Ausbildungsapotheken

PhiP bewerten Spezial-Apotheken

, Uhr
Berlin -

Wo lerne ich am meisten? Der Bundesverband der Pharmaziestudenten (BPhD) lädt die Pharmazeuten im Praktikum (PhiP) seit 2002 dazu ein, ihre Ausbildungsapotheke zu bewerten. Bislang gab es einen standardisierten Fragebogen. Anfang Juni sollen neue Formulare dazukommen, die das Praktikum in Apotheken mit Heim- und Klinikbelieferung sowie Spezialversorgung besser abbilden.

Seit 15 Jahren können PhiP bewerten, wie sich ihre Apotheke als Ausbildungsbetrieb geschlagen hat: Dabei geht es vor allem darum, wie die in der Approbationsordnung vorgeschriebenen Inhalte vermittelt werden. Aber auch die Rahmenbedingungen werden abgefragt. „Wir werten die in einem Kalenderjahr eingegangenen Rückmeldungen zu Beginn eines neuen Jahres aus“, berichtet Sebastian Walesch. Der Student aus Freiburg ist seit November 2015 als Beauftragter für Jungpharmazeuten im BPhD-Vorstand qua Amt zuständig für die Umfrageaktionen.

Das Problem: Bislang gibt es einen standardisierten Fragebogen für alle Apotheken. Zwar werden dort auch Besonderheiten abgefragt. Aber viele Studenten suchen gezielt nach einem Ausbildungsbetrieb, der mehr bietet als nur Handverkauf und Rezeptur.

„Vor über einem Jahr fragte uns der Inhaber einer krankenhausversorgenden Apotheke, ob wir seine Apotheke mit auf die Liste der Krankenhausapotheken nehmen könnten“, berichtet Walesch. Er hoffte offenbar, so besser von interessierten PhiP gefunden zu werden. „Wir haben darüber lange im Vorstand diskutiert, fanden dann aber, dass das nicht ganz passt. Die Aufgaben in der Ausbildung sind zwar ähnlich, aber es gibt Unterschiede zwischen einer Krankenhausapotheke und einer krankenhausversorgenden Apotheke.“ Daher entstand die Idee, spezialisierte Listen anzulegen.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr zum Thema
21. und 22. Mai – Jetzt noch anmelden!
APOTHEKENTOUR: „Offenbach, wir kommen“ »
Mehr aus Ressort
GKV: Großhandel soll Tamoxifen bündeln
Tamoxifen: Dreifache Zuzahlung bei Stückelung »
Apotheken können Ausstellung abrechnen
Abgelaufene Impfzertifikate: Abrechnung und Tipps »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Umlautprobleme und Botendienstsorge
E-Rezept: Vor- und Nachteile in der Praxis»
Ärzt:innen warnen vor Zwangseinführung
KV Hessen: Resolution gegen das E-Rezept»
GKV: Großhandel soll Tamoxifen bündeln
Tamoxifen: Dreifache Zuzahlung bei Stückelung»
21. und 22. Mai – Jetzt noch anmelden!
APOTHEKENTOUR: „Offenbach, wir kommen“»
Apotheken können Ausstellung abrechnen
Abgelaufene Impfzertifikate: Abrechnung und Tipps»
Auf antibakterielle Wirkstoffe besser verzichten
Hautcremes können dem Mikrobiom schaden»
Erste Leitlinie für Diagnose & Behandlung
Vitiligo: Wenn der Haut die Pigmente fehlen»