Eibisch wirkt antientzündlich

, Uhr

Berlin - Schleimstoffe gegen Husten: Eibisch wurde schon von Hippokrates als Heilpflanze genutzt und ist als Hustenstiller eine bewährte Empfehlung. Dass die Inhaltsstoffe mehr können als nur den Hustenreiz lindern, soll eine aktuelle Studie belegen.

Schleimstoffe wirken lindernd bei Reizhusten und Schleimhautreizungen im Mund- und Rachenraum. Säfte oder Lutschpastillen mit Eibisch sollen eine schützende Schleimschicht um die gereizten Schleimhäute legen und durch diesen „Pflastereffekt“ die Beschwerden und den Hustenreiz lindern. Außerdem soll die Regenerationsfähigkeit der Schleimhautzellen gefördert werden.

Blätter und Wurzeln der bis zu 1,5 Meter hohen Pflanze enthalten die wirksamen Inhaltsstoffe. Die Blätter enthalten etwa 6 Prozent Schleimstoffe, die Wurzeln hingegen 10 bis 20 Prozent. Dabei werden die drei Gruppen Glucane, Arabinogalactane und Rhamnogalacturonane unterschieden.

Laut einer im „National Center for Biotechnology Information“ (NCBI) veröffentlichten Studie kann dem Malvengewächs eine entzündungshemmende Wirkung zugesprochen werden. Hierbei handelt es sich um eine In-vitro-Studie der Universität Münster. Die Untersuchungen zeigten eine Reduktion des Hyaluronsäure abbauenden Enzyms Hyaluronidase-1 (HYAL-1), die auf Bestandteile des Eibisch-Trockenextraktes zurückzuführen sei.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Liebe Nutzerin, lieber Nutzer,

eigentlich sollten hier die Kommentare zum Artikel stehen.
Leider funktioneren die Kommentare seit ein paar Tagen nicht mehr für manche Nutzer und Sie scheinen leider zu diesen zu gehören.
Bitte versuchen Sie, alle Cookies von apotheke-adhoc zu löschen. Die Kommentare sollten anschließend wieder angezeigt werden. Eine andere Möglichkeit wäre, einen anderen Browser zu verwenden.
Sollte dies nicht der Fall sein, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular und schicken Sie uns Informationen über Ihr Betriebssystem und den verwendeten Browser, damit wir Ihnen weiterhelfen können.

Eine Anleitung, wie Sie Ihre Cookies löschen können, finden Sie z.B. hier.

Mehr zum Thema

Alternativen zur Nasenpflege
Bye, bye Rinupret »

Mehr aus Ressort

Gegen Harnwegsinfekte
Nitroxolin wieder verfügbar »
Weiteres
Apotheker baut Botendienst massiv aus
Doppeltour als E-Rezept-Vorbereitung»
Herausforderung Taxation
E-Rezepte im Krankenhaus»
Wie soll es funktionieren?
FAQ: Die PTA und das E-Rezept»