Sondersitzung Grippeimpfstoffe

Bayern: Ärzte dürfen Impfstoffe austauschen APOTHEKE ADHOC, 30.11.2018 13:24 Uhr

Berlin - Außergewöhnliche Situationen erfordern außergewöhnliche Maßnahmen. Das Grippeimpfstoffe knapp sind, ist bekannt. In Bayern hat sich die Landesarbeitsgemeinschaft Impfen (LAGI) am Mittwoch in einer Sondersitzung dem Thema angenommen und Ärzten eine besondere Möglichkeit geboten. Sie dürfen untereinander tauschen. Zudem stehen 20.000 Impfdosen aus Frankreich in Aussicht.

Das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit hat im Auftrag von Gesundheitsministerin Melanie Huml (CSU) das Treffen einberufen. In München wurde „intensiv über die Versorgung der bayerischen Bevölkerung mit Grippeimpfstoffen beraten“, teilt die LAGI mit. Weil eine Nachproduktion für die laufende Grippezeit aufgrund einer Vorlaufzeit von mehreren Monaten nicht mehr möglich ist, müssen Anstrengungen unternommen werden um noch vorhandene Bestände im Freistaat zu ermitteln und diese besser zu verteilen.

Alle an der Versorgung Beteiligten – mit Fokus auf Apotheken, Hersteller und Ärzte – sind aufgefordert zu ermitteln wo noch Impfdosen vorrätig sind. Die LAGI hat zudem beschlossen, dass Ärzte angesichts der besonderen Situation die Möglichkeit erhalten „untereinander Impfstoffe austauschen zu dürfen. Die bayerischen Krankenkassen unterstützen dies unbürokratisch, sofern eine Dokumentation erfolgt ist“, versichert die LAGI. Die Kassenärztliche Vereinigung (KVB) prüfe, welche Unterstützung sie den Ärzte bei Recherche und Vermittlung zukommen könne. Die vom Bayerischen Apothekerverband ins Leben gerufene „Tauschbörse“ soll beibehalten werden.

Der Bayerische Apothekerverband setzt auf einen kollegialen Austausch. Apotheker im Freistaat sollen noch vorhandene überschüssige Lagerbestände melden. Der Verband will dann eine Liste mit den Kontaktdaten der Apotheken und der Anzahl der noch vorrätigen Impfdosen erstellen. Diese soll auf der Website im Mitgliederbereich veröffentlicht werden. „So können sich Kollegen direkt an Apotheken wenden, die noch über Impfstoff verfügen“, so Hans-Peter Hubmann, der Vorsitzende des Bayerischen Apothekerverbandes.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Movember beim Großhändler

Haarige Angelegenheit: Gehe sammelt Spenden ein»

Pharmakonzern brüskiert Gewerkschaft

Sanofi-Umbau: Gegenwind aus Höchst»

Sanofi kooperiert mit Cara Care

Buscomint: Die App zum Arzneimittel»
Politik

Gesetzgebung

Koalition verschärft Tabakwerbeverbot»

Telematikinfrastruktur

Konflikt gelöst: Gematik soll SMC-B-Card ausgeben»

Positionspapier zur Digitalisierung

BVMed: Keine Vorkasse bei Gesundheit-Apps»
Internationales

Johnson kassiert Handy

Streit um britischen Gesundheitsdienst»

Tschechien

6 Tote nach Amoklauf an Krankenhaus»

Großbritannien

NHS-Skandal: „Schreckliches, schreckliches Bild“»
Pharmazie

Neurodegeneration

Neue Schmerz-Skala für Demenz-Patienten»

OTC-Switch

Nach Urteil: Desloratadin bald ohne Rezept»

Leitlinien

Adipositas bei Kindern: Prävention durch Bewegung»
Panorama

Schwerin

Schlägerei in Notaufnahme»

Nachruf auf Volker Articus

„Lass uns mal schnacken“»

Wort & Bild Verlag

Apo-Walk: Apotheke als Instagram-Motiv»
Apothekenpraxis

Arzneimittelnotstand ausgerufen

Nach Schließung: Amt will Apotheker anstellen»

Registrierkassengesetz

ABDA: Kassenbons müssen geschreddert werden»

Post von nervösen Kassen

Verjährungsbriefe: Treuhand gegen Panikmache»
PTA Live

Viruserkrankungen bei Kindern

Drei-Tage-Fieber: Harmlose Herpesinfektion»

PTA-Schulen

Putin lädt zum Wettbewerb: PTA-Schüler reisen nach Moskau»

Vermittlungsausschuss

PTA-Ausbildung: Länder bleiben hart»
Erkältungs-Tipps

Nahrungsergänzung im Winter

Zink & Vitamin C: Das Erkältungs-Duo»

Erkältungstipps

Anatomische Erkältungsreise: Nasennebenhöhlen»

Halsentzündungen

Seitenstrangangina: Selten aber schmerzhaft»
Magen-Darm & Co.

Funktionelle Magen-Darm-Beschwerden

Reizmagen: Vielseitiger Symptomkomplex»

Magen-Darm-Beschwerden bei Kindern

Dreimonatskoliken: Schreiattacken mit unklarer Ursache»

Pro-, Prä-und Synbiotika

Nahrung für die Darmflora»
Kinderwunsch & Stillzeit

Tabuthema Pilzinfektionen

Vaginalpilz in der Schwangerschaft»

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»