Ausnahmeregelung bei Atemnot

Apothekenbote weigert sich, Mundschutz zu tragen Alexandra Negt, 04.05.2020 10:27 Uhr

Berlin - Bundesweit gilt ein einheitliches Vorgehen bei der Maskenpflicht. In den Apotheken kommt es durch die neue Regelung zu Schwierigkeiten: Die Kunden verstehen den Apotheker akustisch nicht mehr richtig, die PTA bedauert, dass die Mimik innerhalb der Beratung entfällt. Ein weiteres Problem: Chronisch kranke Menschen könnten durch das dauerhafte Tragen gesundheitliche Schäden erleiden. Psychisch kranke Menschen könnten ebenfalls Probleme mit dem Tragen einer Maske haben. Und dann gibt es noch die Personen, die sich in ihren Grundrechten angegriffen fühlen. Doch welche Sonderregelungen gibt es bei der Maskenpflicht und wie sollten Apothekeninhaber auf diese Ausnahmen reagieren? Eine Apothekerin aus Hessen muss sich jetzt genau diese Fragen stellen, da ein Bote ihrer Apotheke keine Maske trägt – weil er nicht will.

Apothekerin Melanie Karge dachte nach der Einführung der Maskenpflicht zunächst nicht daran, dass es Mitarbeiter in ihrer Apotheke geben könnte, die keinen Atemschutz tragen sollten. Erst nach ein paar Tagen wurde ihr bewusst, dass Menschen mit Lungenerkrankungen Probleme mit dem Atmen haben könnten. „Ich habe Verständnis dafür, dass jemand, der Asthma oder COPD hat, mitunter nicht durch einen Mundschutz atmen kann.“ Die Inhaberin der Lichtenberg-Apotheke in Ober-Ramstadt wollte keinen Mitarbeiter benachteiligen und organisierte Visiere. Denn auch für Personen mit einigen psychischen Erkrankungen könnte das Tragen der Maske schwierig sein.

Innerhalb des Apothekenteams wurden die Masken gut angenommen – alle Apotheker und PTA arbeiten im Handverkauf wahlweise mit chirurgischem Mundschutz oder Community-Maske. Karge war zufrieden. Umso mehr war sie überrascht, als sie mit ihrem Boten sprach, der sich weigerte, einen Mundschutz zu tragen. „Anfänglich dachte ich natürlich, dass es dem Boten aus medizinischen Gründen nicht möglich sei, eine Maske zu tragen, und bot Visiere als Alternative an. Doch auch die wurden abgelehnt.“ Vorsichtig fragte Karge nach den Gründen. Medizinisch oder psychologisch lagen keine Beeinträchtigungen vor. Der Bote sah sich in seiner Selbstbestimmung eingeschränkt und lehnte das Tragen aus politischen Beweggründen ab.

Dabei braucht Karge gerade in dieser Zeit ausreichend viele Boten. Um unnötige Patientenkontakte zu vermeiden, will sie eine Großzahl ihrer Kunden per Botendienst beliefern. „Anfang April habe ich zum Ausbau meines Botendienstes eine Stellenanzeige geschaltet. Die Resonanz auf mein Stellengesuch war so groß, dass ich binnen kurzer Zeit eine neue Botin einstellen konnte.“ Im Ort seien die Menschen sehr hilfsbereit, die Bedeutung der Apotheke sei erkannt worden: „Die Bereitschaft der Menschen zu helfen war wirklich groß!“ Aus der langen Liste von Bewerbern, die alle mit einem zeitlich befristeten Vertrag eingestellt worden wären, suchte Karge zwei Personen aus. Zu dieser Zeit herrschte noch keine Maskenpflicht im Einzelhandel und die Apothekerin war sehr zufrieden mit ihren neuen Boten.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Coronavirus

Es ist ein Kraut gewachsen

Beifuß gegen Covid-19»

Verlauf und Prognose von Covid-19

Covid-19: Gefährlicher bei Vitamin-D-Mangel?»

