Pfusch-Prozess

Zwei Kulifarben: Sachverständige zweifelt an Gutachten APOTHEKE ADHOC, 11.06.2018 17:33 Uhr

Berlin - Im Prozess um den mutmaßlichen Pfusch-Apotheker Peter S. ging es heute vor dem Landgericht Essen wieder einmal um die Analyse der sichergestellten Zytostatika. Die Sachverständige Dr. Martina Kinzig hat im Gutachten des Landeszentrums für Gesundheit (LZG) 30 Fehler gefunden. Correctiv berichtet aus dem Gerichtssaal.

Sie würde die „Ergebnisse in Zweifel ziehen“, sagte Kinzig. Unter anderem bemängelte die Laborleiterin des Instituts für Biomedizinische und Pharmazeutische Forschung (IBMP), dass Geräte zur Analyse verwendet wurden, obwohl eine Funktionsprüfung ausstand. Dr. Matthias Heuermann vom LZG erklärte, er habe seine Mitarbeiter mündlich angewiesen, das Gerät trotzdem zu benutzen. Kinzig reichte das nicht: „Was nicht dokumentiert ist, wurde nicht gemacht.“

Weiterer Kritikpunkt war ein Protokoll, das in unterschiedlichen Farben ausgefüllt war – Heuermann hatte hier offenbar mit zwei Kugelschreibern geschrieben. Auch dass das LZG die Kalibrierung seiner Pipetten nicht selbst überprüft habe, schlug negativ zu Buche. Es weise jedoch nichts darauf hin, dass die Unterlagen nach Anklageerhebung geändert wurden. Heuermann und sein Kollege Christoph Luchte räumten Fehler ein, Auswirkungen auf das Ergebnis der Untersuchung hätten diese aber nicht.

Die Analysen des Paul-Ehrlich-Instituts (PEI) hatte die Sachverständige ebenfalls unter die Lupe genommen. Sie habe kein Vertrauen in das durchgeführte System, sagte Kinzig über die Dokumentation des Institutes. Korrekturen seien nicht richtig dokumentiert worden. Eigentlich müssten Änderungen immer mit Initialen und Datum abgezeichnet werden. Bei einigen Korrekturen sei die ursprüngliche Information nicht mehr lesbar gewesen.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Pharmalogistik

Franzosen wollen Movianto kaufen»

Aposcope-Umfrage

Schlafmittel: Pro und contra Rx-Switch»

Intravitreale Injektionen

Eylea: Bayer plant Fertigspritze»
Politik

Importe gegen Engpässe

Geller: Mehr Freiheiten für den Parallelhandel!»

„Eklatantes Wissensdefizit“

Cannabis-Apotheker rechnen mit AMK ab»

„Das eRezept kommt“

#unverzichtbar: ABDA kapert DocMorris-Slogan»
Internationales

Absprachen zu Generika

Pay-for-Delay: EuGH macht ernst»

Apothekenketten

Pessina: Nicht jede Apotheke wird überleben»

Lungenschäden

E-Zigaretten: Zahl der Toten steigt»
Pharmazie

Rote-Hand-Brief

Lemtrada: Anwendung wird weiter eingeschränkt»

Säuglingsernährung

Nahrungsmittelallergien durch Kuhmilch?»

Inhalative Atemwegstherapie bei COPD

Bevespi Aerosphere: Neue Galenik für bessere Wirkung»
Panorama

Apotheke schon aufgegeben

Unerwartete Rettung: Kunden lassen Apotheker nicht schließen»
Bayer könnte Glyphosat-Streit für 10 Milliarden US-Dollar beilegen»

Corona-Virus

Lungenkrankheit: Wuhan baut Krankenhaus in 6Tagen»
Apothekenpraxis

Apotheker ärgert sich über Spahn

„Botendienst ohne Bezahlung? Haben wir was verpasst?“»

Spendenaktion in der Apotheke

Kalenderabgabe: Lust statt Frust»

Franchisekonzept

Easy in der Welt der Wunder»
PTA Live

Beratungstipps

Fresh-up: Trockene Augen »

Anpassung des Packmittels nach NRF

Tilray: Vollspektrum in neuer Verpackung»

Neue PTA-Schule in Rheinfelden

„Der Bedarf an PTA ist groß“»
Erkältungs-Tipps

Erkältungs-Tipp

Tot oder lebendig – Viren vs. Bakterien»

Erkältungs-Tipps

Wenn die Erkältung fortschreitet: Produktiver Husten»

Erste Erkältungsanzeichen

Darum lohnt es sich früh zu handeln»
Magen-Darm & Co.

Krebserkrankungen

Darmkrebs: 60.000 Neuerkrankungen pro Jahr»

Krebserkrankungen

Magenkrebs: Wenn die Mitte des Körpers erkrankt»

Von fremden Bakterienstämmen profitieren

Stuhltransplantation: Chancen für Kolitis-Patienten»
Kinderwunsch & Stillzeit

Erkältet in der Schwangerschaft

Der gewisse Push für das Immunsystem»

Schwangerschaftsrisiken

Eileiterschwangerschaft: Gefährliche Fehleinnistung»

Fitness in der Schwangerschaft

Mit Pilates durch die Schwangerschaft»