Zukunftspakt bringt Corona-Test in Apotheken

, Uhr

Berlin - Die Infektionszahlen gehen nicht zurück, die Todeszahlen steigen und Weihnachten steht vor der Tür. Die Bürger wollen sich testen lassen, um über die Feiertage ihre Angehörigen nicht zu gefährden. Eine niedrigschwellige Testung war bislang vielerorts kaum möglich. Das soll sich nun ändern: Die Noweda kündigt ein Pilotprojekt an, in dem interessierte Apotheken befähigt werden sollen, Antigen- und PCR-Tests durchzuführen. Ein Rechtsgutachten soll die Sache sicher machen.

„Eine neue Kooperation zwischen dem Zukunftspakt Apotheke und dem Covid-19-Testanbieter Ecocare ermöglicht es Vor-Ort-Apotheken in Kürze, PCR- oder Antigentests in der Apotheke anzubieten und durchzuführen“, teilt die Noweda gegenüber Mitgliedern mit. In einer ersten Testphase starten die Niederlassungen in Essen und Frechen mit je rund 500 Apotheken. Auch in Berlin sollen rund 500 Kunden von Pharma Privat die Tests anbieten.

Wichtig für die Apotheken: Getestet werden dürfen nur asymptomatische Personen. Wer hustet oder Fieber hat, soll an einen Hausarzt oder eine Fieberambulanz verwiesen werden. Der Kunde kann wählen zwischen Schnelltest und einem Sofortergebnis oder einem PCR-Test mit Ergebnisübermittlung nach Probenanalyse. Die Abstriche für die PCR-Testung werden von einem Tourenfahrer abgeholt und ins Labor gebracht.

Als Voraussetzung zur Durchführung des Abstriches müssen die Mitarbeiter der Apotheke eine dreistündige Schulung von Ecocare absolvieren. Das Seminar ist kostenfrei und zeigt den Ablauf der Probennahme. Im Anschluss erhalten die Apotheken eine Erstausstattung der erforderlichen Schutzkleidung kostenfrei. Als Ort der Testung sieht Noweda die Beratungsecke vor.

Die Termine sollen über die Plattform Ihreapotheken.de gebucht werden. Der Kunde muss die Kosten für den Test in voller Höhe selbst tragen. Eine Erstattung über die Krankenkasse ist nicht möglich. Der Kunde bezahlt vorab. Im Anschluss erhält dieser einen QR-Code, der in der Apotheke über das Smartphone oder als Ausdruck vorlegt werden kann. Wie groß das Zeitfenster pro Testung sein soll, bestimmt die Apotheke selbst. Hiermit lässt sich die Kundenfrequenz individuell steuern.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Drei Wochen abgeschaltet
Facebook erlaubt Vagisan wieder»
Familienpackung für die Hausapotheke
Nasic kommt im Doppelpack»
Nur noch eine Rezeptur pro Verordnung
Platzmangel durch Hash-Code und Z-Daten»
Dosierungsangabe
Achtung Retax: >>2x»