Zyto-Pfusch

Ermittlungen gegen Hexal-Vertreter APOTHEKE ADHOC, 04.06.2018 15:11 Uhr

Berlin - Der Prozess um den mutmaßlichen Pfusch-Apotheker Peter S. zieht immer weitere Kreise. Wie jetzt bekannt wurde, leitete die Staatsanwaltschaft Essen im März ein Ermittlungsverfahren gegen den Hexal-Vertreter Wilfried H. ein.

Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen S. und H. wegen Bestechlichkeit beziehungsweise Bestechung im geschäftlichen Verkehr. Im Fokus steht eine Lieferung von Elektro-Haushaltsgeräten an den Pharmavertreter, die von S. bezahlt worden sein soll. Oberstaatsanwältin Anette Milk weist ausdrücklich darauf hin, „dass es dabei nicht um sogenannte ,Schwarzverkäufe‘ von Medikamenten geht“.

H. war von der Verteidigung des angeklagten Apothekers im Februar vor Gericht befragt worden. Die Anwälte wollten beweisen, dass H. aus dem Kofferraum seines Autos Medikamente an S. verkauft habe. Durch die Schwarzverkäufe sollten die Unregelmäßigkeiten in der Buchhaltung der Alten Apotheke erklärt werden. Diese hatte wesentlich mehr Zytostatika abgerechnet als sie eingekauft hatte. Hexal hatte solche Verkäufe bereits im November verneint, entließ H. aber im März. Er habe gegen interne Richtlinien verstoßen, hieß es damals.

Auch der Pharmareferent dementierte vor Gericht die Schwarzverkäufe. Er habe generell keinen Kontakt zu Präparaten, da diese von spezialisierten Unternehmen ausgeliefert würden. Durch die günstigen Konditionen lohnten sich solche Schwarzverkäufe nicht. Als die Verteidigung H. fragte, ob er jemals Geldzahlungen oder andere Vorteile von S. erhalten habe, verweigerte er die Aussage. Die Ermittlungen werden vermutlich nicht in den nächsten Wochen abgeschlossen. Ob und wann es zu einer Anklageerhebung kommt, ist daher noch unklar.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Apothekenkosmetik

Neue Produkte: Avène stockt auf»

Versandapotheken

Oberhänsli: Verbot hat keine Chance – Boni für alle!»

Apotheker wollen Versender stoppen

Werbung und Rabatte: Shop-Apotheke vor dem EuGH»
Politik

Einkommenssteuer

Ab 2021 Soli weg: PTA und Apotheker sparen Steuern  »

Stellungnahme

ABDA: Über 300 Millionen Euro für neue Dienstleistungen»

Digitalisierung

eRezept & Co: Warum Deutschland hinterherhängt»
Internationales

Schweiz

Apotheker statt Arzt – senkt Kassenbeitrag»

Österreich

Lieferengpässe: Defekt-Alarm für Ärzte»

Österreich

„Marktferne Elemente“: Ärzte ätzen gegen Apotheken»
Pharmazie

Idiopatische Skoliose

Erstes Haltesystem für Kinder zugelassen»

Hypoglykämien

FDA genehmigt erstes Glucagon-Nasenpulver»

Rückruf

Caelo: Kamillenblüten müssen Retour»
Panorama

Polizeifahndung

Bewaffneter Raubüberfall auf Apotheke»

Privatrente

Signal Iduna: Keine Lebensbescheinigung vom Apotheker»

Brandenburg

74 Anträge für Landärzte-Stipendium»
Apothekenpraxis

Rx-Boni

Kalender als Zugabe: Kammer sieht Probleme»

Ritalin-Arzt fällt bei Apotheken-Kontrolle auf

Aufsicht darf Patientenakten lesen»

Zukunft Vor-Ort-Apotheke

Studentin: Sorge, als Chefin nur Kauffrau zu sein»
PTA Live

LABOR-Debatte

Arbeiten in mehreren Apotheke: Pro und Contra?»

Schutz vor Plagegeistern

Fresh-up: Repellentien»

Ausbildung

Rezeptur-Premiere für chinesische PTA-Schüler»
Erkältungs-Tipps

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»

Urlaubszeit

Erkältung im Flugzeug»

Erkältungen in der warmen Jahreszeit

Mythos Sommergrippe»
Magen-Darm & Co.

Motilitätsstörungen

Magenverstimmung: Kurze Dauer, vielfältige Ursachen»

Magen-Darm-Erkrankungen

Rotaviren: Gefahr für Kleinkinder»

Spezielle Nahrungsmittel

Kefir – kaukasischer Zaubertrank»
Kinderwunsch & Stillzeit

Der weibliche Zyklus

Von Hormonen, Eisprung und Menstruation»

Schwangerschaft

Das dritte Trimester: Positionswechsel und Gewichtszunahme»

Schwangerschaft

Das zweite Trimester: Von der Lanugobehaarung bis zum Surfactant»