Apothekeneröffnung

Handarbeit: 28-Jähriger baut seine eigene Apotheke APOTHEKE ADHOC, 30.06.2019 08:11 Uhr

Berlin - 28 Jahre ist für die Übernahme einer Apotheke ein junges Alter. Doch Thomas Grittmann will mehr: Er baut sich mit nicht einmal 30 Jahren von Grund auf einen eigenen Betrieb auf. Zur Entschlossenheit kommt bei ihm allerdings noch eine gehörige Portion glückliche Umstände. Im August soll Eröffnung sein, bis dahin begleitet APOTHEKE ADHOC ihn auf seinem Weg von der Planung bis zur fertigen Offizin.

Dass er einmal eine eigene Apotheke haben will, ist für Thomas Grittmann schon seit Jugendtagen klar. „Das war schon immer mein Ziel“, sagt er. Schon immer heißt in dem Fall: Seit der achten Klasse. Da hat der Gymnasiast aus dem bayerischen Miltenberg am Main sein Schulpraktikum in der lokalen Apotheke gemacht und Blut geleckt. „Mein Vater hätte es auch gern gehabt, wenn ich wie er Steuerberater werde. Aber dieses Schreibtischgesitze ist nicht so meins.“ Also fiel die Entscheidung leicht: Nach dem Abitur im Jahr 2010 und dem Zivildienst zog er zum Pharmaziestudium ins nahe gelegene Würzburg, wo er 2016 auch sein Praktisches Jahr in der Stern-Apotheke von Dr. Michael Sax absolvierte.

Zuerst ging es aber zu Approtime, der saarländischen Zeitarbeitsfirma für Urlaubs- und Krankheitsvertretungen in Apotheken. In knapp zehn Monaten hat er so 15 verschiedene Betriebe nicht nur von innen gesehen, sondern teils auch geleitet – Studien am lebenden Objekt sozusagen. „Ich habe damals schon auf viele Details geachtet und mir Pro- und Contra-Listen gemacht mit Dingen, die ich in meiner eigenen Apotheke will und nicht will“, erzählt er. Ab November 2017 folgten dann noch anderthalb Jahre Festanstellung als Approbierter in Obernburg am Main, aber auch diese Übergangszeit musste im Mai diesen Jahres enden, denn es war so weit.

2019 als Jahr der eigenen Apothekeneröffnung stand bei Grittmann schon lange fest, sehr lange sogar – um genau zu sein: seit 1989. Da hatte Grittmanns Vater nämlich gebaut. Ihm gehört ein 8500 Quadratmeter großes Gelände, auf dem er drei Gebäude zur Vermietung errichtet hat, darunter das, in dem die Apotheke seines Sohnemannes entsteht. Bis zum 1. Juni war dort die Michaelis-Apotheke, quasi der Vorgängerbetrieb. 1989 hatte der Vater mit deren Inhaber einen Mietvertrag über 30 Jahre geschlossen – die sind nun vorbei. Grittmann junior hätte also auch die Möglichkeit gehabt, auf dem familieneigenen Grundstück eine fertige Apotheke zu übernehmen. Das wollte er aber nicht, sagt er. „Ich wollte nichts übernehmen, sondern mein eigenes Ding schaffen. Ich habe meine eigenen Vorstellungen, die ich umsetzen will.“ Für die Einrichtung und den Aufbau der Apotheke hat er schon genaue Pläne.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Coronavirus

Pneumokokken-Impfstoff

Prevenar ist zurück»

Modellprojekt

Bundeswehr testet Diensthunde als Corona-Schnüffler»

Corona-Schutzmaßnahmen

Einzelhandel: Landespolitiker wollen Maskenpflicht abschaffen»
Markt

Großhandel

IT-Störung: Wannen für 200 AEP-Kunden verspätet»

Natürlich zu vollerem Haar

Neu von Orthomol: Hair intense»

Corona-Krise

Umsatzeinbruch bei Beiersdorf»
Politik

Fehlmedikation bei Parkinson-Patienten

Bundesregierung: Kein Interesse an Aut-idem-Reform»

Zukunftspakt spendiert Werbeflächen

My Life: Kampagne von Kammer und Verband»

Österreich

Wirkstoffverordnung: Hersteller gegen Gesundheitsminister»
Internationales

Gesundheitsausschuss stimmt für Festpreise

Schweiz: Apotheker sollen nur noch das Billigste abgeben»

Führungswechsel

EMA: Pharmazeutin als neue Geschäftsführerin»

Risiko weiterhin hoch

Schweinepest: Fester Zaun geplant»
Pharmazie

AMK-Meldung

Daivobet: Abweichende Haltbarkeitsangaben»

Rückruf

Ibuflam geht retour»

Modelle für die Corona-Forschung

Uni Bochum züchtet Test-Lungen»
Panorama

Nachhaltigkeitsprojekt

Apothekenwald: Die ersten Bäume sind gepflanzt»

Baldrian, Hopfen & Co.

Heilkräuterwanderung – gefragt wie nie»

12 Jahre Gefängnis für Pfusch-Apotheker

Zyto-Skandal: BGH weist Revision zurück – Urteil rechtskräftig»
Apothekenpraxis

Mehrwertsteuersenkung

Preiswirrwarr in der Freiwahl»

Hilfstaxe

Rückwirkende Rabatte: Retax-Welle überrollt Zyto-Apotheken»

Kein Scherz!

Kein Filialleiter zu finden: Apotheke zu verschenken»
PTA Live

ZL prüft Ophthalmika

Ringversuch: Hypertone Natriumchlorid-Augentropfen»

Auf den Bindungspartner achten

Dosierung anpassen: Coffein oder Coffeincitrat?»

Frau zieht im Verkaufsraum blank

Braunschweig: Popo-Diebin schlägt schon wieder zu»
Erkältungs-Tipps

Immunsystem stärken, Hygiene beachten

Fünf Tipps zur Erkältungsvorbeugung»

Verbreitung von Krankheitserregern

Tipps zur Vermeidung von Schmier- und Tröpfcheninfektionen»

Maßnahmen zur Vorbeugung und Behandlung

Infekte in der warmen Jahreszeit»
Magen-Darm & Co.

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Colitis ulcerosa: Wenn der Dickdarm erkrankt»

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Morbus Crohn: Schubweises Leiden»

Besondere Ernährungsformen

Low-carb und Keto: Verzicht auf Kohlenhydrate»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Bluthochdruck, Diabetes & Co.

Chronische Erkrankungen in der Schwangerschaft»

Engmaschige Vorsorgemöglichkeiten

Risikoschwangerschaft: Von Fruchtwasseruntersuchung und iGeL»

Hygienemaßnahmen bieten Schutz

Covid-19 in der Stillzeit: Was ist zu beachten?»
Medizinisches Cannabis

Interview mit Michael Becker

Cannabis-Prüftipps vom Pharmazierat»

Teil 2: Belieferung & Dokumentation

How to: Cannabisrezept»

Cannabispreisverordnung

Tilray: „Auch wir haben auf die Änderungen reagiert“»
HAUTsache gesund und schön

Isotretinoin, MTX & Co.

Hautpflege bei bestimmter Medikation»

Neue Kosmetikkonzepte

Hygiene in die Pflegeroutine integrieren»

Sommerzeit = Sonnenbrandzeit

Sonnenschutz: Mindestens LSF 30»