275 Jahre Adler-Apotheke

Apotheker Schöning feiert Jubiläum mit Spahn Lothar Klein, 09.11.2018 13:40 Uhr

Berlin - Seit 275 Jahren versorgt die Adler-Apotheke in Rheine im nördlichen Münsterland die Bevölkerung mit Arzneimitteln. Am Samstag wird im historischen Falkenhof-Museum gefeiert. Apotheker Peter Schöning hat auch seinen Wahlkreisabgeordneten eingeladen: Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat zugesagt und will trotz prall gefülltem Terminkalender kommen. Schöning will die Gelegenheit nutzen, um mit Spahn ein paar Worte über Lage der Apotheken zu wechseln und Neues zu erfahren.

„Es soll ja eine Jubiläumsfeier bleiben“, sagt Schöning. Aber ein paar Anmerkungen zur aktuellen Diskussion um das Rx-Versandverbot und den Plan B will sich der Apotheker nicht verkneifen. Denn neben seiner heilberuflichen Tätigkeit engagiert sich Schöning seit Jahrzehnten berufspolitisch. Da kann er jetzt zu den Entwicklungen nicht schweigen.

Von 1978 bis 1989 vertrat er die Interessen des Berufsstandes als Mitglied des Apothekerparlamentes der Apothekerkammer Westfalen-Lippe. Ihm gehörte er von 1978 bis 1989 an. Direkt im Anschluss wurde der inzwischen 72-jährige im Kreis Steinfurt zum Kreisvertrauensapotheker gewählt, 1997 kam noch die Funktion als örtlicher Sprecher der Apothekerschaft hinzu. Schöning hat also sein Ohr an der Basis und weiß, was seine Kollegen über die Dinge in Berlin denken.

„Ich baue darauf, dass Sie die einzigartige Stellung der deutschen Apotheken erhalten und nicht von Außen zerstören lassen.“ So oder so ähnlich will sich Schöning in seiner Festtagsansprache an Spahn wenden. Beide kennen und schätzen sich seit den Anfängen der politischen Karriere des heutigen Bundesgesundheitsministers. „Ich habe immer guten Kontakt zu Spahn gehabt“, erzählt Schöning.

APOTHEKE ADHOC Debatte