Wechseljahre

Öko-Test: Nur Remifemin ist „gut“ APOTHEKE ADHOC, 30.04.2018 08:04 Uhr

Berlin - Für Frauen beginnt ab dem 50. Lebensjahr – plus/minus fünf Jahren – eine neue Lebensphase. In dieser Zeit verschiebt sich das hormonelle Gleichgewicht. Typische Symptome der Wechseljahre können daher Hitzewallungen und Schweißausbrüche sowie Stimmungsschwankungen sein. Wer auf eine Hormonersatztherapie verzichten will, sucht Hilfe in rezeptfreien pflanzlichen Arzneimitteln oder Nahrungsergänzungsmitteln (NEM). Öko-Test hat 25 Präparate untersucht, das Ergebnis „macht wenig Hoffnung“.

Zwölf rezeptfreie Arzneimittel, zwölf NEM und eine ergänzende bilanzierte Diät sind die Produkte im Öko-Test. Die Präparate stammen aus Apotheke, Drogerie und Reformhaus. Geprüft wurde auf Wirksamkeitsbelege und Nutzen, Deklarationsmängel, bedenkliche oder umstrittene Inhaltsstoffe sowie umweltschädliche Verbindungen in den Verpackungen. Professor Dr. Manfred Schubert-Zsilavecz von der Universität Frankfurt stand als Experte zur Seite und begutachtete die Forschungslage.

NEM aus der Apotheke enthalten meist Soja- oder Rotkleeisoflavone. Außerdem können „unnötige Zusätze“ wie Vitamine und Mineralstoffe oder ein „wilder Mix“ aus Ananas, Papaya, Kräutern, Yamswurzel oder Pilzextrakten enthalten sein. Im Test waren beispielsweise Menoflavon (Rotklee, Kyberg), Sérèlys (Pflanzenpollen/Vitamin E, Exeltis), Orthomol Femin (Soja/Leinsamen/Nachtkerze/Fischöl/Q10/Vitamine/Mineralstoffe), Alsifemin Klima-Soja plus Calcium-D3 (Alsitan), Sinekrin Wechseljahre (Bromelain/Papain/Linsenlektin/Vitamine/Mineralstoffe, Kyberg) und Trivital Meno (Cordyceps-/Maitakepilzextrakt/ Yams/Melisse/Soja/Rotklee/ Q10/Vitamine/Mineralstoffe, Hennig).

Das Urteil von Öko-Test ist eindeutig – „ausreichend“, „mangelhaft“ und „ungenügend“. NEM könnten nicht empfohlen werden. Isoflavone aus Soja und Rotklee gelten zwar für gesunde Frauen als sicher. Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) rät aber Frauen, die aufgrund eines östrogenabhängigen Tumors behandelt werden oder wurden, von der Anwendung von Phytoöstrogenen ab. Eine entsprechende Warnung könne für neun Präparate im Test ausgesprochen werden. Punktabzug gibt es daher, wenn der Hinweis nicht deklariert wird. „Mit Blick auf die Datenlage ist der klinische Nutzen von Phytoöstrogenen aber mehr als fraglich“, so Schubert-Zsilavecz.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Coronavirus

Schnittstelle Handverkauf

Abda: Impfreaktionen auch der Apotheke melden»

Keine Rabattschlacht: 2€ werden meistens kassiert

FFP2-Coupons auf Ebay»

Mutation wird geprüft

Neue Coronavirus-Variante in Garmischer Klinikum?»
Markt

Apothekenmarkt-Studie von aposcope

2021 mit Licht und Schatten für Vor-Ort-Apotheken»

Für das Entlassmanagement

Prograf und Advagraf: Neue kleine Packungsgrößen»

Kooperation mit Curevac

Bayer prüft Möglichkeiten der Corona-Impfstoffherstellung»
Politik

Streit um Deklarierung von Bedrocan-Ware

OLG: Cannabis ist kein Arzneimittel»

Rabatt auf Maskenanteil

Kemmritz: Apotheker verspielen Millionen Euro»

FFP2-Maskenpflicht und Ausgangssperre

Bayerns Regeln bundesweit?»
Internationales

Todesfälle nach Corona-Vakzine

Norwegen: Keine Impfung für Ü80?»

Verschiedene Studien ausgewertet

Wissenschaftler fordern strikte Maskenpflicht»

Englische Kathedralen werden zu Impfzentren

Piksen in der Kirche»
Pharmazie

Rückruf von Cannabisextrakt

Tilray: Abweichender THC-Gehalt»

Neue Warnhinweise

Chloroquin: Erhöhtes Suizid-Risiko»

Hormonspiralen mit Levonorgestrel

Langzeitverhütung: Levosert darf sechs Jahre liegen»
Panorama

Wasserschaden, Alarmanlage, Einbruch, kein Techniker

Pechsträhne: Apotheke braucht Wachschutz»

Kräutermischung aus der Apotheke

Shufeng Jiedu: TCM-Rezeptur gegen Corona?»

Impfbereitschaft steigern

Corona-Impfung: Chef spendiert Eierlikör und 1000 Euro»
Apothekenpraxis

adhoc24

Online-Handel mit Coupons / Maskenpreis kritisiert / Appell an Kollegen»

Apotheker im Impfzentrum

„Nachts träume ich schon von 0,3 Millilitern“»

2 Euro pro Stück

Zu billig: Apotheker wegen Maskenpreis kritisiert»
PTA Live

Sollte der Engpass eintreten

FFP2: FH-Münster testet Wiederaufbereitung»

Corona-Schutz

Impfbereitschaft in Apothekenteams steigt»

aposcope

Jeder zweite Inhaber für Impfpflicht im Team»
Erkältungs-Tipps

Inhalieren, trinken und pflegen

Trockene Schleimhäute: Was hilft wirklich?»

Richtiges Atmen und passende Kleidung

Sport im Winter: Kalte Luft für die Atemwege»

Wenn die Luft wegbleibt

Tipps für Kurzatmigkeit und Atemnot»
Magen-Darm & Co.

Kamille, Angelika & Co.

Ätherische Öle bei Magen-Darm-Beschwerden»

Entgiftungs- und Speicherorgan

Leber: Drüse für den Stoffwechsel»

Gefahren der Pilzsaison

Achtung Pilzvergiftung: Fliegenpilz & Co.»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Von hCG bis Schwangerschaftsfrühtest

Alles rund um Schwangerschaftstests»

Podcast Expertise.A

Hebammen-Wissen 2.0»

Magen-Darm-Beschwerden in der Schwangerschaft

Tipps gegen Sodbrennen & Magendruck»
Medizinisches Cannabis

Identitätsprüfung – What’s next?

Tilray: Neueinführungen für eine erleichterte Herstellung»

Höchstmengen, Herstellung, Dokumentation

Cannabis: Das Wichtigste aus den Gesetzen»

Sonder-PZN, Lieferengpässe & Co.

Retaxgefahr Cannabis»
HAUTsache gesund und schön

Gel, Mousse, Lotion oder Tonic?

Die richtige Reinigung ist das A und O der Hautpflege»

Galerie

Mythen rund um das größte Organ des Menschens»

Tagsüber Schutz, nachts Regeneration

Pflege: Eine für den Tag, eine für die Nacht»