Kriminalitätsopfer

Randale: So reagieren Sie richtig APOTHEKE ADHOC, 05.07.2018 14:35 Uhr

Berlin - Randale-Überfall in Düsseldorf und ein ziemlich verschrobener Einbrecher im oberbayerischen Schrobenhausen – diese beiden Fälle bewegen Polizei und Apotheker. Sieben goldene Regeln, wie man sich im Fall eines randalierenden Kunden verhält.

Im oberbayerischen Schrobenhausen stahl ein Mann in einem Schuhgeschäft nach dessen Schließung zwei Schuhe. Und zwar einen rechten und einen linken von unterschiedlichen Paaren, sodass er derzeit wohl mit unterschiedlichem Fußschmuck durchs Leben geht. Und dann auch noch in unterschiedlichen Größen! Und zwei Handtaschen wechselten bei dem Coup auch noch den Besitzer. Möglicherweise handelt es sich um einen Schuh-Fetischisten.

Gleich danach versuchte der Unbekannte sein Glück auch noch in der daneben liegenden Apotheke. Er schlug eine Fensterscheibe eines Nebenraums der Ring-Apotheke ein. Erstaunlicherweise verließ er die Räume wieder, ohne etwas mitzunehmen. Es entstand ein Schaden in Höhe von rund 200 Euro. Apotheker Hanns Schultes: „Das kaputte Fenster ist der einzige Schaden, der uns entstand. Ich gehe davon aus, dass er von der Versicherung übernommen wird.“

In Düsseldorf hat ein 30-jähriger Mann aus Scharbeutz in einer Apotheke im Hauptbahnhof randaliert und dabei das Warensicherungssystem aus der Verankerung getreten. Er hatte zuvor einer Mitarbeiterin im Hauptbahnhof nachgestellt und war ihr bis in die Offizin gefolgt. Dort brüllte er herum und trat gegen die elektronischen Schranken an der Eingangstür. Auch gegenüber den herbeigerufenen Polizisten benahm er sich aggressiv. Die Polizei nahm ihn vorübergehend fest. Bei einer Kontrolle wurde ein Atemalkoholwert von 2,54 Promille gemessen, der Mann wurde auf richterliche Anordnung für einige Stunden in Gewahrsam genommen.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Weiterbildungen

Extravert glaubt nicht mehr an Apotheken-Schulungen»

Vorbild Teleshopping

Die Psychotricks der Versandapotheken»

80 Mitarbeiter betroffen

Zur Rose macht in Hamburg dicht»
Politik

Brandenburg

74 Anträge für Landärzte-Stipendium»

Stellungnahme

ABDA: Über 300 Millionen Euro für neue Dienstleistungen»

Digitalisierung

eRezept & Co: Warum Deutschland hinterherhängt»
Internationales

Schweiz

Apotheker statt Arzt – senkt Kassenbeitrag»

Österreich

Lieferengpässe: Defekt-Alarm für Ärzte»

Österreich

„Marktferne Elemente“: Ärzte ätzen gegen Apotheken»
Pharmazie

Hypoglykämien

FDA genehmigt erstes Glucagon-Nasenpulver»

Lieferengpass

Dolormin extra fehlt auf unbestimmt Zeit»

Rückruf

Caelo: Kamillenblüten müssen Retour»
Panorama

Eigenmarken

Edeka testet Nährwertkennzeichnung»

Job in Hamburg

Kroatische Kollegin: In Deutschland kann ich noch Apothekerin sein»

Leipzig

Polizei findet Rezeptfälscher – im Gefängnis»
Apothekenpraxis

Neue Gebühren

Apothekerin im Clinch mit der Sparkasse»

OLG begründet Preisfreigabe

Wer Rx-Boni gewährt, darf auch billiger einkaufen»

Zwei Rezepturen am Eröffnungstag

Tag 1 in der eigenen Apotheke: „Der ganz normale Wahnsinn geht direkt los“»
PTA Live

Ausbildung

Rezeptur-Premiere für chinesische PTA-Schüler»

Ausbildung

PTA-Praktikantin: Skepsis im Team»

So kommt die Medizin ins Kind

Fünf Tipps zur Medikamentengabe bei Kindern»
Erkältungs-Tipps

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»

Urlaubszeit

Erkältung im Flugzeug»

Erkältungen in der warmen Jahreszeit

Mythos Sommergrippe»
Magen-Darm & Co.

Motilitätsstörungen

Magenverstimmung: Kurze Dauer, vielfältige Ursachen»

Magen-Darm-Erkrankungen

Rotaviren: Gefahr für Kleinkinder»

Spezielle Nahrungsmittel

Kefir – kaukasischer Zaubertrank»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaft

Das dritte Trimester: Positionswechsel und Gewichtszunahme»

Schwangerschaft

Das zweite Trimester: Von der Lanugobehaarung bis zum Surfactant»

Schwangerschaft

Das erste Trimester: Von der Befruchtung bis zur Organentwicklung»