Versandapotheken

Shop-Apotheke: Aufträge explodieren APOTHEKE ADHOC, 16.05.2018 14:57 Uhr

Berlin - Die Shop-Apotheke ist auf einem guten Weg, ihr selbst gestecktes Jahresziel – eine Verdopplung des Umsatzes – zu erreichen. Im ersten Quartal konnte die Versandapotheke einen Umsatz von 130 Millionen Euro vermelden, ein Plus von 105 Prozent.

In Deutschland legten die Verkäufe sogar um 117 Prozent zu, 103 Millionen Euro wurden hier eingenommen. International wurden 27,1 Millionen Euro erwirtschaftet, ein Plus von 69 Prozent. Auf der Ertragsseite stand jedoch immer noch ein ein Minus: Das operative Ergebnis (EBIT) sank von -4,9 Millionen Euro auf -8,9 Millionen Euro.

Im vergangenen Jahr hatte die Shop-Apotheke nach starkem Wachstum im Vorjahr eine Verschnaufpause eingelegt, was die Zahl der Bestellungen angeht. Die Zahl der Aufträge lag in den ersten drei Quartalen konstant bei 1,4 Millionen und stieg erst im letzten Quartal auf 1,6 Millionen. In den ersten drei Monaten dieses Jahres sprang die Zahl auf 2 Millionen – rund eine Million Aufträge jährlich bringt alleine die Europa Apotheek mit.

Auch die Besuche der Website waren – anders als 2016 – im Verlauf des vergangenen Jahres rückläufig: von 18,6 Millionen Visits im ersten Quartal auf 17,1 Millionen Visits im letzten Quartal. 2016 stieg die Zahl durchweg von 8,4 auf 14 Millionen. Im ersten Quartal 2018 gab es auch hier einen deutlichen Sprung auf 21,9 Millionen.

APOTHEKE ADHOC Debatte