Inhaber kritisiert Corona-Schutzmaßnahmen

Anti-Masken-Schild: Anzeige gegen Apotheke APOTHEKE ADHOC, 13.05.2020 10:00 Uhr

Berlin - Der Widerstand gegen die von der Bundes- und den Landesregierungen verhängten Corona-Schutzmaßnahmen wächst in den vergangenen Wochen kontinuierlich – und das nicht nur aufseiten von Verschwörungstheoretikern und Querfront-Ideologen, sondern zunehmend auch unter fachkundigen, wissenschaftlich gebildeten Pharmazeuten und Medizinern. Einer von ihnen ist Apotheker Dr. Chalid Ashray, der seit Wochen für eine differenziertere Sicht auf die Gefahr wirbt, die von Sars-CoV-2 ausgeht. Von der allgemeinen Maskenpflicht hält er nicht viel – und hat das auf einem Schild in seiner Apotheke kundgetan. Doch damit fing er sich eine anonyme Anzeige ein.

Mehr Sport, der das Immunsystem stärkt, dafür aber weniger Masken, die als Keimherde der Gesundheit eher zusetzen als helfen – so könnte man Ashrys Auffassung stark verkürzt zusammenfassen. Der Apothekeninhaber aus Kassel ist keiner von denen, die Covid-19 für ungefährlich oder gar eine Verschwörung halten, er verlangt vor allem eine genauere Abstimmung von Schutzmaßnahmen und wissenschaftlichen Erkenntnissen. Die bisher unzureichende Verlässlichkeit von Tests auf eine Infektion mit Sars-CoV-2 hätten nämlich eine extrem hohe Dunkelziffer zur Folge.

„Meine Vermutung ist, dass es in Wahrheit viel mehr Corona-positive Fälle gibt, die fälschlicherweise als Corona-negativ erfasst wurden. Das Testverfahren ist kompliziert, Fehler in der Durchführung sind vorprogrammiert“, so Ashry. „Das wiederum hätte zur Folge, dass die Quote schwerer Infektionen deutlich geringer ist als es uns bisher berichtet wird.“ Er fordert deshalb, sich in der Forschung und den darauf aufbauenden Maßnahmen weniger auf allgemeine epidemiologische Fragestellungen zu konzentrieren, als vielmehr auf die konkreten medizinischen Zusammenhänge, die dazu führen, dass Covid-19 für die absolute Mehrheit der Menschen wenig gefährlich ist, für bestimmte Risikogruppen aber umso mehr. „Der Ansatz muss doch sein herauszubekommen, warum es ganz bestimmte Personen so heftig trifft, während andere trotz Infektion nicht mal Symptome haben.“

Wirklich gefährlich sei Covid-19 nach bisherigem Wissensstand für ältere Personen und solche mit ausgeprägtem Bluthochdruck, Herzinsuffizienz, Typ-2-Diabetes und massivem Übergewicht. Dass auch jüngere und gesunde Menschen an schweren Krankheitsverläufen leiden können, sieht er nicht als Widerlegung, sondern als Bestätigung seiner Thesen.

Genau deshalb sei es nämlich so wichtig, diese Fälle von vermeintlich Gesunden systematisch auf Medikation und Blutbild zu untersuchen. „Dies wurde aus für mich unverständlichen Gründen bisher schlicht nicht gemacht. Es kann nicht sein, dass vorgegeben wird, das Virus verstehen zu wollen, ohne sich gleichzeitig mit dessen Wirkung und möglichen Wechselwirkungen mit Medikamenten im Körper befassen zu wollen“, so Ashry.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Coronavirus

Biontech erwartet Zulassung Mitte Dezember

Weihnachten im Impfzentrum»

Sachsen

DRK organisiert Corona-Massentests»

Kommentar

FFP2-Masken: Apotheken im Kreuzfeuer»
Markt

Vereinbarung für Vollextrakte

Hormosan vermarktet Tilray-Cannabis»

Gras ist nicht mehr so schlimm wie Heroin

CBD: UN stuft Cannabis herab»

Mario Götze, Klaas Heufer-Umlauf, Will.i.am

CBD-Anbieter: Promi-Investoren für Sanity Group»
Politik

adhoc24

ARD warnt vor Masken / Wechsel beim DAV / Termin für Impfzentren»

Marburger Bund

Ärzte: Kliniken sollen Operationen verschieben»

Zulassung

Corona-Impfstoff: Spahn macht Ema Druck»
Internationales

Sputnik-V

Putin bietet russischen Corona-Impfstoff an»

Mit PCR-Tests

Schweiz: Apotheken füttern Corona-Warnapp»

Ebola-Medikament überzeugt nicht

Corona: WHO rät von Remdesivir ab»
Pharmazie

Androgenetische Alopezie

Finasterid: Studie zu Suizidrisiko»

Studie zur Verordnung von ADHS-Medikamenten

ADHS: Kinder kriegen weniger Ritalin – Erwachsene dafür mehr»

Zauberpilze gegen Depressionen

Psilocybin: Besserung innerhalb eines Tages»
Panorama

Pfleger angeklagt

Tödliche Medikamenten-Verwechslung: Urteile aufgehoben»

Untypischer Krankheitsverlauf

Inhaberin erkrankt an Covid-19 – und teilt es auf Instagram»

Berlin

Technoclubs werden Testzentren»
Apothekenpraxis

Versandapotheken

DocMorris-Spot im Schnellcheck»

Ausgangssperre trifft Apotheken

„Die Stimmung sinkt mit jedem Tag“»

Bayern kalkuliert ohne Pharmazeuten

Mehrdosenbehältnis: So wird der Impfstoff umgefüllt»
PTA Live

Arbeitsrecht

Keine Corona-Impfung, kein Handverkauf?»

Rheinland-Pfalz

Aufruf für Impfzentren: Kammer sucht PTA und Apotheker»

Baby-Boom durch Corona?

Nachfrage nach Schwangerschaftsvitaminen steigt»
Erkältungs-Tipps

Allergien sind Türöffner

Sorgen-Trio Allergie, Erkältung und Corona»

Yoga, Meditation & Co.

Wie Entspannung das Immunsystem stärkt»

Wenn der Husten länger dauert

Chronische Bronchitis: Wie Phytotherapie helfen kann»
Magen-Darm & Co.

Gefahren der Pilzsaison

Achtung Pilzvergiftung: Fliegenpilz & Co.»

Fremdkörpergefühl im Hals

Globussyndrom: Auch an den Magen denken»

Trendprodukt Selbsttests

Was können Darmflora-Analysen & Co.?»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Für Verhütung oder Kinderwunsch

Fruchtbare Tage bestimmen – aber wie?»

Von Milchbildung bis Abstillen

Milchfluss: Grundlage für die Stillzeit»

Supplemente in der Schwangerschaft

Folsäure & Jod: Nur die Hälfte ist versorgt»
Medizinisches Cannabis

Identitätsprüfung – What’s next?

Tilray: Neueinführungen für eine erleichterte Herstellung»

Höchstmengen, Herstellung, Dokumentation

Cannabis: Das Wichtigste aus den Gesetzen»

Sonder-PZN, Lieferengpässe & Co.

Retaxgefahr Cannabis»
HAUTsache gesund und schön

Gel, Mousse, Lotion oder Tonic?

Die richtige Reinigung ist das A und O der Hautpflege»

Mimikfalten, Krähenfüße & Co.

Hautalterung: Wenn Kollagen und Elastin schwinden»

Mehr als dunkle Flecken

Pigmentstörung: Nicht nur ein Problem des Alters»