Pharmazeutische Bedenken

Sonder-PZN: TK will Apotheker sprechen Carolin Ciulli, 17.05.2019 11:44 Uhr

Berlin - Mit triftigen Gründen können Apotheken Rabattverträge umgehen, ohne Retaxierungen zu befürchten. Dazu zählen die Akutversorgung und pharmazeutische Bedenken. Wegen beidem steht Apotheker Dr. Björn Schittenhelm im Visier der Techniker Krankenkasse (TK). Die Kasse durchforstet offenbar die Rezeptabrechnungen nach Apotheken, die die Sonderkennzeichen häufig nutzen – und meldet Gesprächsbedarf an.

Die Retaxationen sind in den beiden Apotheken von Schittenhelm in den vergangenen Jahren zurückgegangen. „Wir haben kaum noch welche“, sagt der Inhaber der Alamannen- und Schönbuch-Apotheke. Vor neun Jahren übernahm er die Betriebe von seinem Vater. Wie viele Kollegen arbeitet er mit der Rezeptkontrolle eines Rechenzentrums. In dem Programm sieht er den Grund für den Rückgang der Retax-Fälle.

Vor einer Woche schickte die TK einen Brief an Schittenhelm. Man lege großen Wert darauf, dass die Sonderkennzeichen „angemessen eingesetzt werden“, heißt es in dem Schreiben von Tim Steimle, der den Bereich Arzneimittelversorgung leitet. „Nun haben wir ihre aktuellen Rezeptabrechnungen überprüft.“ Die Kasse kündigte an, den Apotheker über die Entwicklung der Verwendung der Sonderkennzeichen in seinen Apotheken informieren zu wollen. „Bitte nehmen Sie sich dann etwas Zeit für uns“, heißt es weiter.

Die TK schreibe regelmäßig Apotheken an, die überdurchschnittlich häufig ein Sonderkennzeichen auf dem Rezept vermerken und biete Gespräche an, sagt ein Sprecher der Kasse. „Ein Ziel ist es, die Apotheken bei ihrer Beratungsarbeit zu unterstützen, da Versicherte häufig auf der Substitution eines Medikamentes bestehen, weil sie unzureichend über die Alternativen aufgeklärt sind.“ Die Zahl der Apotheken, die angeschrieben werden, liegt unter 1 Prozent.

Schittenhelm kann sich bereits denken, um was es geht: In unmittelbarer Nähe der Alamannen-Apotheke befindet sich eine Kinderarztpraxis. „Wir haben öfter Verschreibungen mit Antibiotikasäften. Wenn diese nicht lieferbar sind, können wir die Eltern nicht auf morgen vertrösten.“ Die Sonderkennzeichen würden in den Apotheken so genutzt, wie es vorgegeben sei.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr aus Ressort

Weiteres
Markt

Neue Firmenzentrale

Dr. Falk lädt zum Architektenwettbewerb»

Gütesiegel

BGH: Auch Händler müssen Öko-Test bezahlen»

Alliance/Gehe-Deal

Pessina und die Allianz gegen Alliance»
Politik

Ärztemangel

Niedersachsen: Umsatzgarantie für Landärzte»

Registrierkassengesetz

FDP legt Gesetz gegen Bon-Pflicht vor»

„Systematisch demontiert und des Landes verwiesen“

Lieferengpässe: Sanacorp klagt die Politik an»
Internationales

Minderheitsbeteiligung in Lieferdienst

Ärger mit Kartellamt: Amazon investiert in Deliveroo»

Grenz-Schmuggel

Mit Drogen im Koffer zum Osnabrücker Weihnachtsmarkt»

Tschechien

Computervirus legt Klinik lahm»
Pharmazie

Orale Kontrazeptiva

Ein Stern, der vor Schwangerschaft schützt»

Altersbedingte Makuladegeneration

Beovu: Konkurrenz für Eylea»

Neurodegenaration

Demenz durch zu viel Salz?»
Panorama

Inhaberin von Shitstorm geschockt

Apotheke vertreibt Bratwurststand und weiß nichts davon»

Nachtdienstgedanken

Last-Minute-Backen dank Notdienst»

Nach dem Pharmaziestudium in den Journalismus

„Der Leser soll nicht merken, wie viel er gerade lernt“»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Bon nur mit Unterschrift gültig»

Todesspritze für Ehemann

Mordversuch mit Insulin – Polizistinnen verurteilt»

So sollen Heilberufler kommunizieren

Arzt und Apotheke: Gematik will Fax ersetzen»
PTA Live

Giftstoffe

Acrylamid in der Weihnachtsbäckerei»

Polyneuropathie

Taubheitsgefühle mit TCM lindern»

Viruserkrankungen bei Kindern

Drei-Tage-Fieber: Harmlose Herpesinfektion»
Erkältungs-Tipps

Lungenerkrankungen

Erkältung bei COPD & Asthma»

Nahrungsergänzung im Winter

Zink & Vitamin C: Das Erkältungs-Duo»

Erkältungstipps

Anatomische Erkältungsreise: Nasennebenhöhlen»
Magen-Darm & Co.

Fermentierte Lebensmittel

Besser als Probiotika? Kombucha, Kimchi & Co.»

Funktionelle Magen-Darm-Beschwerden

Reizmagen: Vielseitiger Symptomkomplex»

Magen-Darm-Beschwerden bei Kindern

Dreimonatskoliken: Schreiattacken mit unklarer Ursache»
Kinderwunsch & Stillzeit

Fitness in der Schwangerschaft

Mit Pilates durch die Schwangerschaft»

Tabuthema Pilzinfektionen

Vaginalpilz in der Schwangerschaft»

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»