Aus dem Tagebuch von Cimicifuga racemosa

, Uhr

Berlin - Die Traubensilberkerze (Cimicifuga racemosa) hat eine jahrhundertealte Tradition in der Anwendung als Heilpflanze. Auch heute nimmt sie einen bedeutenden Platz in der Behandlung von Wechseljahrsbeschwerden ein.

Cimicifuga racemosa gehört botanisch zur Familie der Ranunculaceae (Hahnenfußgewächse) und ist vor allem im Nordosten der USA und Kanadas verbreitet. Schon die Schamanen nutzten die Pflanze für die unterschiedlichsten Indikationen – darunter Beschwerden wie Erschöpfungszustände, Rheumatismus und Bronchialkatarrh.

Medizinisch wird heute das Rhizom mit Wurzel genutzt. Die Droge ist reich an Harzen und Bitterstoffen. Außerdem wurden tetracyclische Triterpenglykoside wie Actein und Cimicifugosid sowie ihre Aglyka, zum Beispiel Acetylacteol und Cimigenol, isoliert. Der Wirkmechanismus ist nicht eindeutig aufgeklärt, früher wurden östrogenartige Effekte der Inhaltsstoffe postuliert. Dies ist jedoch zunehmend in den Hintergrund gerückt. Heute werden den Triterpenen eine aktive Rolle zugesprochen und eine Funktion als selektiver Estrogen-Rezeptor-Modulator (SERM) diskutiert.

Aus Studien ist bekannt, dass die Inhaltsstoffe unter anderem zentralnervös wirken, da sie die Blut-Hirn-Schranke passieren können. Zudem binden sie an Serotonin-, Dopamin- und GABA-Rezeptoren. Außerdem wurden Effekte auf Ebene der neuronalen Proteinexpression beobachtet. Im EKG kam es zu Modifikationen der elektrischen Hirnaktivität, beispielsweise stellten die Wissenschaftler je nach Hirnregion unterschiedliche Veränderungen an zentralnervösen μ-Opioidrezeptoren fest. Die LH-Pulsfrequenzen nach Verabreichung eines Opioidantagonisten haben gezeigt, dass diese Effekte nicht östrogenartig sind.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Liebe Nutzerin, lieber Nutzer,

eigentlich sollten hier die Kommentare zum Artikel stehen.
Leider funktioneren die Kommentare seit ein paar Tagen nicht mehr für manche Nutzer und Sie scheinen leider zu diesen zu gehören.
Bitte versuchen Sie, alle Cookies von apotheke-adhoc zu löschen. Die Kommentare sollten anschließend wieder angezeigt werden. Eine andere Möglichkeit wäre, einen anderen Browser zu verwenden.
Sollte dies nicht der Fall sein, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular und schicken Sie uns Informationen über Ihr Betriebssystem und den verwendeten Browser, damit wir Ihnen weiterhelfen können.

Eine Anleitung, wie Sie Ihre Cookies löschen können, finden Sie z.B. hier.

Mehr zum Thema

Neuer OTC-Deutschlandchef
Von Weleda zu Stada »

Mehr aus Ressort

Wie erzielt man Reichweite?
Instagram für die Apotheke »
Apotheker enttäuscht über Entschädigung
PTA muss 11.400 Euro an Ex-Chef zahlen »
Rätselbilder für echte Kenner
Zu wem gehört das Logo? »
Weiteres
Zwischenblutungen und unregelmäßige Menstruation
Beeinflusst die Covid-Impfung den weiblichen Zyklus?»
Öffnungszeiten und beschäftigte Mitarbeiter
Corona-Tests: Neue Dokumentationspflichten»
Apotheker baut Botendienst massiv aus
Doppeltour als E-Rezept-Vorbereitung»
Herausforderung Taxation
E-Rezepte im Krankenhaus»
Wie soll es funktionieren?
FAQ: Die PTA und das E-Rezept»
Wie erzielt man Reichweite?
Instagram für die Apotheke»
Apotheker enttäuscht über Entschädigung
PTA muss 11.400 Euro an Ex-Chef zahlen»
Rätselbilder für echte Kenner
Zu wem gehört das Logo?»