Versandapotheken

Shop-Apotheke zündet Turbo

, Uhr
Berlin -

Die Shop-Apotheke ist im ersten Halbjahr stark gewachsen. Die Erlöse legten um 53 Prozent auf 126 Millionen Euro zu. Außerdem wurde zum 1. Juli ein neuer Markenchef ernannt.

In Deutschland erhöhte sich der Umsatz nach vorläufigen Zahlen um 31 Prozent auf rund 92 Millionen Euro. Die Shop-Apotheke wuchs damit nach eigenen Angaben doppelt so schnell wie der deutsche OTC-Versandhandelsmarkt. Damit baut der Versender seine Marktführerschaft im OTC-Markt weiter aus.

In den europäischen Ländern Frankreich, Italien, Spanien, Österreich, Belgien und den Niederlanden verdreifachte sich der Umsatz auf rund 34 Millionen Euro. Hier ist die im September übernommene belgische Versandapotheke Farmaline der wichtigste Wachstumstreiber. Pünktlich zum Börsengang des DocMorris-Mutterkonzerns Zur Rose kommt damit aus Venlo die Botschaft: die Shop-Apotheke ist die am schnellsten wachsende OTC-Online-Apotheke in Europa.

Der Vorstand geht davon aus, dass der Umsatz im Gesamtjahr um 45 bis 55 Prozent wachsen wird. Die Wachstumsbeschleunigung soll insbesondere durch das internationale Geschäft getrieben werden; in Deutschland hatte sich das Management zuletzt Zurückhaltung bei den Marketingaufwendungen auferlegt: Das Wachstum solle „mehrheitlich durch Bestellungen von Bestandskunden getragen“ werden, hieß es. Positive Impulse sollen aber auch das prosperierende Marktumfeld und der kontinuierlich zunehmende Shift von Offline- zu Online-Shopping bringen.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr zum Thema
Verhandlung am Bundessozialgericht
DAK wegen DocMorris-Bonus vor Gericht »
Abmahnung von der Wettbewerbszentrale
Rx-Boni: Zweiter Angriff auf Shop Apotheke »
Konditionen und Online-Rezepte
Apothekerkammer verklagt Gesund.de »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Auf antibakterielle Wirkstoffe besser verzichten
Hautcremes können dem Mikrobiom schaden»
Erste Leitlinie für Diagnose & Behandlung
Vitiligo: Wenn der Haut die Pigmente fehlen»