1A Pharma: Gingiloba geht

, Uhr

Berlin - Die Firma 1A Pharma hat die Bezeichnung seines Präparates Gingiloba (Ginkgoblätter-Trockenextrakt) geändert – verbleibende Restbestände müssen daher retour.

Gingiloba, 30 und 120 Filmtabletten
Betroffene Chargen: GG4814, GG4815

Bereits zum 6. Oktober 2017 wurde die Arzneimittelbezeichnung des Produktes von Gingiloba auf Ginkgo-1A Pharma 40 mg geändert. Mit der Veröffentlichung der Bezeichnungsänderung des Produktes im Bundesanzeiger am 18. Januar 2018 endet die Abverkaufsfrist und die Verkehrsfähigkeit des Produktes unter der alten Bezeichnung für Groß- und Einzelhändler zum 1. Juli 2020.

Apotheken sollen daher ihre Warenbestände überprüfen und Restbestände von Gingiloba zur Gutschrift an folgende Adresse schicken:

Salutas Pharma GmbH
Retourenabteilung
Otto-von-Guericke-Allee 1
39179 Barleben

Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand und abonnieren Sie den Newsletter von APOTHEKE ADHOC.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr aus Ressort

Atopische Dermatitis, Nasenpolypose & Co.
Biologika & Covid-Impfung – geht das? »
Hypertensive Krise
Bye, bye Bayotensin »
Weiteres
Positionen zur Bundestagswahl
Abda: Drei Forderungen an die Politik»
Exportverbote aufheben statt Patente zu enteignen
Patente und Populismus: Geholfen ist damit niemandem»
Atopische Dermatitis, Nasenpolypose & Co.
Biologika & Covid-Impfung – geht das?»
Hypertensive Krise
Bye, bye Bayotensin»
Akne, Neurodermitis & Co.
Welchen Einfluss hat der pH-Wert?»
Hormone, Schwangerschaft & Co.
Dehnungsstreifen: Irreparable Hautschäden»
Ausschlag ohne eindeutige Ursache
Update: Dyshidrose»
Copyright © 2007 - 2021, APOTHEKE ADHOC ist ein Dienst der EL PATO Medien GmbH / Pariser Platz 6A / 10117 Berlin Geschäftsführer: Patrick Hollstein, Thomas Bellartz / Amtsgericht Berlin Charlottenburg / HRB 204 379 B