Kommentar

Jamaika: Warum ein Rx-Versandverbot wichtig ist Patrick Hollstein, 01.11.2017 12:57 Uhr

Berlin - Noch drei Wochen haben sich die Jamaika-Unterhändler verordnet, um sich auf die Eckpunkte für mögliche Koalitionsgespräche zu einigen. Für die Apotheker geht es bereits in dieser frühen Phase um viel. Die „Frage des Versandhandels“ muss dringend geklärt werden. Sonst verliert die Branche vier wichtige Jahre, in denen über ihre Zukunft entschieden wird. Ein Kommentar von Patrick Hollstein.

Dutzende Themen stehen in den Sondierungsgesprächen auf dem Programm, hunderte Detailfragen müssen geklärt werden. Offensichtlich wollen sich CDU/CSU, FDP und Grüne sicher sein, dass in den Koalitionsverhandlungen nichts schief geht. Schon jetzt zeichnet sich ab, dass in einem möglichen Dreierbündnis nichts dem Zufall überlassen werden soll. Kommt Jamaika zustande, werden die vereinbarten Inhalte in den nächsten vier Jahren abgearbeitet. Mit Überraschungen ist dann – wie schon zuletzt in der Großen Koalition – kaum zu rechnen.

Schon vor Beginn der eigentlichen Koalitionsverhandlungen müssen daher die Lobbyisten zu Hochtouren auflaufen. Denn bereits jetzt wird das Regierungspaket festgezurrt. Auch für die Apotheker werden die kommenden drei Wochen entscheidend sein: Bringen CDU/CSU das Rx-Versandverbot nicht durch, dürfte das Thema endgültig beerdigt sein. Dann können die EU-Versender an der Börse weiter Kapital einsammeln und in ihre Wachstumsstory investieren. Die Apotheken vor Ort müssten weiter zusehen, wie ihr Markt aus sicherer Entfernung und mit großen Geschützen sturmreif geschossen wird.

Ganz richtig hat die Union daher nicht nur die „Frage des Versandhandels“ auf die Agenda gesetzt, sondern die „flächendeckende Apothekenversorgung“ insgesamt. Denn es geht längst nicht mehr um die Frage, ob irgendwelche umtriebigen Gründer mit Nerd-Brille im niederländischen „Exil“ ein paar Arzneimittel in Päckchen packen. Es geht um die Frage, ob deutsche Patienten künftig in großem Stil aus dem Ausland mit Medikamenten versorgt werden. Ob deutsche Apotheken schließen müssen, damit holländische Firmen zu Lieblingen des Kapitalmarkts werden. Oder damit Amazon die Versorgung kranker Menschen zum Teil seiner Plattformökonomie machen ka

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

Mehr aus Ressort

Weiteres
Coronavirus

Human-Challenge-Trials

Corona-Impfstoff: Kontrollierte Ansteckung»

Made in Sachsen

Covisafe: Antimikrobielle Kupfermaske»

Atteste per Viedeosprechstunde

Falsche Masken-Atteste: Kammer hat Ärzte im Visier»
Markt

Analgetika

Fizamol: Paracetamol als Brausetablette»

Telemedizin

Schweden: Kry geht mit Arztpraxen offline»

Neues zum Fest

Zeit für Tannenduft und Geschenksets»
Politik

EU will Tattoofarben verbieten

Schadstoffe in Farben: Alle Tattoos bald nur noch schwarz-weiß?»

„Verlässliches Regelwerk für den Winter“

Corona-Maßnahmen: Söder legt neuen Leitfaden vor»

WIRKSTOFF.A

Die Retax-Jägerinnen»
Internationales

Brucellose-Mittel

Bakterien aus Impfstoff-Firma in China infizieren Tausende»

Vatikan-Apotheke

Segen für den Papst-Rowa»

Verfügbarkeit der Corona-Vakzine

Trump widerspricht Gesundheitsbehörde»
Pharmazie

Weiterer Rückruf bei Epoetin alfa

Axicorp: Zu viel Abbauprodukt in Binocrit»

Rückruf bei Pascoe

Thyreo Injektopas enthält Partikel»

BfArM empfiehlt Zulassung

Benzodiazepine für Kinder»
Panorama

Arzneimittelmissbrauch

Tilidin als Jugenddroge: Experten sorgen sich»

„Das würde man sich in der öffentlichen Apotheke manchmal wünschen.“

Kittel und Flecktarn: Alltag in der Bundeswehrapotheke»

Kommissionierautomaten

Mehr Zeit fürs Wesentliche: Rufer-Apotheke kriegt den 4000. Rowa»
Apothekenpraxis

Weitere Insolvenzverfahren, Wettstein abberufen

AvP: 193 Millionen Euro wurden noch ausgeschüttet»

Angst vor Pleitewelle bei Apotheken

AvP-Insolvenz beschäftigt Politik»

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Der Plan für den DocMorris-Marktplatz»
PTA Live

Schulstart mit Maske & Co.

PTA-Schulen: Es geht wieder los!»

Polizei: Anzeige nicht möglich

PTA schlägt Popo-Diebin in die Flucht»

Herstellung in der Apotheke

Desinfektionsmittel: Änderungen zum 7. Oktober»
Erkältungs-Tipps

Selbstmedikation bei Erkältungsbeschwerden

Hausapotheke: Husten»

Selbstmedikation bei Erkältungsbeschwerden

Hausapotheke: Rhinitis & Sinusitis»

Corona, Influenza und Erkältung

Wie verträgt sich Covid-19 mit anderen Infekten?»
Magen-Darm & Co.

Vitamin-B12-Mangel

Fehlender Intrinsic Factor»

Hilfe bei Obstipation, Hämorrhoiden & Co.

Ballaststoffe: Essenziell für die Verdauung»

Haferschleim, Zwieback & Banane

Schonkost: Leicht verdaulich & gut verträglich»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Besondere Ernährungsformen

Vegan und schwanger: Kein Problem!»

Sport in der Schwangerschaft

Sechs Sportarten für Schwangere»

Nach der Geburt

10 Tipps für die Rückbildung»
Medizinisches Cannabis

Sonder-PZN, Lieferengpässe & Co.

Retaxgefahr Cannabis»

Blüte, Extrakt, Kapsel

Cannabis: Schritt für Schritt zur Rezeptur»

Wie setzt sich der Abgabepreis zusammen?

Cannabis-Rezept: Taxierung»
HAUTsache gesund und schön

Viel hilft nicht immer viel

Überpflegung der Haut»

Aufbau, Alterung und Pflege

Unterschiede von Frauen- und Männerhaut»

Von Reinigung, Pflege und Wellness

Handpflege: Unterschätzt, aber unerlässlich»