„Preis ist nicht entscheidend“

BVDAK zu Grippeimpfungen: Möglichst schnell, möglichst viele APOTHEKE ADHOC, 16.07.2020 12:37 Uhr

Berlin - Kürzlich wurde zwischen dem Apothekerverband Nordrhein und der AOK Rheinland/Hamburg das erste Modellprojekt für Grippeschutzimpfungen im Herbst aus der Taufe gehoben. Prompt gab es Proteste der Ärzte dagegen. Für Grippeschutzimpfungen durch Apotheker eingesetzt hatte sich stets der Bundesverband Deutscher Apothekenkooperationen (BVDAK). „Damit sieht der BVDAK sein Engagement in den letzten Jahren von Erfolg gekrönt“, so der Verbandsvorsitzende Dr. Stefan Hartmann. Es sei schließlich 2019 der BVDAK gewesen, der sich damals – im Gegensatz zur Abda – sehr nachdrücklich für das Grippeimpfen in der Apotheke eingesetzt habe. Daher begrüße der BVDAK „ausdrücklich die bundesweit erste Vereinbarung“.

Der Verband Nordrhein rechne mit rund 100 teilnehmenden Apotheken. „Es ist meine große Hoffnung, dass nun sehr schnell andere Landesapothekerverbände nachziehen“, so Hartmann. Dabei gebe es einige wichtige Aspekte zu berücksichtigen: „Der Preis ist für ein Modellprojekt nicht entscheidend, wichtig ist, dass viele Apotheken mitmachen. Es ist darauf zu achten, dass die Leistung künftig mehrwertsteuerfrei angeboten wird, ansonsten sind wir gegenüber der Ärzteschaft mit 16 Prozent im Nachteil. Hier muss das Bundesgesundheitsministerium nachbessern“, so Hartmann weiter. In Nordrhein erhalten die Apotheker 12,61 Euro pro Impfung.

Drei Jahre Modellprojekt seien aber „viel zu lange“. In Frankreich sei der Testlauf innerhalb des ersten Jahres abgebrochen worden, weil es so erfolgreich verlaufen sei. „Und ganz wichtig: Der BVDAK empfiehlt das Büro von Cosima Bauer und Professor Dr. Uwe May für die Evaluation. Alle folgenden Modellprojekte sollten auch von denselben Experten evaluiert werden, dann kann übereinandergelegt und verglichen werden“, schlägt Hartmann vor. So gebe es besser vergleichbare Evaluationen.

Durch das Angebot von Gesundheitsminister Jens Spahn biete sich den stationären Apotheken eine „Riesenchance“. Das Image der Apotheker werde signifikant steigen, die stationäre Apotheke werde auch jüngere Patienten wieder an sich binden können. Der Versandhandel könne das nicht leisten. Und der Aufwand sei doch überschaubar. Ein 90-minütiges Webinar und eine 8-stündige Präsenzfortbildung mit Prüfung habe in Frankreich vollkommen ausgereicht, um die Apotheker zu qualifizieren. Im ersten Jahr habe es dort keine Komplikationen gegeben – im Gegenteil: Der Einstieg sei ein voller Erfolg gewesen.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Coronavirus

Nur noch Corona-Verdachtsfälle

Notfallpraxen: Warteschlange als Risiko»

Vakzine gegen Sars-CoV-2

BioNTech-Impfstoff: EMA entscheidet noch im Dezember »

Von Innsbruck bis Wien

Österreich startet Corona-Massentests»
Markt

Produkte sollen sichtbarer werden

Movicol-Hersteller Norgine plant OTC-Offensive»

Sonderrechte für Pharma-Logistiker

Trans-o-flex versorgt Notfallversorger»

Erst Expresslieferung, dann Amazon?

Apo-Discounter: „Nur die Hälfte der Apotheken wird überleben“»
Politik

Helfer dringend gesucht

Impfzentren: Berlin zahlt Mindestlohn»

Corona-Impftstoff

Laschet: Keine Sekunde Verzug beim Impfen»

Nordrhein-Westfalen

Masken-Politikum: Laschets van-Laack-Connection»
Internationales

Sputnik-V

Putin bietet russischen Corona-Impfstoff an»

Mit PCR-Tests

Schweiz: Apotheken füttern Corona-Warnapp»

Ebola-Medikament überzeugt nicht

Corona: WHO rät von Remdesivir ab»
Pharmazie

Studie zur Verordnung von ADHS-Medikamenten

ADHS: Kinder kriegen weniger Ritalin – Erwachsene dafür mehr»

Zauberpilze gegen Depressionen

Psilocybin: Besserung innerhalb eines Tages»

Chargenüberprüfung

Riboirino: Weiße Verunreinigung am Flaschenhals»
Panorama

Berlin

Technoclubs werden Testzentren»

Corona-Schutzmaßnahmen

Warteschlange turnt Kunden ab»

Nachtdienstgedanken

Der alljährliche Kalenderwahn – oder nicht?»
Apothekenpraxis

Corona-Massenimpfung

Apotheker zweifelt an Tiefkühlimpfstoff»

Corona-Kontaktbeschränkungen

Weihnachtsgeschäft: Apothekenteams sind skeptisch»

Für den Privatgebrauch

Schnelltest aus der Online-Apotheke»
PTA Live

Arbeitsrecht

Keine Corona-Impfung, kein Handverkauf?»

Rheinland-Pfalz

Aufruf für Impfzentren: Kammer sucht PTA und Apotheker»

Baby-Boom durch Corona?

Nachfrage nach Schwangerschaftsvitaminen steigt»
Erkältungs-Tipps

Allergien sind Türöffner

Sorgen-Trio Allergie, Erkältung und Corona»

Yoga, Meditation & Co.

Wie Entspannung das Immunsystem stärkt»

Wenn der Husten länger dauert

Chronische Bronchitis: Wie Phytotherapie helfen kann»
Magen-Darm & Co.

Gefahren der Pilzsaison

Achtung Pilzvergiftung: Fliegenpilz & Co.»

Fremdkörpergefühl im Hals

Globussyndrom: Auch an den Magen denken»

Trendprodukt Selbsttests

Was können Darmflora-Analysen & Co.?»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Für Verhütung oder Kinderwunsch

Fruchtbare Tage bestimmen – aber wie?»

Von Milchbildung bis Abstillen

Milchfluss: Grundlage für die Stillzeit»

Supplemente in der Schwangerschaft

Folsäure & Jod: Nur die Hälfte ist versorgt»
Medizinisches Cannabis

Identitätsprüfung – What’s next?

Tilray: Neueinführungen für eine erleichterte Herstellung»

Höchstmengen, Herstellung, Dokumentation

Cannabis: Das Wichtigste aus den Gesetzen»

Sonder-PZN, Lieferengpässe & Co.

Retaxgefahr Cannabis»
HAUTsache gesund und schön

Gel, Mousse, Lotion oder Tonic?

Die richtige Reinigung ist das A und O der Hautpflege»

Mimikfalten, Krähenfüße & Co.

Hautalterung: Wenn Kollagen und Elastin schwinden»

Mehr als dunkle Flecken

Pigmentstörung: Nicht nur ein Problem des Alters»