Blutige Schlägerei in Apotheke

, Uhr aktualisiert am 25.05.2018 16:30 Uhr
Berlin -

Bei einer heftigen Schlägerei in der Duisburger Markt-Apotheke gab es nicht nur mehrere Verletzte. Auch die Einrichtung der Apotheke ist zu Bruch gegangen. Erst das Eingreifen der Polizei konnte die handgreifliche Auseinandersetzung beenden.

Den Anfang nahm der Streit zwischen einer Gruppe junger Männer nach Angaben der Polizei zunächst außerhalb der Apotheke in einer Nebenstraße. Einer der Männer kam laut Apothekeninhaber Peter Vogt leicht verletzt in die Apotheke, um sich zu verstecken. Er bat die beiden dort anwesenden Mitarbeiterinnen, Arzt und Polizei zu rufen.

Kurz darauf seien etwa zehn Männer in die Apotheke gestürmt. „Sie haben die Glasböden aus der Freiwahl gerissen, sie auf dem Boden zertrümmert und sind damit aufeinander losgegangen“, erzählt Vogt. Einer habe dabei einen Glasboden in den Hinterkopf bekommen. „Man sagt, es waren Junkies“, so Vogt weiter.

Die Mitarbeiterinnen hätten sich im Labor eingeschlossen, nachdem sie von den Männern vulgär beleidigt worden seien. Im Büro hätten sich zwei Männer verschanzt, der Rest habe versucht, die Tür aufzubrechen, wobei diese stark beschädigt wurde.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr aus Ressort
„Beim Mittagessen ging es nur um Apotheke“
Ein Loblied auf die Apotheke »
Apotheker und Journalist
Werner Hilbig verstorben »
Weiteres
„Beim Mittagessen ging es nur um Apotheke“
Ein Loblied auf die Apotheke»
Apotheker und Journalist
Werner Hilbig verstorben»
ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick
Fiese Abwerbe-Masche»
„Bestellrückgänge und Stornierungen“
Zu früh aufgetaute Impfstoffe: BMG erklärt Lieferprobleme»
Suspension und Kapseln
Sildenafil in der Pädiatrie»
„Der Betriebsablauf darf nicht gestört werden“
Angestellte abwerben: Das ist nicht erlaubt»
Dosierung, bedenkliche Stoffe, Preis
Retaxgefahr Rezeptur»
Rechtliche und pharmazeutische Aspekte
Grauzone: Abgabe von mehreren OTC-Packungen»