„Das ist hier wie im Big Brother Container“

, Uhr

Berlin - Die letzten Meter sind immer die längsten, das weiß jetzt auch Thomas Grittmann. Bevor der Pharmazierat am Freitag zur Erstabnahme kam, mussten er und sein Team stramm durcharbeiten – und zwar fast im Wortsinn. Entsprechend aufgeregt war er dann, als es so weit war. Am Montag ist der erste Arbeitstag, Kunden hatte er aber trotzdem schon. APOTHEKE ADHOC begleitet den Pharmazeuten auf seinem Weg von der Planung bis zur fertigen Offizin.

Nicht nur Grittmann und sein Team mussten Sonderschichten schieben, auch die Leute von Gollmann hatten sicher schon mal ein entspannteres Wochenende: Bis Sonntagabend mussten sie ran, um den Kommissionierer im Keller samt Fahrstühlen an die Kassen einzubauen. Denn am Montag kamen die Arzneimittel. Damit war das große Finale eingeläutet – es musste schließlich alles vorzeigbar aussehen, wenn der Pharmazierat kommt.

Also standen der 28-Jährige und sein Team die ganze Woche von morgens um 7 bis abends um 22 Uhr in der Apotheke, am Tag vor der Abnahme gar bis Mitterrnacht. Der Kommissionierer musste befüllt, die Ware eingebucht, Regale eingeräumt und nicht zuletzt natürlich auch sauber gemacht werden. „Der Kommissionierer läuft schon die ganze Woche ohne Pause durch“, erzählt er. „Der ganze Keller steht voller Kisten.“ Und als würde das nicht reichen, kamen noch Schulungen dazu, darunter eine von Korres und zwei von Awinta.

Seine „Mädels“, wie er sie liebevoll nennt, haben ihn in der Zeit zutiefst beeindruckt. „Es ist echt anstrengend gerade, aber die Mädels halten eisern durch“, erzählt er. „Die haben selbst Familie zuhause, aber verbringen ihre ganze Zeit hier mit mir in der Apotheke. So lange wie wir jeden Tag hier waren, hätten sie eigentlich gar nicht nach Hause fahren müssen – das ist hier schon fast wie im Big Brother Container.“

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
„Wir sind schon im Niedriglohnsektor“
Neuer Mindestlohn: Was kostet das die Apotheken? »
Trotz Heimbelieferung und Ärztehaus
Personalmangel: Filialleitung weg, Apotheke dicht »
Mehr aus Ressort
8,33 Euro pro Antigen-Schnelltest
Ansturm auf 12er-Test-Rabattkarte aus Apotheke »
Inhaber erklärt Lieferkonzept
Botendienst: Einmal pro Woche reicht »
Weiteres
Drei Wochen abgeschaltet
Facebook erlaubt Vagisan wieder»
Familienpackung für die Hausapotheke
Nasic kommt im Doppelpack»
Nur noch eine Rezeptur pro Verordnung
Platzmangel durch Hash-Code und Z-Daten»
Dosierungsangabe
Achtung Retax: >>2x»