Lieferprobleme Grippeimpfstoff

Glaeske: Hersteller sind schuld, BPI: Spahn ist schuld APOTHEKE ADHOC, 21.11.2018 16:45 Uhr

Berlin - Und es gibt ihn doch, den Engpass bei Grippeimpfstoffen. Zumindest hat Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) angesichts der Lieferprobleme bei Grippeimpfstoffen jetzt offiziell einen Versorgungsmangel ausgerufen. Offen ist noch die Schuldfrage. Diese wollen zumindest der bekannteste Pharmakritiker Deutschlands, Professor Dr. Gerd Glaeske, und der Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie (BPI) beantworten können.

Während Arzneimittelexperte Glaeske den Herstellern den schwarzen Peter zusteckt, ist laut BPI die sichere Impfstoffversorgung am Bundesgesundheitsminister gescheitert. Der Pharmakologe der Universität Bremen übt Kritik an den Impfstoffherstellern. Sie hätten die Nachfrage „offenbar ziemlich falsch eingeschätzt“, wird Glaeske in der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ zitiert.

„Die Hersteller sollen daher nicht andere kritisieren, sondern ihre Marketingabteilungen ins Gebet nehmen“, schimpft Glaeske und verweist auf das unternehmerische Risiko, das es bei allen Arzneimitteln gebe. „Das ist auch bei Impfstoffen nicht anders und schon in den Preisen pro Impfdosis mit eingerechnet“, wird Glaeske zitiert. Es könne doch nicht sein, dass sich Menschen, die sich im Herbst impfen lassen wollen, im Frühjahr melden müssten, damit die Pharmaunternehmen genügend produzierten, so Glaeske gegenüber der NOZ.

Die zögerlichen Bestellungen der Ärzte und Apotheken seien nicht schuld an der aktuellen Versorgungssituation. Mit dieser Aussage würden die Hersteller die Verantwortung verdrehen.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Steuersparmodell

Cum-Ex-Geschäfte: Staatsanwalt besucht Apobank»

Für Bestellungen und Statistik

Phoenix startet Apothekenportal»

Personalsuche

Die Headhunter von Easy»
Politik

Apothekenstärkungsgesetz

Koalition koppelt Grippeimpfungen durch Apotheker ab»

Digitale-Versorgung-Gesetz

KBV: Keine App ohne Arzt»

Arzneimittelskandal

Verwirrung um Lunapharm-Anklage»
Internationales

Risperdal

Milliarden-Urteil gegen Johnson & Johnson»

USA

Mehr Tote und Verletzte durch E-Zigaretten»

Insolvenzverfahren

Klage gegen Millionen-Boni von Purdue»
Pharmazie

AMK-Meldung

Rückruf: Levocetirizin Glenmark, Aspecton und Palexia retard»

Forschungsprojekt

Neurologische Erkrankungen durch Nanoplastik?»

Gerinnungshemmer

Bayer: Zulassungserweiterung für Xarelto»
Panorama

Ernährungs-Screening

Warnung: Mangelernährung in Krankenhäusern und Pflegeheimen»

Überfall in Hamburg

Helikopter, Hunde, Sperrung: Apothekenräuber weiter flüchtig»

Lieferengpässe

Bild erklärt Medikamentenmangel»
Apothekenpraxis

Gematik-Leitfaden

Checkliste: Das sollten Sie beim TI-Anschluss beachten»

Trickdiebstahl

Wärmepflaster-Betrüger auf Apothekentour»

eRezept & Co.

„Die Kunden werden nicht auf Apotheken warten“»
PTA Live

Arbeitspsychologie

Rundumblick gefordert: PTA und Psychologin»

Kommentar

PTA-Reform: Letzte Chance für Apotheker  »

Aalen

PTA-Schule mit Fitnessstudio»
Erkältungs-Tipps

Heilpflanzenportrait

Salbei – Heilung aus dem Mittelalter»

Phytotherapie

Schleimstoffe: Balsam für den Hals»

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»
Magen-Darm & Co.

Heilpflanzenporträt

Wermut – Quelle der Bitterkeit»

Dyspeptische Beschwerden 

Abwarten und Tee trinken»

Magen-Darm-Infektionen

Hygiene und Vorbeugung»
Kinderwunsch & Stillzeit

Bewegen, bewegen, bewegen

Fit durch die Schwangerschaft»

Kinderwunsch und Schwangerschaft

Schilddrüse: Problemfaktor in der Schwangerschaft? »

Supplemente in der Schwangerschaft

Folat, Jod & Co.»