Registrierkassengesetz

Bon-Pflicht: Bessert die Koalition jetzt nach? APOTHEKE ADHOC/ dpa, 10.12.2019 12:08 Uhr

Berlin - Hohe Kosten, unnötiger bürokratischer Aufwand, Belastung für Umwelt und Gesundheit – die Kritikpunkte an der Kassensicherungverordnung (KassenSichV) und der damit einhergehenden Bon-Pflicht sind zahlreich. Im Kampf gegen den grassierenden Steuerbetrug am Ladentisch sollen mit dem Jahreswechsel Kassen technisch aufgerüstet werden. Bei jeder Transaktion sollen Händler dann auch einen Beleg ausgeben – beim Bäcker, am Tresen im Club und in jeder Apotheke. Daher reißt die Kritik am Gesetz nicht ab. Jetzt will die Politik darauf reagieren. Nach Informationen von APOTHEKE ADHOC soll das Gesetz nachgebessert werden.

Gestern Abend befasste sich unter anderem die CDU-Landesgruppe der CDU/CSU-Bundestagsfraktion mit diesem leidigen Thema. Abgeordnete berichteten über den Ärger, die die Bon-Pflicht in ihren Wahlkreisen bei Händlern auslöst. Nach Darstellung von Teilnehmern kündigte Carsten Linnemann, stellvertretender Fraktionsvorsitzenden für den Bereich Wirtschaft, Mittelstand und Tourismus und Chef der einflussreichen CDU-Mittelstands- und Wirtschaftsunion (MIT) Korrekturen an: „Da müssen wir ran“, hat Linnemann Teilnehmern zufolge gesagt. Auch gegenüber der CDU-Abgeordneten Kerstin Vieregge aus Lippe hatte Linnemann zuvor angekündigt eine, praktikablere Lösung suchen zu wollen.

In Frage kommen könnte ein Aussetzen der Bon-Pflicht für zwei Jahre. Denn bis 2022 gilt eine Übergangspflicht für alte Registrierkassen. Hiernach besteht bei solchen Registrierkassen, die nach dem 25. November 2010 und vor dem 1. Januar 2020 angeschafft wurden, eine weitere Verwendungsmöglichkeit bis Ende 2022. Diese Kassen entsprechen zwar den aktuellen Anforderungen, sind aber baubedingt nicht mit einer zertifizierten Sicherungseinrichtung aufrüstbar. Ab 2022 könnte dann die Bon-Pflicht entfallen, weil alle Kassen dann fälschungssicher sein müssen. Die Bon-Pflicht sollte bis dahin die Möglichkeiten zur Steuerverkürzung eingrenzen.

Denn der Staat verliert alljährlich hohe Summen, weil Unternehmen ihre Umsätze mit manipulierten Kassen, Schummelsoftware oder fingierten Rechnungen nicht oder falsch erfassen – vor allem in der Gastronomie und in anderen Branchen mit hohem Bargeldanteil. Den von der Steuergewerkschaft und einigen Ländern bezifferten Schaden von jährlich zehn Milliarden Euro hielt das Bundesfinanzministerium bisher aber für zu hoch. Nach einer passenden Lösung des Problems suchten Bund und Länder viele Jahre, auch der Bundesrechnungshof mahnte immer wieder Maßnahmen gegen Mogelkassen an.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Coronavirus

Corona-Kriminalität

Festnahmen nach Millionen-Betrug mit Atemmasken »

Unterstützung durch die WHO

Kräutertrunk gegen Covid-19?»

Schnell & einfach

Roche: Antigenbestimmung in 15 Minuten»
Markt

Großhandel

Corona-Flaute bei Phoenix»

„Da ist jeder einzelne Apotheker superglücklich“

Von Tele-Ärzten, Uralt-Edikten und Henkern»

Gematik-Ausschreibung

eRezept: Zuschlag für Zur Rose?»
Politik

Recht auf Zerschlagung und Verbannung

Amazon & Co: EU will härter gegen Internetriesen vorgehen»
Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Beleidigung von Spahn»

Doppelter Virus-Herbst

Ärzte zu Grippeimpfung: Risikogruppen zuerst!»
Internationales

Brucellose-Mittel

Bakterien aus Impfstoff-Firma in China infizieren Tausende»

Vatikan-Apotheke

Segen für den Papst-Rowa»

Verfügbarkeit der Corona-Vakzine

Trump widerspricht Gesundheitsbehörde»
Pharmazie

Auch ohne Diabetes

Fast Track: Jardiance bald nach Herzinfarkt»

Funktionelle Magen-Darm-Beschwerden

Yamatogast: Studien belegen Wirkung»

Stelara, Privigen und Vimpat nicht abgabefähig

Securpharm blockiert Reimporte»
Panorama

Verleihung am 1. Oktober

Drosten, Putsch, Broemme: Bundesverdienstkreuze für Corona-Helden»

Schüler klagten

Gericht zur Maskenpflicht: Pauschales Attest reicht nicht»

An apple a day keeps the doctor away

Aktionstag: Apotheke verschenkt Äpfel»
Apothekenpraxis

Aus eins mach zwei

Abriss als Beginn für doppelten Neuanfang»

Wutbrief an CSU-Chef Markus Söder

Kein AvP-Rettungsschirm: Apothekerin tritt aus CSU aus»

AvP-Insolvenz

Kammer und Verband bitten Kretschmann um Rettungsschirm»
PTA Live

Schulstart mit Maske & Co.

PTA-Schulen: Es geht wieder los!»

Herstellung in der Apotheke

Desinfektionsmittel: Änderungen zum 7. Oktober»

Polizei: Anzeige nicht möglich

PTA schlägt Popo-Diebin in die Flucht»
Erkältungs-Tipps

Selbstmedikation bei Erkältungsbeschwerden

Hausapotheke: Husten»

Selbstmedikation bei Erkältungsbeschwerden

Hausapotheke: Rhinitis & Sinusitis»

Corona, Influenza und Erkältung

Wie verträgt sich Covid-19 mit anderen Infekten?»
Magen-Darm & Co.

Vitamin-B12-Mangel

Fehlender Intrinsic Factor»

Hilfe bei Obstipation, Hämorrhoiden & Co.

Ballaststoffe: Essenziell für die Verdauung»

Haferschleim, Zwieback & Banane

Schonkost: Leicht verdaulich & gut verträglich»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Besondere Ernährungsformen

Vegan und schwanger: Kein Problem!»

Sport in der Schwangerschaft

Sechs Sportarten für Schwangere»

Nach der Geburt

10 Tipps für die Rückbildung»
Medizinisches Cannabis

Sonder-PZN, Lieferengpässe & Co.

Retaxgefahr Cannabis»

Blüte, Extrakt, Kapsel

Cannabis: Schritt für Schritt zur Rezeptur»

Wie setzt sich der Abgabepreis zusammen?

Cannabis-Rezept: Taxierung»
HAUTsache gesund und schön

Viel hilft nicht immer viel

Überpflegung der Haut»

Aufbau, Alterung und Pflege

Unterschiede von Frauen- und Männerhaut»

Von Reinigung, Pflege und Wellness

Handpflege: Unterschätzt, aber unerlässlich»