

Anpassung des Packmittels nach NRF

Tilray: Vollspektrum in neuer Verpackung»

Neue PTA-Schule in Rheinfelden

„Der Bedarf an PTA ist groß“»
Erkältungs-Tipps

Erkältungs-Tipp

Tot oder lebendig – Viren vs. Bakterien»

Erkältungs-Tipps

Wenn die Erkältung fortschreitet: Produktiver Husten»

Erste Erkältungsanzeichen

Darum lohnt es sich früh zu handeln»
Magen-Darm & Co.

Krebserkrankungen

Darmkrebs: 60.000 Neuerkrankungen pro Jahr»

Krebserkrankungen

Magenkrebs: Wenn die Mitte des Körpers erkrankt»

Von fremden Bakterienstämmen profitieren

Stuhltransplantation: Chancen für Kolitis-Patienten»
Kinderwunsch & Stillzeit

Erkältet in der Schwangerschaft

Der gewisse Push für das Immunsystem»

Schwangerschaftsrisiken

Eileiterschwangerschaft: Gefährliche Fehleinnistung»

Fitness in der Schwangerschaft

Mit Pilates durch die Schwangerschaft»