Fresh-up: Wechseljahre

, Uhr

Berlin - Hitzewallungen, Stimmungsschwankungen und Schweißausbrüche können die Beschwerden im „Wechsel“ sein. Das Klimakterium kann ein langwieriger Prozess und von Frau zu Frau unterschiedlich sein. Ein Fresh-up über Ursachen, Symptome, Verlauf und Behandlung der Wechseljahre.

Im Allgemeinen beginnt für Frauen ab dem 50. Lebensjahr eine neue Lebensphase. „Offiziell“ wird der Abschnitt mit dem Ausbleiben der Regelblutung. Die sogenannte Menopause setzt im Durchschnitt im Alter von 50 Jahren ein, kann jedoch bei einigen Frauen bereits im Alter von 45 Jahren stattfinden oder bis Mitte 50 auf sich warten lassen. Eingeleitet wird das Klimakterium jedoch schon einige Jahre vor dem Ausbleibend der Periode mit der Prämenopause.

Zwischen dem 45. und 55. Lebensjahr beginnt die Umstellung der Hormonproduktion und das hormonelle Gleichgewicht verschiebt sich, die Abstände zwischen den Blutungen werden länger, die Eisprünge seltener und die Progesteronproduktion nimmt ab, die männlichen Hormone werden hingegen unverändert produziert.

Ein bis zwei Jahre vor und nach der letzten Regelblutung, spricht man von der Perimenopause. Die Follikelreifung versiegt und der Eisprung bleibt aus. Ohne Reifung des Geldkörpers findet auch die Produktion von Progesteron nicht mehr statt. Zeitgleich nimmt die Estrogenproduktion ab. Im Anschluss folgt die Postmenopause, die bis zum 65. Lebensjahr andauern kann und die Bildung von Estrogen und Gestagen auf das Minimum absinken.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Apotheken sollen 10.000 Euro im Jahr investieren
„Apotheker unterschätzen ihre Macht“»
Bakterien und Antibiotika
Bayern: Stabile Resistenzlage»
Entourage-Effekt des Hopfens
CBD ohne Hanf»
Apotheken brauchen Support vom Softwarehaus
DAV-Portal: Anbindung beginnt»