Kriminalität

Überfall – und nun? Julia Pradel, 06.05.2016 11:43 Uhr

Berlin - Ein Raubüberfall ist für die betroffenen Mitarbeiter ein Extremereignis – selbst wenn er glimpflich und ohne körperliche Verletzungen abläuft. Das Risiko für psychische Gesundheitsfolgen ist hoch. Um einen größeren Schaden zu verhindern, darf nicht zu spät reagiert werden. Deshalb sollten Apotheker einen Überfall immer als Arbeitsunfall melden, damit den Betroffenen schnell geholfen werden kann.

Direkt nach einem Überfall geht es zunächst um die Schadensbegrenzung: Für Verletzte muss Erste Hilfe geleistet werden. Dann wird die Polizei informiert, die wissen möchte, wer sich meldet und was wo und wann passiert ist. Zeugen sollten gebeten werden, auf die Polizei zu warten. Währenddessen sollte man mit den Überfallopfern an einem ruhigen Ort zuhören. Parallel kann Hilfe, etwa durch den Chef oder Angehörige, organisiert werden. Den Geschäftsbetrieb sollte man einstellen und versuchen, keine Spuren zu verwischen.

Zeitnah sollte man sich auch um die weniger offensichtlichen Verletzungen kümmern. Denn ein Überfall ist für Täter und Opfer eine Stresssituation: „In so einer Situation besinnt sich der Mensch auf seine Urreflexe. Betroffene beschreiben, dass sich ihr Gehirn wie Gummi angefühlt hat und sie keinen klaren Gedanken fassen konnten“, erklärt Susanne Pelka von der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW).

Solche emotional hoch belastenden Erlebnisse können verschiedene Folgen haben. Manche grübeln lange darüber und vernachlässigen unbewusst andere Lebensbereiche, andere meiden möglichst alles, was sie an das Ereignis erinnert und schränken ihren Handlungsspielraum somit immer mehr ein. Aus Sicht von Pelka ist es wichtig, sich die Relevanz vor Augen zu führen: „Psychische Probleme sind nicht so offensichtlich wie beispielsweise ein Beinbruch – aber genauso ein Leiden.“

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

Mehr aus Ressort

Weiteres
Markt

Auktionsplattform

Diabetikerbedarf auf Ebay»

Bayer will klimaneutral werden

Nachhaltigkeitsziele: Ambitioniert aber dringend notwendig»

Wärmepflaster

Thermacare: Grünes Licht für Angelini»
Politik

MVZ-Gründungen

Zahnärzte: Keine GKV-Gelder für Steueroasen»

Apotheker fordern Makelverbot

Benkert: eRezept erleichtert Zuweisung»

Schwanen-Apotheke Burgstädt

Engpässe: Petition Ende Januar im Bundestag»
Internationales

Apothekenketten

Pessina: Nicht jede Apotheke wird überleben»

Lungenschäden

E-Zigaretten: Zahl der Toten steigt»

Neuer SARS-Auslöser

Unbekannte Lungenkrankheit – wahrscheinlich Corona-Viren»
Pharmazie

AMK-Meldung

Vorsorglicher Rückruf von Bronchipret TP»

Hautkrebsrisiko

Picato: EMA empfiehlt Ruhen der Zulassung»

Bericht

WHO bemängelt geringen Nutzen neuer Antibiotika»
Panorama

China

Lungenkrankheit: Ausmaß größer als erwartet»

Verwirrende Bezeichnung

Münchner Apotheke: Homöopathie und Drogen»

Kontakt zum Vater wichtig

Kinder leiden bei Scheidung auch gesundheitlich»
Apothekenpraxis

Software wird teurer und besser

Apotheken warten auf die Super-EDV»

Erste Apotheken mit TSE-Modul ausgestattet

Nach der Bonpflicht: QR-Code für Kassenzettel»

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Kompromiss zum RxVV»
PTA Live

Neue PTA-Schule in Rheinfelden

„Der Bedarf an PTA ist groß“»

Völkerschule Osnabrück

Individueller Wiedereinstieg für PTA»

NRF-Ergänzungslieferung

Neue und geänderte Rezepturen»
Erkältungs-Tipps

Erste Erkältungsanzeichen

Darum lohnt es sich früh zu handeln»

Erkältungssymptome

Erste Erkältungs-Etappe: Trockener Husten»

Kostenübernahme

Erstattungsfähigkeit von pflanzlichen Arzneimitteln»
Magen-Darm & Co.

Krebserkrankungen

Magenkrebs: Wenn die Mitte des Körpers erkrankt»

Von fremden Bakterienstämmen profitieren

Stuhltransplantation: Chancen für Kolitis-Patienten»

Magen-Darm-Beschwerden

Diarrhoe: Zuckeraustausch mit Folgen»
Kinderwunsch & Stillzeit

Erkältet in der Schwangerschaft

Der gewisse Push für das Immunsystem»

Schwangerschaftsrisiken

Eileiterschwangerschaft: Gefährliche Fehleinnistung»

Fitness in der Schwangerschaft

Mit Pilates durch die Schwangerschaft»