Shop-Apotheke: Zurück zu Rx

, Uhr

Berlin - Die Shop-Apotheke und die Europa Apotheek Venlo (EAV) werden wieder vereint. Die Aktionäre des OTC-Versenders stimmten bei der außerordentlichen Hauptversammlung für die Übernahme des Rx-Spezialisten. Bis 2015 gehörten beide Unternehmen zusammen, die wesentlichen Anteilseigner sind dieselben.

Die außerordentliche Hauptversammlung unterstütze den Wachstumskurs des Unternehmens mit der Zustimmung zur Übernahme der EAV durch den vollständigen Erwerb aller Anteile der Muttergesellschaft EHS Europe Health Services, hieß es im Nachgang zum Aktionärstreffen in Venlo.

Mit einer Zustimmung von 100 Prozent nahm die Hauptversammlung sämtliche von Vorstand und Aufsichtsrat eingebrachten Beschlüsse an. Insgesamt waren 57,83 Prozent des Grundkapitals vertreten. Dies entspricht 5,2 von 9,1 Millionen Aktien. Es dürfte sich im Wesentlichen um die Stimmen der Altgesellschafter handeln, deren Anteil beim Börsengang der Shop-Apotheke verwässert worden war und die nach wie vor die Anteile an der EAV halten.

Die Gesellschafter der EAV sollen etwa 2,724 neue Aktien der Shop-Apotheke für jeden Anteil erhalten, der Kaufpreis beträgt damit rund 126 Millionen Euro. Alle neu emittierten Aktien werden innerhalb von zwölf Monaten zum Handel zugelassen und sind für einen Zeitraum von 180 Tagen gesperrt. Aufsichtsrat und der Vorstand hatten Stellungnahmen von den Investmentbanken Citi und Lazard erhalten, die bestätigen, dass das Umtauschverhältnis aus finanzieller Sicht angemessen ist.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema
Neue Partner für Shop Apotheke
Same Day Delivery mit Lücken »
Mehr aus Ressort
Familienpackung für die Hausapotheke
Nasic kommt im Doppelpack »
Weiteres
Nur noch eine Rezeptur pro Verordnung
Platzmangel durch Hash-Code und Z-Daten»
Dosierungsangabe
Achtung Retax: >>2x»