Apothekeneröffnung

Handarbeit: 28-Jähriger baut seine eigene Apotheke APOTHEKE ADHOC, 30.06.2019 08:11 Uhr

Berlin - 28 Jahre ist für die Übernahme einer Apotheke ein junges Alter. Doch Thomas Grittmann will mehr: Er baut sich mit nicht einmal 30 Jahren von Grund auf einen eigenen Betrieb auf. Zur Entschlossenheit kommt bei ihm allerdings noch eine gehörige Portion glückliche Umstände. Im August soll Eröffnung sein, bis dahin begleitet APOTHEKE ADHOC ihn auf seinem Weg von der Planung bis zur fertigen Offizin.

Dass er einmal eine eigene Apotheke haben will, ist für Thomas Grittmann schon seit Jugendtagen klar. „Das war schon immer mein Ziel“, sagt er. Schon immer heißt in dem Fall: Seit der achten Klasse. Da hat der Gymnasiast aus dem bayerischen Miltenberg am Main sein Schulpraktikum in der lokalen Apotheke gemacht und Blut geleckt. „Mein Vater hätte es auch gern gehabt, wenn ich wie er Steuerberater werde. Aber dieses Schreibtischgesitze ist nicht so meins.“ Also fiel die Entscheidung leicht: Nach dem Abitur im Jahr 2010 und dem Zivildienst zog er zum Pharmaziestudium ins nahe gelegene Würzburg, wo er 2016 auch sein Praktisches Jahr in der Stern-Apotheke von Dr. Michael Sax absolvierte.

Zuerst ging es aber zu Approtime, der saarländischen Zeitarbeitsfirma für Urlaubs- und Krankheitsvertretungen in Apotheken. In knapp zehn Monaten hat er so 15 verschiedene Betriebe nicht nur von innen gesehen, sondern teils auch geleitet – Studien am lebenden Objekt sozusagen. „Ich habe damals schon auf viele Details geachtet und mir Pro- und Contra-Listen gemacht mit Dingen, die ich in meiner eigenen Apotheke will und nicht will“, erzählt er. Ab November 2017 folgten dann noch anderthalb Jahre Festanstellung als Approbierter in Obernburg am Main, aber auch diese Übergangszeit musste im Mai diesen Jahres enden, denn es war so weit.

2019 als Jahr der eigenen Apothekeneröffnung stand bei Grittmann schon lange fest, sehr lange sogar – um genau zu sein: seit 1989. Da hatte Grittmanns Vater nämlich gebaut. Ihm gehört ein 8500 Quadratmeter großes Gelände, auf dem er drei Gebäude zur Vermietung errichtet hat, darunter das, in dem die Apotheke seines Sohnemannes entsteht. Bis zum 1. Juni war dort die Michaelis-Apotheke, quasi der Vorgängerbetrieb. 1989 hatte der Vater mit deren Inhaber einen Mietvertrag über 30 Jahre geschlossen – die sind nun vorbei. Grittmann junior hätte also auch die Möglichkeit gehabt, auf dem familieneigenen Grundstück eine fertige Apotheke zu übernehmen. Das wollte er aber nicht, sagt er. „Ich wollte nichts übernehmen, sondern mein eigenes Ding schaffen. Ich habe meine eigenen Vorstellungen, die ich umsetzen will.“ Für die Einrichtung und den Aufbau der Apotheke hat er schon genaue Pläne.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

Weiteres
Coronavirus

Corona-Krise

Kontaktsperre soll verlängert werden»

Frankreich

Corona-Krise: Ärzte verklagen Regierung»

Pneumokokken-Impfstoff

Pfizer kontingentiert Prevenar 13»
Markt

Lieferengpässe nehmen zu

Importeure beklagen steigende Preise»

Streit um Zulassungsstatus

Klosterfrau: Femannose N bleibt verkehrsfähig»

Versandhandel als Gewinner

OTC-Hersteller: Corona-Krise sorgt für Umbruch»
Politik

Kabinettsentwurf zum PDSG

Abda zur eRezept-Pflicht: Apotheker sind dabei»

Kein Blankoscheck für Laschet-Regierung

Epidemie-Gesetz muss warten»

Aussetzung bis Ende Juni

Rabattverträge: BPI fordert Machtwort der Bundesregierung»
Internationales

Streit um Schutzmaßnahmen

Amazon und Corona: Verstoß gegen Menschenrechte?»

Drastische Corona-Maßnahme

Mundschutzpflicht: Apotheke schließt nach Shitstorm»

Coronakrise

Österreich: Mundschutzpflicht beim Einkauf»
Pharmazie

Rückruf

Gastricholan weicht ab»

Off-Label-Use bei Covid-19

AMK gibt Wirkstoffübersicht heraus»

Statt Einzelimport für knapp 2000 Euro

MSD karrt Pneumovax aus Japan heran»
Panorama

Randnotiz

Misslungener Radio-Gag: Apotheken-Maske für 200 Euro»

Initiative „Deutschland gegen Corona“

DocMorris & Co. für Kampagne #allefüralle»

Corona-Krise

Mundschutz: Söder will „nationale Notfallproduktion“»
Apothekenpraxis

Apothekerin näht fürs Team

Eigenproduktion: Atemmasken mit Apothekenlogo»

Trotz oder wegen Corona

Verpasste Chance: Wo bleiben die Grippeschutz-Modellprojekte?»

Patientendaten-Schutz-Gesetz

Spahn macht eRezept ab 2022 zur Pflicht»
PTA Live

Corona-Folgen

Adexa: Corona-Zuschlag für Apotheken-Teams»

Fernunterricht

PTA unterrichtet via Chat»

USA

PTA stirbt an Corona-Infektion»
Erkältungs-Tipps

Wenn die Stimme versagt

Heiserkeit – Tipps für Vielsprecher»

Eukalyptus, Thymian & Co.

So geht´s: Erkältungsbad selbst herstellen»

Flimmerhärchen und Sekret

Die Nase als Schutzschild»
Magen-Darm & Co.

Nicht nur Husten und Fieber

Covid-19: Durchfall als Symptom»

Tofu, Seitan & Co.

Vegan – der Verzicht auf alles tierische»

Besondere Ernährungsformen

Vegetarisch – Der Verzicht auf Fleisch»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Was bedeutet Risikoschwangerschaft?

Schwangerschaft 35 +»

Scheidenpilz, Cystitis & Ischiasschmerzen

Tipps bei typischen Symptomatiken in der Schwangerschaft»

Krank in der Schwangerschaft 

Hausmittel vs. Arzneimittel: Alternativen für werdende Mütter»
Medizinisches Cannabis

Die Inhaltsstoffe der Cannabispflanze

THC und CBD: Wo liegen die Unterschiede?»

Teil 1: Rezeptangaben und Sonderfälle

How to: Cannabisrezept»

Cannabidiol, THC, Vollspektrum & Co.

Blüte oder Extrakt – was sind die Unterschiede?»