Grippeimpfstoff

Pfälzer nehmen Saarländern den Impfstoff weg APOTHEKE ADHOC, 19.11.2018 15:25 Uhr

Berlin - Saarländer und Pfälzer sind bekanntermaßen nicht die besten Freunde. Um das Thema Grippeimpfstoffe könnte nun ein Streit entfachen, der die gute Nachbarschaft gefährden könnte. Im Saarland kommt die Vermutung auf, die Pfälzer würden den ohnehin schon knappen Grippeimpfstoff abziehen.

Dass es in diesem Jahr regionale Verteilungsprobleme beim saisonalen Grippeimpfstoff gibt, ist ein offenes Geheimnis. Während die einen gut versorgt sind, sitzen andere auf dem Trocknen. Die Nachfrage ist groß und der Run auf die letzten verfügbaren Impfdosen hat begonnen. Aber woher nehmen, wenn nicht stehlen? Kammerpräsident Manfred Saar hegt die Vermutung, die Pfälzer seien an der Impfstoff-Knappheit im Saarland nicht ganz unbeteiligt.

Ein Ärzte-Hopping macht Saar zwar nicht für den Engpass verantwortlich, möglich sei jedoch, dass Pfälzer-Apotheken über den Großhandel Ware abziehen, denn beide Regionen greifen zum Teil auf die gleichen Großhändler zurück. In Rheinland-Pfalz sei ein deutliches Manko an Grippeimpfstoffen zu verzeichnen, verursacht durch die Kassenärztliche Vereinigung (KV). Dem Vernehmen nach sollen im August Ärzte von der KV aufgefordert worden sein, nur geringe Mengen Impfdosen vorzubestellen. Der Grund: Die Kassen würden den zu viel bestellten Impfstoff, der im Sommer noch in den Kühlschränken lagert, nicht erstatten.

Die KV dementiert den Vorwurf. „Wir haben unsere Ärzte darüber informiert, nicht über den Bedarf hinaus zu bestellen“, so ein Sprecher. „Wir haben nicht gesagt, bestellt weniger.“ An die Ärzte ging lediglich ein Appell raus, den Bedarf gut zu kalkulieren. Tatsächlich stand im Schreiben vom 15. August: „Keine Vorbestellungen. Die KV RLP erinnert noch einmal daran, keine Grippe-Impfstoffe vorzubestellen, sondern diese bei Bedarf in angepassten Mengen zu ordern. Hilfreich zur Orientierung ist eine Teilmenge der verbrauchten Grippeimpfstoffe der Saison 2017/2018. Nicht verbrauchte Impfstoffe können nicht zurückgegeben werden. Bei Überhängen zwischen Bezug der Grippeimpfstoffe und Abrechnung der Impfziffern können Regressforderungen durch die AOK Rheinland-Pfalz/Saarland im Namen der Gemeinschaft der Kostenträger entstehen.“

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Mobiles Couponing

Kein „Eckes-Edelkirsch-Effekt“ für Apotheken»

Drogerieketten

Neues von Tetesept: Depot-, Kompakt- und Minitablette»

Diätmittelhersteller

Verfahren gegen Almased-Chef eingestellt»
Politik

GKV-Spitzenverband

eRezept: BMG schon einmal gescheitert»

Digitalisierung

Psychotherapeuten warnen vor App-Flut»

Westfalen-Lippe

eMedikationsplan: Test startet im Januar  »
Internationales

Wahlkampf in Großbritannien

Corbyn: „Johnson verkauft den NHS an Big Pharma“»

Großbritannien

Ärztemangel: NHS sieht Patienten in Gefahr»

Liberales Dispensierrecht gefordert

Ärzte: „Apotheken-Krise auf dem Land“»
Pharmazie

SSRi/SNRI

Antidepressiva: Neue Warnhinweise»

Arzneimittelfälschungen

Xarelto: Weitere gefälschte Chargen bestätigt»

Sinkende Verordnungszahlen

Antibiotikaverbrauch: Info-Kampagnen zeigen Wirkung»
Panorama

ZDF dreht Thriller in Apotheke

Wenn die Offizin zur Filmkulisse wird»

Prozess wird fortgesetzt

Rezeptfälscher gegen Auflage aus U-Haft entlassen»

Tierseuchen

Schweinepest: Weitere 18 Fälle nahe der deutschen Grenze»
Apothekenpraxis

OTC-Verkauf über Plattform

OLG: Amazon wertet Gesundheitsdaten aus»

Pillpack

Nächster Schritt: „Amazon Pharmacy“»

Lieferengpass

Gardasil: Außendienst empfiehlt Versandapotheken»
PTA Live

Nahrungsergänzungsmittel

Vitamin D: Aus dem Mangel in die Überdosierung»

Veterinärmedizin

Tierische Hausapotheke: Alles für Hund & Katz»

Bewährungsstrafe für PTA

Jahrelang aus der Kasse bedient: PTA verurteilt»
Erkältungs-Tipps

Übertragungswege

Verbreitung von Krankheitserregern»

Husten bei Kindern

Pseudokrupp: Lebensbedrohliche Atemnot»

Heilpflanzenporträt

Echinacea: Die Erkältungspflanze»
Magen-Darm & Co.

Pro-, Prä-und Synbiotika

Nahrung für die Darmflora»

Darmerkrankungen

Divertikel: Darmausstülpungen mit Risiken»

Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Zöliakie: Gluten vs. Darm»
Kinderwunsch & Stillzeit

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»