ApoRetrO

12 gute Vorsätze für 2021

, Uhr
Berlin -

Wozu diese Woche ein ApoRetrO? Wir haben 2020 hinter uns und ersparen uns den Rückblick. Lieber nach vorne schauen. Und weil jetzt die Zeit der guten Vorsätze ist, haben wir ein paar Vorschläge für Sie. Damit es leichter fällt: einen für jeden Monat. Wer alle zwölf schafft, darf sich am Jahresende in der Redaktion melden und bekommt eine Überraschung.

JANUAR
Wünschen Sie allen Kolleginnen und Kollegen ein gutes, erfolgreiches und gesundes neues Jahr. Einfach hier in den Kommentaren unter dem Text, per kurzer Videobotschaft an redaktion(@)apotheke-adhoc.de oder rufen Sie einfach direkt bei einem Kollegen (oder einer Kollegin) an.

FEBRUAR
Spendieren Sie Ihren Mitarbeitern einen Sprachlernkurs. VHS, Babbel oder wo auch immer: Das motiviert das Team und ihre Apotheke wird internationaler. Das Team kann natürlich auch zusammenlegen und dem Inhaber oder der Inhaberin einen Kurs schenken. Hilft vielleicht auch bei der Kommunikation.

MÄRZ
Die guten Vorsätze Ihrer Kunden dürften längst verbraucht sein. Jetzt kommt Ihre gute Tat: Helfen Sie fünf Kunden mit Ihrer Beratung dabei, mit dem Rauchen und/oder mit dem Alkoholtrinken aufzuhören. Sie rauchen/trinken selbst? Dann nur noch vier Kunden ;)

APRIL
Rufen Sie fünf fremden Apotheken als vermeintlicher Kunde an und sich bedanken für die tolle Arbeit. Warnung an die Übereifrigen: Setzen Sie diesen guten Vorsatz nicht gleich am Monatsersten um, sonst erzielen Sie womöglich nicht den gewünschten Effekt.

MAI
Schreiben Sie an einen Krankenkassenmitarbeiter einen netten Brief. Irgenwann zwischendurch, wenn es mal nicht um Retaxationen oder Erstattungsanträge geht. Nehmen Sie ein positives Thema, suchen Sie Gemeinsamkeiten. Und machen Sie sich klar, dass sein Job vermutlich auch nicht immer toll ist und die meisten Leute anderen nichts Böses wollen.

JUNI
Besuchen Sie einen Kollegen in der Nachbarschaft. Für mich überraschend oft kennen sich die „Konkurrenten“ vor Ort gar nicht persönlich. Bitte schnell ändern, Austausch und Zusammenhalt werden wichtiger denn je. Nur das Thema OTC-Preisbildung sollten sie unbedingt aussparen, für kleine Fische hat das Kartellamt die hundert Augen des Argus. Sollte Sie mit einem Kollegen vor Ort schon völlig über Kreuz liegen, schicken Sie einen Friedensgruß.

JULI
Kaufen Sie sich eine Villa. Erfüllen Sie sich diesen Traum, Sie haben sich das verdient. Und nebenbei tun Sie auch noch etwas Gutes, indem Sie die Immobilienwirtschaft ankurbeln. Sie haben keine Millionen Euro und niemand will Sie Ihnen leihen? Dann machen Sie einfach Urlaub.

AUGUST
Falls Sie Inhaber/in sind: Übernehmen Sie ein Stipendium für eine/n PTA-Schüler/in. Sie tun aktiv etwas gegen den Fachkräftemangel und bauen gleichzeitig eine Bindung zu einem potenziellen neuen Teammitglied auf. Sie machen das längst? Super! Haken dran (oder ein zweites Stipendium)!

SEPTEMBER
Stellen Sie sich abends in die geschlossene Apotheke und sehen sich um. Atmen Sie tief ein und wieder aus. Lächeln Sie, seien Sie stolz.

OKTOBER
Übernehmen Sie den Notdienst für einen Kollegen – gratis, als nette Geste. Als Chef für den angestellten Approbierten oder umgekehrt. Es ist eine Nacht – Ihr Gegenüber wird sich mehr freuen als Sie leiden. PTA können anbieten, im Notdienst mit an Bord zu sein und die Kunden zu übernehmen, während der Kollege im Nachtdienstzimmer schläft.

NOVEMBER
Schreiben Sie Jens Spahn einen netten Brief. Keine Sorge, das wird Ihnen leichter fallen als Sie glauben. Er ist dann vermutlich sowieso nicht mehr Gesundheitsminister. Sie können alternativ auch eine/n frühere/n Gesundheitsminister/in nehmen.

DEZEMBER
Schicken Sie einen Weihnachtsgruß als Videobotschaft an APOTHEKE ADHOC. (Geheimtipp: Sie können die aktuell noch vorhandene Restweihnachtsstimmung nutzen und uns die Botschaft jetzt schon schicken, wir halten sie frisch bis Dezember.)

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Lesen Sie auch
Mehr aus Ressort
ApoRetro – Der satirische Wochenrückblick
Tiny Apotheke: Neues Konzept fürs Land

APOTHEKE ADHOC Debatte