Checkliste: Richtig reagieren bei Abgabefehlern | APOTHEKE ADHOC
Fehlermanagement

Checkliste: Richtig reagieren bei Abgabefehlern

, Uhr
Berlin -

Das falsche Medikament abzugeben, kann gravierende Folgen haben, denn Medikamente sind eben keine harmlose Ware. Ein professioneller Umgang mit eigenen Fehlern kann helfen, Schlimmeres abzuwenden. Deshalb sollten Apotheken bereits im Vorfeld ein Krisenmanagement implementieren. Hilfreich sein kann eine Checkliste. Den Faktencheck als Download findet ihr im LABOR. 

  • Fehler verifizieren/rekonstruieren
    • Was wurde verordnet? (Rezept, Rezeptscan, Arzt)
    • Was wurde abgegeben? (Kundenkartei, Abverkaufshistorie, Bestände)
    • Wer war beteiligt?
  • Patient informieren
    • Kontaktdaten herausfinden (Kundenkartei, Telefonbuch, Internet, Arztpraxis)
    • persönlich aufsuchen oder telefonisch informieren und um persönliches Gespräch bitten
    • falsches Medikament zurückholen, korrektes Medikament nachliefern
    • bisherige Einnahme abklären und protokollieren, ggf. Arzt informieren
    • klärendes Gespräch suchen (gründliche Vorbereitung, Fragen & Antworten, Gesprächszeuge, Protokoll)
  • sonstige Beteiligte informieren
    • Inhaber/Vorgesetzte, Arzt, Haftpflichtversicherung, ggf. Anwalt
  • Beweise sichern
    • Rezept kopieren, Abverkaufsdaten sichern, Gedächtnisprotokoll anfertigen, ggf. Medikament aufbewahren
  • Sonstiges
    • richtiges Medikament abverkaufen (Kundenkartei aktualisieren), Rezept neu bedrucken
    • falsche Packung abschreiben
    • Fehlerprotokoll nach QMS
  • zu beachten
    • keine wichtigen Originaldokumente aus der Hand geben
    • Vorsicht vor Schuldanerkenntnis
Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr zum Thema
Mehr aus Ressort
Verbandschef: Milliardenaufwand für Apotheken
Nullretaxation: „Die Verbände haben Fehler gemacht“ »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Impflücken und fehlende Booster
Chinas Impfproblem»
Gesundheitsministerin Sachsen-Anhalt
Grimm-Benne: Impfteams bis Februar»
KHPflEG im Bundestag verabschiedet
eGK-Identverfahren in der Apotheke»
Mehr als ein „beleuchtetes Stück Papier“
Gematik gegen Verschlüsselung des E-Rezeptes»
Per Fragebogen zum Medikament
Online-Rezept von Amazon»
WHO vergibt neuen Namen
Mpox statt Monkeypox»
A-Ausgabe Dezember
90 Seconds of my life»
Das Kindermagazin der my life Familie
Platsch»
Kompetenter Begleiter für alle Leser:innen ab 60
my life Senioren»
Schwangere sind nicht automatisch befreit
Retaxgefahr: Zuzahlung in der Schwangerschaft»
Mehrkosten, Belieferung & Heilung
Retaxgefahr: BG-Rezept»
Schlüsselrolle bei wichtigen Stoffwechselfunktionen
Hautvitamin B2: Vorstufe von Coenzymen»
Trockene Haut, Rötungen und Entzündungen
Handekzeme: Ursache, Symptome, Behandlung»