Shop-Apotheke kauft Superfood-Plattform Nu3

, Uhr

Berlin - Die Shop-Apotheke hat die nächste Übernahme unter Dach und Fach gebracht. Doch diesmal verleibt sich die niederländische Versandapotheke keinen Konkurrenten ein, sondern übernimmt den Onlinehändler für funktionale Ernährungsprodukte Nu3 komplett. Damit verbreitert der Versender sein Sortiment.

Nu3 ist auf sogenannte Superfoods spezialisiert. Zum Sortiment zählen Naturkost-, Abnehm- und Fitnessprodukte. Neben Eigenmarken sind auch diverse freiverkäufliche Apothekenprodukte wie Almased oder Yokebe im Onlinestore. An der Firma war Unternehmer Carsten Maschmeyer beteiligt. Gründer und Geschäftsführer ist Dr. Robert Sünderhauf. Shop-Apotheke hat alle Anteile gegen Ausgabe von 54.470 neuer Aktien sowie einer Barzahlung erworben.

Mit der Übernahme verfolgt die Versandapotheke zwei Ziele: die Erweiterung des Sortiments um ein „komplementäres Produktangebot“ sowie die Chance auf „Cross-Selling Potenziale durch die Ansprache zusätzlicher Kunden“. Nu3 sei bereits in wichtigen europäischen Märkten vertreten, heißt es in einer Mitteilung.

Demnach hat Nu3 im Geschäftsjahr 2017 einen Umsatz von rund 30 Millionen Euro erwirtschaftet. Kernmarkt ist Deutschland, aber auch im Nachbarland Frankreich verspricht man sich großes Wachstumspotenzial. Für die kommenden Jahre erwartet das Management der Shop-Apotheke auch durch Synergieeffekte ein „schnelleres und profitables Wachstum“.

CEO Michael Köhler kommentierte den Deal so: „Das Geschäft von Nu3 ergänzt unser Sortiment für die Zielgruppe gesundheitsbewusster Kunden ideal und bietet uns die Möglichkeit, sowohl in Deutschland als auch in unseren jungen Märkten wie zum Beispiel Frankreich noch schneller und nachhaltig profitabel zu wachsen.“ Sünderhauf fügte hinzu, dass sich die Produktsortimente und Kundengruppen beider Unternehmen perfekt ergänzten.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres