10 Dinge, die Apotheker vor Weihnachten auch noch schnell übernehmen könnten

, Uhr

Berlin - FFP2-Masken schützen vor Infektionen. Von dieser überraschenden Erkenntnis beseelt, wird Gesundheitsminister Spahn (CDU) aktiv: Masken für Alle! Oder zumindest für Alte! Verteilung? Die Apotheken wuppen das schon. Und wo sie schon dabei sind, könnten sie doch gleich noch ein paar mehr nichtpharmazeutische Dienstleistungen übernehmen. Hier sind die Top 10, die noch im Rennen sind.

  1. Geschenke einpacken
    Sie bringen einfach Ihre online bestellten Sachen in die Apotheke, egal was. Und vielleicht fehlt sogar noch ein Geschenk – Zusatzverkauf Apothekenkosmetik (das Geschäft muss sowieso wieder aufgepäppelt werden).
  2. Die Weihnachtsgans braten
    Apotheker arbeiten sehr akkurat und haben immer Beifuß im Haus. Das sind ideale Voraussetzungen für Ihr perfektes Weihnachtsdinner. Solange der Inhaber nicht Herba Artemisia mit Herba Absinthii verwechselt (Archiv). Kann man Silvester wiederholen zum traditionellen Spanferkel-Essen.
  3. Gesundheits-Check
    Damit nicht nur die Ü60-Generation wegen der Masken in die Apotheke strömt, muss es auch was für die Jüngeren geben: Ab 35 zahlt das die Kasse den Check-up. Den Apothekern zwar nicht, aber das kommt erst weit im neuen Jahr raus.
  4. Fotobuch erstellen
    Ein tolles Geschenk, macht aber jedes Jahr auch eine Menge Arbeit! Das können die Apotheker wunderbar im Nachtdienst für Sie erledigen. Die werden ja schließlich auch dafür bezahlt – auch wenn keiner kommt!
  5. Urlaubsreise buchen
    Gilt analog zum Fotobuch: Die Recherche ist sehr zeitaufwändig und nervig. Perfekt für den ruhigen Weihnachtsnotdienst. Weiterer Vorteil für Sie als Kunde: Muss die Reise Corona-bedingt doch wieder storniert werden, hat erstmal der Apotheker das Problem.
  6. Ein kleines Vögelchen aus Holz für die Oma schnitzen lassen
    Also darauf hat nun wirklich keiner Lust. Einfach mal in der Apotheke nachfragen.
  7. Das Auto putzen lassen (innen/außen)
    Klassische Gratis-Dienstleistung, wie gemacht für Apotheken
  8. Impfpass auffrischen
    Apotheken dürfen jetzt impfen. „Wie, nur gegen Grippe? Ach Quatsch, jetzt machen Sie schon, Sie haben das doch alles da! Oder soll ich wegen Ihnen an Gelbfieber sterben?!“
  9. Als Weihnachtsmann verkleiden
    Wenn der Botendienst eh noch mit den Carminativa kommt, kann er doch bei Ihnen auch eben den Weihnachtsmann geben. Wunschzettel liegt draußen.
  10. Umzugshelfer
    Das zählt zu den Gemeinwohlpflichten einer Apotheke. Das können Sie ohne schlechtes Gewissen einfordern.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Ausschlag ohne eindeutige Ursache
Update: Dyshidrose»
Mehr Feuchtigkeit, stärkere Barriere
Ectoin in der Allergiepflege»
Kühlen, cremen, ablenken
Erste Hilfe bei Juckreiz»

Copyright © 2007 - 2021, APOTHEKE ADHOC ist ein Dienst der EL PATO Medien GmbH / Pariser Platz 6A / 10117 Berlin Geschäftsführer: Patrick Hollstein, Thomas Bellartz / Amtsgericht Berlin Charlottenburg / HRB 204 379 B