Apothekensoftware

Bonpflicht & Co: Pharmatechnik erhöht die Preise Alexander Müller, 13.12.2019 10:23 Uhr

Berlin - Die Bonpflicht ab Januar erhitzt die Gemüter – auch der Apotheker. Pharmatechnik-Kunden haben jetzt einen Grund mehr sich zu ärgern, denn das Softwarehaus erhöht mit Verweis auf die Kassensicherungsverordnung (KassenSichV) erneut die Gebühren. Dabei geht es um mehr als die Belegpflicht.

Pharmatechnik schreibt an die Kunden, man habe die gesetzlichen Vorgaben zur Kassensicherungsverordnung termingerecht zum 1. Januar umgesetzt und werde diese in den nächsten Tagen in das EDV-System integrieren. Das umfasse die „erweiterte Beleggestaltung“ inklusive digitalem Kassenbon in der App sowie neue Möglichkeiten des Datenexports. Elektronische Anmeldeverfahren sollen dazu kommen, wenn sie bei den Finanzämtern verfügbar sind. Die Kassenbons wurden durch ein Update schon entsprechend angepasst. Dabei diskutiert die Koalition derzeit noch, ob man die viel kritisierte Bonpflicht wirklich umsetzen will.

Das Gesetz zum Schutz vor Manipulationen an digitalen Grundaufzeichnungen sieht allerdings viel weitreichendere Pflichten vor als die Belegausgabe an alle Kunden. Apotheken müssen ihre Kassen für die neuen Möglichkeiten der Prüfung seitens des Fiskus technisch hochrüsten, Kernstück ist die TSE-Modul (technische Sicherungseinrichtung), das alle Vorgänge der Kasse speichert. Weil die Zertifizierung der Technik aber in der Kürze der Zeit nicht umgesetzt werden konnte, wird bei Betriebsprüfungen bis Ende September 2020 nicht beanstandet.

Bei Pharmatechnik rechnet man allerdings noch in diesem Jahr mit einer Freigabe des TSE-Moduls durch das Bundesamt für Sicherheit und Informationstechnik (BSI). Ab Mitte Januar könne man dann in den Apotheken mit der Installation des Moduls beginnen. Um im Verlauf des Jahres nicht zu sehr unter Druck zu geraten, lockt Pharmatechnik die Apotheken mit einer Art Frühbucherrabatt: Bis Ende Juni ist der Installationsprozess inklusive An- und Abreise des Technikers umsonst, ab Juli kostet er pauschal 395 Euro.

Allerdings relativiert sich diese Einsparung je nach Größe der Apotheke: Denn Pharmatechnik erhebt eine Mietgebühr von monatlich 6,75 Euro für die Software – pro Offizinkasse. Je nachdem, wie viele Arbeitsplätze auszustatten sind, zahlt die Apotheke also womöglich sogar drauf, bis das System von den Betriebsprüfern vorausgesetzt wird. Die Gebühr wird erst ab Installation des TSE-Moduls fällig, auch wenn die entsprechende Software schon ab Januar im System vorhanden ist. Bei der Installation kommen zusätzlich einmalig 295 Euro für die TSE dazu.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Quantencomputer

Merck-Chef erwartet Technologiesprung»

Pharmadienstleister

Diapharm ohne Sibbing»

Digitalkonferenz

Letzte Chance: Bewerbungsfrist für VISION.A Awards verlängert»
Politik

Schwanen-Apotheke Burgstädt

Engpässe: Petition Ende Januar im Bundestag»

Abrechnungsdaten

Spahn: Daten können Menschen heilen»

Podcast WIRKSTOFF.A

Die Glaubensfrage in der Apotheke»
Internationales

Lungenschäden

E-Zigaretten: Zahl der Toten steigt»

Neuer SARS-Auslöser

Unbekannte Lungenkrankheit – wahrscheinlich Corona-Viren»

Großbritannien

Einbrecher wollen Arzneimittel klauen – und vergiften sich»
Pharmazie

Bericht

WHO bemängelt geringen Nutzen neuer Antibiotika»

Omega-3-Präparate

Zodin nicht mehr auf Rezept»

AMK-Meldung

Missbrauchspotenzial: Cannabis in der Apotheke»
Panorama

China

Lungenkrankheit: Ausmaß größer als erwartet»

Verwirrende Bezeichnung

Münchner Apotheke: Homöopathie und Drogen»

Kontakt zum Vater wichtig

Kinder leiden bei Scheidung auch gesundheitlich»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Kompromiss zum RxVV»

Apothekenregister

Betriebserlaubnis: Apotheker schreibt an Spahn»

Undine-Apotheke Neukölln

Religiöse Bedenken: Apotheker darf Pille danach verweigern»
PTA Live

Völkerschule Osnabrück

Individueller Wiedereinstieg für PTA»

NRF-Ergänzungslieferung

Neue und geänderte Rezepturen»

Ab 2023 in Kraft

PTA-Reform im Bundesgesetzblatt»
Erkältungs-Tipps

Erste Erkältungsanzeichen

Darum lohnt es sich früh zu handeln»

Erkältungssymptome

Erste Erkältungs-Etappe: Trockener Husten»

Kostenübernahme

Erstattungsfähigkeit von pflanzlichen Arzneimitteln»
Magen-Darm & Co.

Krebserkrankungen

Magenkrebs: Wenn die Mitte des Körpers erkrankt»

Von fremden Bakterienstämmen profitieren

Stuhltransplantation: Chancen für Kolitis-Patienten»

Magen-Darm-Beschwerden

Diarrhoe: Zuckeraustausch mit Folgen»
Kinderwunsch & Stillzeit

Erkältet in der Schwangerschaft

Der gewisse Push für das Immunsystem»

Schwangerschaftsrisiken

Eileiterschwangerschaft: Gefährliche Fehleinnistung»

Fitness in der Schwangerschaft

Mit Pilates durch die Schwangerschaft»