Heilpflanzen-Porträt

Allrounder Kamille Cynthia Möthrath, 06.04.2018 12:22 Uhr

Berlin - Die Kamille (Chamomilla recutita, Matricaria recutita) ist eine der ältesten Heilpflanzen, die wir kennen – nicht umsonst wurde sie 1987 als erste Pflanze überhaupt zur Heilpflanze des Jahres ernannt. Ihre sonnenähnliche Blüte wurde schon im Mittelalter bei jeglicher Art von Wehwehchen geschätzt und das ist bis heute so geblieben. Denn sie ist ein wahrer Allrounder. Ob bei Wunden, Erkältungssymptomen oder Magen-Darm-Beschwerden: Die echte Kamille besitzt zahlreiche pharmazeutische Eigenschaften.

Meistens werden nur die Kamillenblüten verwendet, da diese das meiste ätherische Öl enthalten. Laut Deutschem Arzneibuch (DAB) müssen es mindestens vier ml/kg Blüte sein. Neben dem ätherischen Öl enthält sie vor allem den Wirkstoff Alpha-Bisabolol sowie Flavonoide, Gerbstoffe und Cumarine. Bei der Wasserdampfdestillation entsteht aus dem enthaltenen Matricin das typisch blaugefärbte Chamazulen.

Durch die Inhaltsstoffe ergeben sich die klassischen Wirkungen und Anwendungsmöglichkeiten der Kamille. Sie ist entzündungshemmend, krampflösend und antibakteriell.

Bei Erkältungssymptomen wie Halsschmerzen kann sie als Spülung oder Gurgellösung angewendet werden. Ebenso eignet sie sich hervorragend bei Zahnfleischbluten, Entzündungen im Mund- und Rachenraum oder bei Druckstellen durch Prothesen. Hier eignet sich neben der Gurgellösung bei punktuellen Beschwerden auch ein Mundgel, da es besser haftet und betäubend wirkt.

Kamillenkonzentrat oder lose Kamillenblüten eignen sich bei Erkältungen auch gut zum Inhalieren. Sie befreien von Schleim und lindern Entzündungsreaktionen in den Bronchien. Ebenso können Sitzbäder mit Kamille bei Hämorrhoidalleiden oder Genital- und Analbereichsentzündungen lindernd wirken.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Europaweit

Douglas will 70 Filialen schließen»

AU-Schein.de

Whatsapp-Krankenschein jetzt ohne Whatsapp»

Orthomol-Chef als TV-Investor

Höhle der Löwen: Glagau will die Marken»
Politik

GSAV

Cannabis: Schnellverfahren für Klinikrezepte»

Rabattverträge

Hersteller lassen Ersatzkassen (noch) sitzen»

Medizinpordukteverordnung

Engpässe: BVMed wappnet sich für Flop»
Internationales

Berufsanerkennung

Die meisten Apotheker kommen aus Syrien»

Schweiz

Apotheker statt Arzt – senkt Kassenbeitrag»

Österreich

Lieferengpässe: Defekt-Alarm für Ärzte»
Pharmazie

Diabetes

Apidra verbessert HbA1c»

Oraler Glucose-Toleranztest

Rezeptur-Tipp: Alternative für Accu Chek Dextrose O.G.T»

Rückruf

Enantone fehlt die Verschreibungspflicht»
Panorama

Insolvenzverwalter sucht Vermögenswerte

Pfusch-Apotheker: Gläubiger fordern 92 Millionen Euro»

Polizeifahndung

Bewaffneter Raubüberfall auf Apotheke»

Privatrente

Signal Iduna: Keine Lebensbescheinigung vom Apotheker»
Apothekenpraxis

Bagger vor der Apothekentür

Großbaustelle: Wo geht‘s zur Filiale?»

Securpharm-Probleme

Keine Verbindung, aber Bingo!»

Deutschlands digitalste Apotheke

Wenn die KI beim Großhandel bestellt»
PTA Live

Wundheilung

Fünf Tipps zur Narbenpflege»

Revoice of Pharmacy

Mit Gitarre in der Offizin»

LABOR-Debatte

Arbeiten in mehreren Apotheke: Pro und Contra?»
Erkältungs-Tipps

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»

Urlaubszeit

Erkältung im Flugzeug»

Erkältungen in der warmen Jahreszeit

Mythos Sommergrippe»
Magen-Darm & Co.

Motilitätsstörungen

Magenverstimmung: Kurze Dauer, vielfältige Ursachen»

Magen-Darm-Erkrankungen

Rotaviren: Gefahr für Kleinkinder»

Spezielle Nahrungsmittel

Kefir – kaukasischer Zaubertrank»
Kinderwunsch & Stillzeit

Der weibliche Zyklus

Von Hormonen, Eisprung und Menstruation»

Schwangerschaft

Das dritte Trimester: Positionswechsel und Gewichtszunahme»

Schwangerschaft

Das zweite Trimester: Von der Lanugobehaarung bis zum Surfactant»