Impfstoff-Mangel

Grippeimpfstoffe: Kammer will Sicherheitsreserve dpa/APOTHEKE ADHOC, 09.01.2019 09:35 Uhr

Kiel - Einige tausend Schleswig-Holsteiner haben sich in dieser Saison nach Einschätzung der Apothekerkammer wegen des Impfstoff- Mangels nicht gegen Grippe impfen lassen können. Im nördlichsten Bundesland hätten tausende Dosen gefehlt, sagte Geschäftsführer Frank Jaschkowski.

Jaschkowski geht davon aus, dass viele gar nicht mehr zum Arzt gegangen sind, weil kein Impfstoff mehr da war. Die insgesamt rund 650 Apotheken hätten im vierstelligen Bereich zusätzlich Impfstoff aus dem Ausland bezogen, überwiegend aus Großbritannien, sagte Jaschkowski. „Damit konnten kleinere Versorgungslücken geschlossen werden.“

Auf die Frage nach möglichen Konsequenzen aus dem Versorgungsmangel plädierte Jaschkowski dafür, zusätzlich zu dem geschätzten Bedarf eine Sicherheitsreserve von etwa 10 Prozent anzulegen, auch auf die Gefahr hin, dass ein Restbestand übrig bleibt. Seit Anfang Dezember wurden in Schleswig-Holstein nur wenige Influenza-Fälle gemeldet, aus einigen Kreisen noch gar keine.

Bereits im Oktober meldeten einzelne Hersteller alle Impfdosen abverkauft zu haben, andere lagen mit der Auslieferung der noch verfügbaren Impfdosen in den letzten Zügen. Nachkommen sollte nichts, denn die Produktionen stand bereits still. Das Verbot der Rabattverträge, das juristische Gezerre um den Apothekervertrag der AOK Nordost sowie lange unklare Preise haben für Zurückhaltung bei der Vorbestellung der saisonalen Grippeimpfstoffe gesorgt. Das Risiko, auf den Impfdosen sitzen zu bleiben, wollte schließlich niemand übernehmen. Dazu kam das Warten erst auf die Ständige Impfstoffkommission (STIKO), dann auf den Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA). Als klar war, dass die quadrivalente Vakzine zum Leistungskatalog der Kassen gehört, blieb den Herstellern nur wenig Vorlauf für die Produktion.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Versorgungsengpässe

Importeure schreiben an Spahn»

Versandapotheken

Apo-Discounter: Zweites Standbein in Holland»

Rechenzentren

Averdung verstärkt AvP-Vorstand»
Politik

Schleswig-Holstein

Kammer will Apotheken definieren»

Argumente aus dem BMG

Spahn warnt vor Rabatt-Desaster»

Apothekenstärkungsgesetz

Spahn will Boni-Verbot sicher machen»
Internationales

Apothekerpetition

„Die Bevölkerung steht hinter den Pharmazeuten“»

Kompetenzerweiterungen

Kanada: Apotheker dürfen impfen und verschreiben»

Versandapotheken

Zur Rose: Erwartungen bei Weitem übertroffen»
Pharmazie

Repetitorium Bipolare Störungen

Vorsicht bei Lithium und ACE-Hemmern»

Plaque-Psoriasis

AbbVie bringt Skyrizi»

AMK-Meldung

Fehlende Charge: Blasen- und Nierentee ohne Aufdruck»
Panorama

G-BA

Biomarker-Test bei Brustkrebs als Kassenleistung»

Mutmaßlicher Rezepturfehler

Hirntotes Kind: Ermittlungen gegen Apothekenmitarbeiter»

Kurz vor Dienstschluss

Blutdruck 210 zu 128: PTA rettet Herzinfarkt-Patient»
Apothekenpraxis

Apothekerkammer Westfalen-Lippe

Overwiening: Blockade ist verantwortungslos»

Nach 5000-Euro-Bußgeld

Rx-Boni: Kammer warnt vor Taschentüchern»

Apothekenkooperation

Avie: Klahn geht schon wieder»
PTA Live

Gesangswettbewerb

Revoice of Pharmacy: Das könnt ihr auch!»

Wirkstoff.A

„Mein ganzes Leben ist ein Fettnäpfchen“»

PTA Kim singt in Elmshorn

Apothekenkonzert als Danke fürs Team»
Erkältungs-Tipps

Superinfektionen

Tonsillitis: Hochansteckende Halsentzündung»

Kompetenz-Kolleg

Mission: Abenteuer Atmen»

Nicht gut bei Stimme

Beratungstipps bei Heiserkeit»
Magen-Darm & Co.

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Morbus Crohn: Wie Betroffene leiden»

Ernährungsweisen

Mit FODMAP gegen Verdauungsprobleme»

Anatomie des Verdauungstraktes

Die Magenschleimhaut: Ein unterschätztes Gewebe»
Kinderwunsch & Stillzeit

Familienplanung

5 Tipps zum Kinderwunsch»

Schwangerschaftsvorsorge

Welche Untersuchungen sind notwendig?»

Allergie

Heuschnupfenmittel in der Schwangerschaft»