Erste Erfahrungen aus der Praxis

Covid-19: Neue Remdesivir-Daten liegen vor»
Markt

Kooperationen

Wegen Gehe/Alliance: Avie nimmt Phoenix an Bord»

Verwaiste Freiwahl, Flaute am HV

Rezessionsangst in der Apotheke»

Natürlich und biologisch

Nuxe launcht Bio-Serie»
Politik

Corona-Maßnahmen

Sondererhebung: Abda fragt Apotheken zum Botendienst»

Bundestagswahl 2021

Hennrich: Söder oder Spahn als Kanzlerkandidat»

Einigung zu Botendienstpauschale

250 Euro: Ab September wird ausgezahlt»
Internationales

Walgreens Boots Alliance

Wegen Corona: Pessina streicht 4000 Stellen»

Österreich

Wirkstoffverordnung: Hersteller gegen Gesundheitsminister»

Gesundheitsausschuss stimmt für Festpreise

Schweiz: Apotheker sollen nur noch das Billigste abgeben»
Pharmazie

Geänderte Empfehlungen zu Pertussis

Neu: Keuchhusten-Impfung für Schwangere»

Ursapharm die zweite

Pollicrom: Probleme bei der Dosis»

Rückruf bei Ursapharm

Timo-Comod: Keine Gleichförmigkeit in der Dosis»
Panorama

Nachtdienstgedanken

Wer schön sein will, muss leiden?»

Achtsamkeit, Ernährung und Kritik

Die MenoBitch: Apothekerin startet Podcast»

Skurriles Gewinnspiel

Inko-Albtraum auf der Fußball-Grillparty»
Apothekenpraxis

Lunchtreff mit Jörg Wieczorek (BAH)

Marktcrash durch Corona? »

Apothekenausstattung

Rowa-Diebstahlschutz: Test in Berliner Europa Apotheke»

Frischer Wind in Adlershof

Junger Apotheker übernimmt Bienfaits Apotheke»
PTA Live

Benzoesäure, Kaliumsorbat & Co.

Konservierungsmittel in der Pädiatrie»

Zwei Betroffene erzählen ihre Geschichte

PTA und chronisch krank»

Mehreinwaage nicht vergessen

Ringversuch: Hydrocortison-Kapseln»
Erkältungs-Tipps

Immunsystem stärken, Hygiene beachten

Fünf Tipps zur Erkältungsvorbeugung»

Verbreitung von Krankheitserregern

Tipps zur Vermeidung von Schmier- und Tröpfcheninfektionen»

Maßnahmen zur Vorbeugung und Behandlung

Infekte in der warmen Jahreszeit»
Magen-Darm & Co.

Pflanzlich oder Probiotisch

Fresh-Up: Reizdarmsyndrom»

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Colitis ulcerosa: Wenn der Dickdarm erkrankt»

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Morbus Crohn: Schubweises Leiden»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Bildergalerie

Schwangerschaftsmythen: Fakt oder Falsch?»

Bluthochdruck, Diabetes & Co.

Chronische Erkrankungen in der Schwangerschaft»

Engmaschige Vorsorgemöglichkeiten

Risikoschwangerschaft: Von Fruchtwasseruntersuchung und iGeL»
Medizinisches Cannabis

Interview mit Michael Becker

Cannabis-Prüftipps vom Pharmazierat»

Teil 2: Belieferung & Dokumentation

How to: Cannabisrezept»

Cannabispreisverordnung

Tilray: „Auch wir haben auf die Änderungen reagiert“»
HAUTsache gesund und schön

Isotretinoin, MTX & Co.

Hautpflege bei bestimmter Medikation»

Neue Kosmetikkonzepte

Hygiene in die Pflegeroutine integrieren»

Sommerzeit = Sonnenbrandzeit

Sonnenschutz: Mindestens LSF 30»